Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Vierfachführung bei Humana Challenge – Cejka auf T9

25. Jan 2015
Da muss Alex Cejka zwei Mal hinschauen: Bei der Humana Challenge liegt der 44-Jährige vor dem Finaltag unter den ersten zehn. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Erik Compton geht als einer von vier Führenden in den Finaltag der Humana Challenge. Alex Cejka auf Position T9.

Am Moving Day der Humana Challenge in Kalifornien hat sich Erik Compton an die Spitze des Feldes gesetzt. Dank seiner 67er Runde schraubte er seinen Gesamtscore auf -17 und hat nun beste Aussichten auf den Siegerscheck über gut eine Million US-Dollar. Allerdings genießt er die Aussicht nicht allein. Bill Haas, Justin Thomas und Michael Putnam liegen schlaggleich mit ihm auf dem geteilten ersten Rang.Danach folgen vier weitere Amerikaner um Matt Kuchar, die mit nur einem Schlag Rückstand auf die vierte Runde der Humana Challenge gehen. Nachdem nun nach den ersten drei Runden im Pro-Am-Format der Cut gezogen wurde, wird es am morgigen Finaltag nur noch für die Pros unter sich um alles gehen.

Alex Cejka weiter mit Chancen auf Top-Ten-Platzierung

Bereits die ersten beiden Turniertage im kalifornischen La Quinta waren für Alex Cejka vielversprechend verlaufen. Mit Runden von 68 und 64 hatte der Deutsche vor dem Moving Day bereits in den Top Ten rangiert und musste den Cut kaum fürchten. Mit seiner dritten Runde von 70 Schlägen auf dem Palmer Private hat der 44-Jährige auch weiterhin Chancen, sich am Finaltag der Humana Challenge hervorragend zu platzieren. Momentan liegt Cejka bei insgesamt -14 auf T9.


Patrick Reed auf T9

Für den Vorjahressieger Patrick Reed hing die Messlatte in diesem Jahr hoch, im vergangenen Jahr waren dem Youngster nämlich drei 63er Runden in Folge gelungen. Ganz anknüpfen konnte er an seine Höchstleistungen von 2014 zwar nicht, den Cut überwand er jedoch problemlos. Nach dem Moving Day mit 67 Schlägen auf dem Palmer Private teilt er sich bei -14 den neunten Rang mit Cejka und ^fünf weiteren Spielern.

„Lefty“ sucht den Anschluss

Wie Cejka und Reed spielte auch Phil Mickelson seine dritte Runde auf dem Palmer Private. Der Linkshänder hatte sich seit dem Ryder Cup eine Auszeit gegönnt, die Humana Challenge ist seitdem sein erstes Turnier. Den Anschluss an die Spitze sucht der 44-Jährige trotz seines straffen Trainingsplans während der Turnierpause indes vergebens, aber bis zum ersten Major ist ja auch noch ein wenig Zeit. Derzeit liegt er nach einer 68er Runde mit insgesamt -11 auf Platz T34.

Die Highlights der dritten Runde

Das Zwischenergebnis der Humana Challenge

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
T1 Erik Compton -5 -17
T1 Bill Haas -3 -17
T1 Justin Thomas -4 -17
T1 Michael Putnam -3 -17
T5 Ryan Palmer -4 -16
T9 Alex Cejka -2 -14
T9 Patrick Reed -5 -14
T34 Phil Mickelson -4 -11

Stand vom 2015-01-25 01:02:05

Mehr zum Thema PGA Tour:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News