Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

International Crown: Spanien feiert Premierensieg

28. Jul 2014
Spanien, mit Azahara Munoz, Belen Mozo, Carlota Ciganda und Beatriz Recari (v. l.), sicherte sich den Titel bei der erstmals ausgetragenen International Crown. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Spanien gewinnt überlegen die erstmals ausgetragene International Crown. In dem spannenden Wettkampf scheitert ein Favorit bereits früh.

Die LPGA Tour hat die beste Golfnation der Welt gesucht und mit Spanien einen würdigen Sieger der erstmals ausgetragenen International Crown gefunden. Im Caves Valley Golf Club von Owings Mills im US-Bundesstaat Maryland traten über vier Turniertage 32 Proetten aus insgesamt acht Ländern in Fourball- und Einzel-Matches gegeneinander an, um quasi die inoffiziellen Weltmeister zu ermitteln, wobei die Iberer am Ende die stärkste Mannschaft hatten.

Zwei Gruppen und Jeder-gegen-Jeden bei International Crown

An den ersten drei Wettkampftagen wurden im Modus Jeder-gegen-Jeden in zwei Vierergruppen jeweils Fourball-Duellen ausgetragen. Pool A bildeten dabei die Teams aus den USA, Thailand, Spanien und Taiwan. In Pool B fanden sich Südkorea, Japan, Schweden und Australien wieder. Als großer Favorit der International Crown galt im Vorhinein trotz des Ausfalls von Majorsiegerin Michelle Wie die Mannschaft der USA – besetzt mit der Weltranglistenersten Stacy Lewis, Lexi Thompson, Paula Cremer und Christie Kerr. Schon am ersten Tag erlebten die Topstars jedoch einen herben Rückschlag, als die Asiatinnen aus Taiwan als vermeintlich schwächster Gegner beide Fourball-Matches mit 4&3 sowie 1Up für sich entschied.


Bildschirmfoto 2014-07-28 um 10.48.40Favorit USA scheitert nach der Gruppenphase

Der komplett neu eingeführte Turniermodus sah vor, dass die Nationen für jeden Sieg zwei Punkte und für ein Unentschieden jeweils einen Punkt gutgeschrieben bekamen. Die Verlierer gingen natürlich leer aus. Nach dieser Zählweise und drei Turniertagen der International Crown ergaben sich schließlich folgende Abschlusstabellen in den beiden Gruppen: Mit je drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden qualifizierten sich Thailand und Spanien in Pool A für die Einzel-Matches am Schlusstag, in Pool B folgten ihnen Japan (3 Siege, 1 Niederlage, 2 Unentschieden) und Schweden (3 Siege, 2 Niederlage, 1 Unentschieden). Der fünfte und letzte Platz entschied sich zwischen den punktgleichen Drittplatzierten beider Gruppen – USA und Südkorea (jeweils 3 Siege und 3 Niederlagen). Die Wildcard für das Finale der International Crown ging schließlich an Südkore, die sich im Playoff gegen die enttäuschten US-Amerikanerinnen durchsetzten.

 Spanien gewinnt alle Einzel-Matches für den Titel

Am letzten Turniertag wurden dann insgesamt zehn Einzel-Matches durchgeführt, wobei jedes Land gegen eine Spielerin der vier anderen Nationen spielen musste. Die Punkte aus der Gruppenphase wurden in die Entscheidung mitgenommen – maximal acht weitere Punkte konnten durch vier Siege noch hinzukommen. Da den Spanierinnen eben dies gelang und sie aus allen ihren Duellen als Gewinnerin hervorgingen, durften die Südeuropäerinnen mit 15 Punkten verdientermaßen die Trophäe – und wie es sich für die International Crown gehört, jeweils eine Krone – entgegennehmen. Auf dem 2. Platz landete Schweden mit elf Punkten.

Ein deutsches Team war im Übrigen nicht am Start, da mit Sandra Gal und Caroline Masson nur zwei statt der notwendigen vier Spielerinnen auf der LPGA Tour vertreten sind. Der Nationenvergleich wird zu Zukunft alle zwei Jahre ausgetragen – 2016 geht es dann in Rich Harvest Farms in Sugar Grove/Illinois um die internationale Golf-Krone.

