Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

HP Byron Nelson Championship: Kaymer auf T2, Cejka in der Top 20

Autor:

17. Mai 2014
Der Blick ins Birdie-Book verrät Martin Kaymer: Da ist was drin! Der PLAYERS-Champion ist bei der HP Byron Nelson Championship erneut gut im Rennen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Am zweiten Tag der Byron Nelson Championship konnte Martin Kaymer eine 67 (-3) nachlegen, vorne steht Brendon Todd.

Nach dem erfolgreichen Auftakt für zwei der drei deutschen Spieler in Texas bei der HP Byron Nelson Championship hatte auch der zweite Tag auf dem TPC Four Seasons Resort spannendes Golf zu bieten. Das beste Ergebnis konnte Brendon Todd notieren, der sich mit einer 64er Runde bei -8 die Spitze setzte. Lange hatte es so ausgesehen, als ob unter anderem für Martin Kaymer die insgesamt -6 für die geteilte Führung reichen könnte, doch Todd lochte auf seinen beiden Abschlusslöchern zum Birdie und marschierte mit zwei Schägen abstand nach vorne. Auf dem zweiten Platz folgen acht Spieler. Das zeigt, wie eng es an der Spitze zugeht. Unter ihnen ist auch der Kanadier Graham DeLaet, Paul Casey aus England und Martin Kaymer. Alex Cejka spielte Even Par und blieb bei -3 (T19).

Martin Kaymer – die Putts fallen wieder

Nach seinem starken Auftakt am ersten Tag setzte der frisch gekürte PLAYERS-Sieger seine Erfolgsserie mit einer weiteren guten Runde in Texas fort. Trotz all der Aufmerksamkeit und Termine, die ein PLAYERS-Sieg so mit sich bringt, kann Martin Kaymer auf sein Selbstbewusstsein bauen und sich zu hundert Prozent auf sein Spiel verlassen.


Die zweite Runde der HP Byron Nelson Championship begann für den 29-Jährigen mit Par auf Bahn 10, auf Loch 11 fiel der erste Putt zum Birdie. Das lange 15. Loch, Par 4 – 460 Meter, musste er mit Schlagverlust beenden. Es sollte für Kaymer vorerst sein einziges Bogey im Turnier bleiben. Birdies auf den Löchern 17, 1 und 8 brachten ihm erneut die 67 (-3) und den geteilten zweiten Platz. Im Interview nach der Runde sagte Kaymer, er sei zufrieden mit seinem soliden Spiel, hätte sich aber gerade mit den „Scoring-Clubs“, Eisen 8, 9 und den Wedges, mehr Chancen erarbeiten können.

Marcel Siem ohne Chance & Alex Cejka mit Pech auf der 18

Für Marcel Siem scheint die PGA Tour dieses Jahr einfach kein gutes Pflaster zu sein. Zu seinem verpassten Cut bei der Puerto Rico Open – seinem bisher einzigen PGA-Tour-Turnier diese Saison – kam nach Ende der zweiten Runde der HP Byron Nelson Championship ein weiterer. Siem machte einfach zu viele Fehler und konnte sich auf der anderen Seite keine Chancen erarbeiten. Nach Runden von 71 (+1) und 74 (+4) Schlägen scheiterte er bei insgesamt +5 deutlich am Cut (+1).

Alex Cejka hingegen hatte eine ebenso erfolgreiche Auftaktrunde verbucht, wie Martin Kaymer. Von -3 aus ging es in den zweiten Durchgang und er konnte seine Leistung, wenn auch nicht ausbauen, immerhin bestätigen. Vorne rum ging es holprig her für Cejka, Birdie – Bogey auf Eins und Zwei, das gleiche nochmal auf Vier und Fünf, nach Bogey auf der Acht ging er bei +1 auf die Back Nine. Der 43-Jährige zeigte hier besseres Golf und konnte drei Birdies bis zur 16 spielen. Er lag damit zwischenzeitlich auf T2, ein bitteres Doppelbogey auf der 18 machte die starke zweite Rundenhälfte allerdings zu Nichte. Trotzdem, T19 bei -3 ist aller Ehren wert.

Bae visiert die Titelverteidigung an

Im letzten Jahr gewann Sang-Moon Bae die HP Byron Nelson Championship mit zwei Schlägen Vorsprung vor Keegan Bradley, an dem er erst in der Finalrunde vorbeigezogen war. In diesem Jahr allerdings schaffte es der Südkoreaner auf der PGA Tour noch kein einziges Mal in die Top 10, verpasste bei insgesamt fünf Turnieren den Cut und befindet sich auf Platz 129 der Weltrangliste. In Texas wurde es nicht besser. Nach Runden von 74 und  73 Schlägen verpasste er bei insgesamt +7 auf Position T137 mehr als deutlich den Cut. Da läuft zur zeit nicht viel zusammen für Bae.

Heimspiel für Spieth

Auf heimischer Erde befindet sich an diesem Wochenende der Youngster Jordan Spieth. Zwar schaffte er es bei vier Auftritten hier noch nie in die Top 15, allerdings kam er dieses Mal mit einigem Selbstbewusstsein nach Irving: Ein geteilter zweiter Platz beim Masters und ein geteilter vierter Platz bei der PLAYERS Championship geben dem gerade mal 20-Jährigen mächtig viel Rückenwind. Am zweiten Tag konnte er 67 (-3) Schläge auf der Scorekarte eintragen und liegt bei -3 auf Platz T19.

Auf dem Par-70 Kurs des TPC Four Seasons Resort geht es für die 156 Pros um 6,9 Millionen US-Dollar und 500 FedEx-Cup-Punkte. Das Turnier ist nach der Golflegende Byron Nelson benannt, die das Turnier bei seiner ersten Austragung im Jahr 1944 gewann.

Das Leaderboard

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Fotostrecke zur PGA Tour

Im letzten Jahr konnte sich Sang-Moon Bae den Sieg vor Keegan Bradley sichern. In diesem Jahr ist ein besonders starker Martin Kaymer mit im Feld. Die Impressionen vom Vorjahr und dem aktuellen Turnierverlauf.


HP Byron Nelson Championship mit Martin Kaymer und Marcel Siem

Zwischenstand bei der HP Byron Nelson Championship

Pos Spieler Runde 2 Gesamt
1 Brendon Todd -6 -8
T2 Graham DeLaet -4 -6
T2 Morgan Hoffmann -4 -6
T2 Martin Kaymer -3 -6
T2 Mike Weir -4 -6
T2 Martin Kaymer -3 -6
T119 Marcel Siem 4 5
T19 Alex Cejka 0 -3
T137 Sang-Moon Bae 4 7
T25 Keegan Bradley -2 -2
T19 Jordan Spieth -3 -3

Stand vom 2014-05-17 02:02:07

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News