Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Justin Rose gibt in Hong Kong weiter Vollgas

Autor:

24. Okt 2015
Mit einem riesigen Grinsen auf dem Gesicht beendet Justin Rose den Moving Day der Hong Kong Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Hong Kong Open drückt Justin Rose mächtig auf die Tube. Sein Kollege Ian Poulter nimmt derweil den Fuß vom Gaspedal.

Der Moving Day der Hong Kong Open startete sonnig und mild, so dass die verbliebenen Golfer beste Bedingungen für grandiose Schläge hatten, um das letzte Turnier vor dem Race to Dubai erfolgreich abzuschließen.

Justin Rose bleibt in Führung

Bislang steht die Hong Kong Open ganz im Zeichen von Justin Rose. Der Engländer fabrizierte erst ein Bogey auf 54 Löchern und machte am Moving Day in Asien sogar gleich zwei Eagle. Mit einer top GIR- und Scrambling-Quote bleibt Rose vorerst auf dem ersten Platz bei -15.

Die beste Runde schoss Justin Rose jedoch heute nicht. Dieses Kunststück gelang Lukas Bjerregaard aus Dänemark, der mit einer 63 den Kursrekord bestätigte und gleichzeitig seinen britischen Konkurrenten einholte. Bjerregaard liegt ebenfalls bei -15 auf Platz eins.

Ian Poulter mit leerem Tank

Als Notlösung stellte sich die Hong Kong Open zunächst für Ian Poulter dar, der dringend noch ein European Tour Turnier spielen musste, um auf die Mindestanzahl von 13 gespielten ET-Wettkämpfen in einer Saison zu kommen. Einen Sieg verschmäht jedoch niemand gerne, dachte sich wohl auch Poulter, der sich gleich in die Top Five golfte und um den Sieg mitspielte. So sah es jedenfalls nach zwei Turniertagen aus. Dann jedoch war irgendwie die Luft raus und Poulter spielte mit „leerem Tank“. Dies führte zu einer schwachen 73er Runde am Moving Day in Hong Kong, die den Briten um 20 Ränge zurückwarf auf Platz T23.

Die beiden deutschen Teilnehmer, Moritz Lampert und Bernd Ritthammer, waren bereits am Freitag sang- und klanglos aus dem Turnier geschieden. Besonders Letzterer hatte mit den Bedingungen in und um Hong Kong zu kämpfen. Den Mut verlor Bernd Ritthammer jedoch nicht. Er will sich im November über die Q-School für die European Tour 2016 qualifizieren.

Schade eigentlich…Lief wirklich gar nichts zusammen in Hongkong. Die äusseren Umstände haben mich dann doch in die…

Posted by Bernd Ritthammer on Freitag, 23. Oktober 2015

Zum Leaderboard der Hong Kong Open

Mehr zum Thema European Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News