Die kompletten Resultate der International Crown:

Tag 1   

Ariya Jutanugarn/Moriya Jutanugarn (THA)    AS    Belen Mozo/Beatriz Recari (ESP)

P. Phatlum/O. Sattayabanphot (THA)    3&2    Carlota Ciganda/Azahara Munoz (ESP)

Mamiko Higa/Mika Miyazato (JAP)    AS    Caroline Hedwall/Anna Nordqvist (SWE)

Ai Miyazato/SakuraYokomine (JAP)    2UP    Pernilla Lindberg/Mikaela Parmlid (SWE)

Inbee Park/So Yeon Ryu (KOR)    3&2    Katherine Kirk/Lindsey Wright (AUS)

Na Yeon Choi/I.K. Kim (KOR)    2UP    Minjee Lee Karrie Webb (AUS)

Paula Cremer/Christie Kerr (USA)    4&3    Candie Kung/Teresa Lu (TPE)

Stacy Lewis/Lexi Thompson (USA)    1UP    Yani Tseng/Phoebe Yao (TPE)

Tag 2

Ariya Jutanugarn/Moriya Jutanugarn (THA)    3&2    Candie Kung/Teresa Lu (TPE)

P. Phatlum/O. Sattayabanphot (THA)    1UP        Yani Tseng/Phoebe Yao (TPE)

Mamiko Higa/Mika Miyazato (JAP)    3&2    Minjee Lee Karrie Webb (AUS)

Ai Miyazato/SakuraYokomine (JAP)    AS    Katherine Kirk/Lindsey Wright (AUS)

Inbee Park/So Yeon Ryu (KOR)    1UP    Caroline Hedwall/Anna Nordqvist (SWE)

Na Yeon Choi/I.K. Kim (KOR)    1UP    Pernilla Lindberg/Mikaela Parmlid (SWE)

Christie Kerr/Lexi Thompson (USA)    3&2    Belen Mozo/Beatriz Recari (ESP)

Paula Cremer/Stacy Lewis (USA)    1Up    Carlota Ciganda/Azahara Munoz (ESP)

Tag 3

Caroline Hedwall/Anna Nordqvist (SWE)    5&3    Minjee Lee Karrie Webb (AUS)

Pernilla Lindberg/Mikaela Parmlid (SWE)    7&5    Katherine Kirk/Lindsey Wright (AUS)

Carlota Ciganda/Azahara Munoz (ESP)    6&5    Yani Tseng/Phoebe Yao (TPE)

Belen Mozo/Beatriz Recari (ESP)    1UP    Candie Kung/Teresa Lu (TPE)

Inbee Park/So Yeon Ryu (KOR)    4&3    Mamiko Higa/Mika Miyazato (JAP)

Na Yeon Choi/I.K. Kim (KOR)    3&2    Ai Miyazato/SakuraYokomine (JAP)

Christie Kerr/Lexi Thompson (USA)    3&2    Ariya Jutanugarn/Moriya Jutanugarn (THA)

Paula Cremer/Stacy Lewis (USA)    1Up    P. Phatlum/O. Sattayabanphot (THA)

Bildschirmfoto 2014-07-28 um 11.45.51Tag 4

Caroline Hedwall    4&2    Inbee Park (KOR)

P. Phatlum    1UP    I.K Kim (KOR)

Ariya Jutanugarn    6&5    Pernilla Lindberg (SWE)

Carlota Ciganda (ESP)    8&6    Na Yeon Choi (KOR)

SakuraYokomine (JAP)    1UP    So Yeon Ryu (KOR)

Beatriz Recari (ESP)    3&2    Mikaela Parmlid (SWE)

Mamiko Higa (JAP)    3&2    Anna Nordqvist (SWE)

Belen Mozo (ESP)

Mika Miyazato (JAP)    3&1    O. Sattayabanphot (THA)

Ai Miyazato (JAP)    2&1    Azahara Munoz (ESP)

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News