Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Nach Verletzung: Darren Clarke ernennt Ian Poulter zum Vize-Kapitän

Autor:

06. Jun 2016
Darren Clarke setzt ein Zeichen und ernennt den verletzten Ian Poulter zum Vize-Kapitän des europäischen Ryder Cup Teams. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ian Poulter wird bis zum Ryder Cup nicht fit, Darren Clarke will ihn beim Vergleich zwischen Europa und den USA trotzdem dabei haben.

Ein Ryder Cup ohne Ian Poulter? Unvorstellbar! Seit 2006 verpasste der Engländer keins der Turniere und ist bei einer Bilanz von 12-4-2 nicht mehr aus dem europäischen Team wegzudenken. Die Nachricht, dass „Mr. Ryder Cup“ aufgrund einer Verletzung dieses Jahr nur zuschauen kann, schockte die Golfwelt, insbesondere das Team Europa. Jetzt gibt es Hoffnung: Darren Clarke, hat Ian Poulter zu seinem Vize-Kapitän ernannt.

Fußverletzung macht Ian Poulter zu schaffen

Schon seit längerer Zeit läuft es bei dem 40-Jährigen nicht mehr so rund wie vor ein paar Jahren. Zuerst verpasste er in Texas den Cut, dann sagte er die Teilnahme beim Memorial Tournament ab. Eigentlich stand als nächstes das 36-Loch-Qualifikationsturnier für die US Open in Jacksonville an, doch in nächster Zeit wird Ian Poulter nicht aktiv am Golfgeschehen teilnehmen können. Eine Fußverletzung setzt ihn für mindestens vier Monate außer Gefecht.


Die Diagnose: Arthritis im rechten Fuß, eine Gelenksentzündung. Diese Verletzung hat sich im letzten Jahr verschlechtert und nur dank Kortisonspritzen war es Poulter überhaupt möglich, weiterhin zu spielen. Doch jetzt ist damit für’s Erste Schluss. Die Entzündung hat sich so weit entwickelt, dass er nur mit Mühe laufen kann, an Golf spielen ist dabei nicht zu denken. Sein Arzt, Ara Suppiah, sagte den britischen Medien, dass weitere Schläge die Knochen fragiler machen würden und zu Stressbrüchen führen könnten, womit Poulter noch länger ausfallen würden.

Teilnahme am Ryder Cup wieder möglich

Vier Monate klingt zunächst nach einer langen Genesungspause, doch für den Ryder Cup 2016 ist die Pause nicht lang genug. Das Turnier beginnt am 30. September, weshalb Poulter dort nicht als aktiver Spieler teilnehmen wird. „Ich bin sehr enttäuscht, mich in so einer Situation wieder zu finden, besonders in einem Ryder-Cup-Jahr“, gab Poulter zu. Der europäische Captain Darren Clarke sprach bereits nach dem letzten Ryder Cup über die besondere Wirkung Poulters: „Das, was Lee Westwood und Poults in den Teamraum mitbringen ist unbezahlbar“.

Erst eine Woche zuvor hat Clarke seine ersten drei Vize-Kapitäne ernannt: Thomas Björn, Padraig Harrington und Paul Lawrie werden das Team zusätzlich unterstützen. Nachdem jetzt klar wurde, dass Poulter auf keinen Fall aktiv am Turnier teilnehmen wird, hat der Kapitän nicht lange gezögert und ihn zum vierten Vize ernannt. Poulter fühle sich sehr geehrt, dass Clarke ihn ernannt hat, besonders nachdem fest stand, dass er nicht rechtzeitig fit werden würde, teilte er der Presse mit. Ein letzter Platz als Vize-Kapitän ist jetzt noch frei. Diesen wird Clarke später im Sommer noch vergeben.

Mehr zum Thema Ryder Cup:

Sina Engler

Sina Engler - Freie Autorin für Golf Post

Sina zeigt den Kollegen regelmäßig, wer auf den Grüns das Sagen hat. Mit ihrer lockeren, sorglosen Art hat sie keinerlei sichtbaren Respekt vor dem viel zu kleinen Loch und stopft einen Cup nach dem anderen. Überhaupt beeindruckt sie so schnell nichts, weshalb sie unsere wertvolle Feuerprobe für jeden Gag ist.

Alle Artikel von Sina Engler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News