Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

ISPS Handa Australian Open: Pettersen führt zum Auftakt

Autor:

12. Feb 2014
Suzann Pettersen ist auf dem besten Wege, die Nummer 1 der Welt zu werden. Sie führt nach Tag 1 in Melbourne. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach der Auftaktrunde in Down Under führt Suzann Pettersen das Feld der 156 Proetten an. Die drei Deutschen starten schwach.

Die ISPS Handa Women’s Australian Open im australischen Victoria sind ein gemeinsames Event der LPGA und Ladies European Tour. Dementsprechend starteten ganze 156 Proetten in die Auftaktrunde auf dem Victoria Golf Course. Die deutschen Farben werden bei dem mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung von Sandra Gal, Caroline Masson und Ann-Kathrin Lindner vertreten. Nach der Auftaktrunde führt  die Norwegerin Suzann Pettersen, die sich mit 66 Schlägen an die Spitze des Feldes spielte. Nur einen Schlag hinter ihr rangiert ein Quartett, bestehend aus der starken Amerikanerin Jessica Korda, ihrer Landsfrau Jaclyn Sweeney, der Südkoreanerin Hee Young Park und der Französin Marion Ricordeau. Insgesamt sind die ersten 15 Spielerinnen innerhalb von nur zwei Schlägen.


Sandra Gal bleibt unter den Erwartungen

Sandra Gal hatte nach ihrem guten Auftakt in die Saison 2014 große Pläne für die ISPS Handa Australian Open. In unserem Golf Post Talk, indem sie auch Auskunft über das Profileben und ihre künstlerischen Vorlieben gab, sprach sie davon, ihre gute Form auch an diesem Wochenende unbedingt zeigen zu wollen. Derzeit liegt sie nach einer 73er Runde aber bereits sieben Schläge hinter der Führenden Pettersen und muss mit ihrem geteilten 81. Platz um den Cut bangen. Nach einem durchschnittlichen Start konnte Gal zum Start ihrer Back Nine an Loch 1 sogar ein Eagle notieren, musste dann im Verlauf der Runde aber noch drei Schlagverluste hinnehmen.

Wilde Back Nine von Carolin Masson

Auch Caroline Masson hat 2014 noch eine Menge Luft nach oben. Bei der Pure Silk Bahamas LPGA Classic zum Saisonauftakt, konnte sie nach einem schwachen Start nur den geteilten 44. Platz erreichen. Auch die ISPS Handa Australian Open waren bisher nicht das beste Pflaster für Masson – im letzten Jahr scheiterte sie bereits am Cut. Nach der Auftaktrunde liegt sie nach einer 72er Runde zwar einen Schlag besser als Sandra Gal, muss sich aber trotzdem vorerst mit dem geteilten 60. Platz begnügen. Besonders ihre Back Nine war ein ständiges Auf und Ab. Nach vier Bogeys in Folge rettete sie mit einem starken Eagle an der 8 aber immerhin ihre Even-Par-Runde.

Ann-Kathrin Lindner startet schwach

Unsere Gastbloggerin Ann-Kathrin Lindner, die sich schon seit Längerem in Australien aufhält, geht als LET-Spielerin natürlich hochmotiviert in das kombinierte LPGA-Event. Leider konnte sie in der Auftaktunde auf dem Victoria Golf Course bislang nicht überzeugen. Bereits ihr Start gestaltete sich suboptimal – bereits nach fünf gespielten Löchern musste sie drei Bogeys notieren. Nachdem sie sich wieder gefangen hatte, verhagelte ihr ein Doppelbogey auf der kurzen 7 den Tagesscore endgültig.  Nach einem abschließenden Birdie an der 9 liegt sie mit drei Schlägen über Par auf dem geteilten 117. Platz. Um den Cut zu schaffen muss sich Lindner in Runde 2 deutlich steigern.

Suzann Pettersen greift an

Schon vor Beginn des Turniers nicht zu unterschätzen war natürlich die Zweitplatzierte des Rolex Rankings Suzann Pettersen aus Norwegen. Nachdem sie bei der ersten Austragung der ISPS Handa Australian Open im Jahr 2012 den geteilten 22. Platz erreichte, ließ sie das Turnier in Südaustralien letztes Jahr aus.  Dieses Jahr ist sie wieder am Start und liegt zum Auftakt mit einer 66er Runde in Front. Durch ein gutes Turnier im Süden Australiens kann sie Druck auf die Führende des Rolex Rankings Inbee Park machen, die bei der ISPS Handa Australian Open nicht abschlägt.

Lydia Ko in Schlagdistanz

Mit Lydia Ko ist auch das Teenie-Wunderkind der LPGA-Tour in Victoria am Start. Die Drittplatzierte des letzten Jahres gehört mit ihren gerade mal 16 Jahren bereits zur absolten Weltspitze. Nach Tag 1 notierte sie eine 68er Runde und rangiert momentan auf dem geteilten sechsten Platz nd damit nur zwei Schläge hinter der Führenden Pettersen. Gleichauf mit ihr liegt die erst 17-jährige Amateurin Minjee Lee aus Australien, die bereits auf der LET für Furore sorgte.

Leaderboard

Hier findest Du das aktuelle Leaderboard.


ISPS Handa Womens Australian Open 2014

Zwischenstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Suzann Pettersen -6 -6
T2 Jessica Korda -5 -5
T2 Hee Young Park -5 -5
T2 Jaclyn Sweeney -5 -5
T2 Marion Ricordeau -5 -5
T59 Caroline Masson 0 0
T81 Sandra Gal 1 1
T117 Ann-Kathrin Lindner 3 3

 

Daniel Muench

Daniel Muench - Freier Autor für Golf Post

Daniel Münch, der Medienstudent an der Deutschen Sporthochschule Köln war jahrelang begeisterter Passiv-Golfer. Seit geraumer Zeit verbringt er seine freien Wochenenden aber vermehrt auf den Golfplätzen der Region und feilt trotz mangelnden Talents stets bemüht an seinem Abschlag.
Sie finden mich auch auf:

Alle Artikel von Daniel Muench

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News