Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Honda Classic läuft wieder – Ian Poulter führt

Autor:

01. Mrz 2015
Ian Poulter kann sich in der dritten Runde der Honda Classic vom Rest des Feldes absetzen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Ian Poulter bringt bei der Honda Classic in der dritten Runde etwas Luft zwischen sich und die Konkurrenz. Martin Kaymer fällt zurück.

Die Honda Classic konnte am Sonntag endlich fortgesetzt werden. Nachdem heftige Winde und starke Regenfälle am Samstag nur 51 Minuten Golf zuließen, eilten die Pros am Sonntag von Loch zu Loch, um nicht nur die dritte, sondern im Anschluss auch gleich noch die vierte Runde zu absolvieren. Der eigentlich für 7:00 Uhr (Ortszeit) geplante Start musste jedoch um drei Stunden verschoben werden, da Bunkerränder eingebrochen waren und eine Anzeigetafel in einen Teich gestürzt war. Unter dem 18. Grün hatte sich eine Luftblase gebildet und den Rasen aufgewölbt.

Nachdem die Sturmschäden halbwegs beseitigt waren ging Ian Poulter nach der dritten Runde der Honda Classic in Führung. Der Engländer kam mit den nach wie vor schwierigen Bedingungen erstaunlich gut zurecht und konnte sich ein wenig von der Konkurrenz absetzen. Der 39-Jährige brachte mit einer bogeyfreien Runde und vier Birdies drei Schläge zwischen sich und den Iren Padraig Harrington. Dieser konnte sein Tempo der ersten beiden Runden nicht aufrecht erhalten und notierte eine 71 (+1). Den zweiten Rang teilt er sich mit dem US-Amerikaner Patrick Reed.

Phil Mickelson zurück in der Spur

Lediglich die Spieler in den Top-Ten konnten nach der dritten Runden der Honda Classic Scores von eins unter Par und besser verbuchen. Zu diesen gehörte – nach den schwachen Vorstellungen der letzten Wochen doch etwas überraschend – auch Phil Mickelson. „Lefty“ absolvierte eine abwechslungsreiche Runde mit einem Doppelbogey, zwei Bogeys und fünf Birdies, die ihn auf Rang 5 führte. Der 44-Jährige hatte bei seinen letzten beiden Starts zweimal den Cut verpasst.

Martin Kaymer verliert an Boden

Martin Kaymer hatte nach den wetterbedingten Pause keinen guten Start in die dritte Runde der Honda Classic. Zwar gelang dem auf der Back Nine gestarteten 30-Jährigen schon an seinem zweiten Loch ein Birdie, doch gleich darauf folgte der erste Schlagverlust. Zwei Bahnen später kassierte der Mettmanner dann ein Doppelbogey, ehe er am achten Loch auf drei über für den Tag zurückfiel. Die zweiten Neun hatte Kaymer dann besser im Griff. Par um Par näherte er sich dem Clubhaus, bis ihm am letzten Loch dann endlich noch ein Birdie gelang. Bei fünf über Par liegt Kaymer auf dem geteilten 52. Rang.

Honda Classic endet erst am Montag

Nach den vielen Unterbrechungen wird die vierte Runde im direkten Anschluss an die dritte gespielt. Wegen der erneuten Verspätung am Sonntag wird allerdings erwartet, dass das Turnier erst am Montag gegen 16.00 Uhr (MEZ, Start um 14.Uhr) beendet wird. Die Paarungen werden nicht nach dem Leaderboard neu sortiert, sondern die Spieler absolvieren die Finalrunde in denselben Flights wie zuvor.

Mehr zum Thema PGA Tour:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News