Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Die zweite Runde des Andalucia Valderrama Masters am Freitag wurde abgebrochen. Weiter geht es am Samstag um 09:10 Uhr. Mehr Informationen

Blick ins Bag von Hong-Kong-Sieger Scott Hend

Scott Hend gewinnt souverän die 56. Hong Kong Open, seine Schlägerwahl hingegen war ein sehr bunter Mix. Wir werfen einen Blick ins Bag.

Als erster Australier nach Greg Norman im Jahr 1983, gewinnt Scott Hend die Hong Kong Open (Foto: Getty Images).
Als erster Australier nach Greg Norman im Jahr 1983, gewinnt Scott Hend die Hong Kong Open (Foto: Getty Images).

Bereits am ersten Playoff-Loch sicherte sich der Australier Scott Hend den Sieg bei der Hong Kong Open und verwies Angelo Que auf den zweiten Rang, der damit ebenfalls seinen bisher größten Erfolg als Profigolfer feiern konnte. 

Konstantes Golf, Nerven wie Drahtseile, ausgewähltes Equipment

Mit seinem ersten Sieg auf der European Tour hat Scott Hend sich gegen einige große Namen - darunter Ernie Els - durchgesetzt und ließ auch Spieler wie den doppelten Titelverteidiger Miguel Angel Jimenez und Nicolas Colsaerts hinter sich. Jimenez konnte das Traditionsturnier in Hong Kong in den beiden Jahren zuvor für sich entscheiden, scheiterte an diesem Wochenende jedoch bereits am Cut.

Scott Hend ist damit der erste Australier seit Greg Normann im Jahr 1983, der die Hong Kong Open für sich entschieden hat. Absolut verdient: Hend zeigte über das gesamte Wochenende sehr konstantes Golf auf hohem Niveau. Mit drei 67er und einer bogeyfreien 66er Runde am zweiten Turniertag blieb der 41-Jährige dreizehn Schläge unter Par und behielt auch im Playoff-Spiel gegen Angelo Que alle Nerven.

Blick ins Bag von Scott Hend

Equipment Modell
Ball Titleist, Pro V1 X (13)
Schuhe FootJoy
Driver Titleist, 910 D3 9.5°
1. Fairway Holz Titleist, 913 F 13.5°
Eisen 3-9 Titleist, 714 MB
Pitching Wedge Titleist, 714 MB
Sand Wedge Fourteen, Prototype 52
Lob Wedge Fourteen, Prototype 60
Extra Wedge Fourteen, RM
Putter Odyssey, Versa BWB 1

Gewonnenes Preisgeld: 171.843€  

Quelle: Sports Marketing Surveys

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab