Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Jordan Spieth gewinnt Hero World Challenge

07. Dez 2014
Jordan Spieth hat seinen Vorsprung genutzt und die Hero World Challenge für sich entschieden. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jordan Spieth entscheidet mit enormem Vorsprung die Hero World Challenge für sich. Tiger Woods landet auf Platz T17.

Nachdem er bereits als Führender in den Finaltag eingezogen war, konnte Jordan Spieth die Hero World Challenge nun für sich entscheiden. Mit einer 66er Abschlussrunde  und damit insgesamt 26 Schlägen unter Par sicherte er sich den Löwenanteil der insgesamt 3,5 Millionen US-Dollar Preisgeld. Der Schwede Henrik Stenson belegte nach einer 69er Abschlussrunde mit -16 den zweiten Platz. Nach der 69er Runde am Finaltag, lag er nach vier gespielten Runden bei einem Gesamtscore von -16. Den dritten Platz teilen sich Patrick Reed und Keegan Bradley bei -15 für das gesamte Turnier.

Der Wahnsinns-Sieg des Jordan Spieth

Jordan Spieth ist 21 Jahre jung, spielte sich aber bereits in seinem Rookie-Jahr 2012 in den Fokus der Öffentlichkeit. Seine Saison 2015 hat schon in der letzten Woche ihr erstes Highlight gehabt, als er die Australian Open gewann. Mit der Hero World Challenge gelang es ihm nun direkt in der Folgewoche, seinen gelungenen Saisonauftakt um einen weiteren Sieg zu ergänzen – und verwies damit einige PGA-Tour-Größen in ihre Schranken.


Ganze zehn Schläge Vorsprung hatte er letztendlich vor dem Zweitplatzierten Henrik Stenson. Nebenbei stellte er mit nur 262 Schlägen über vier Runden (-26) einen neuen Turnierrekord auf, den bis dahin der Turnierveranstalter Tiger Woods und Davis Love III gehalten hatten. „Mein Ziel – von dem es nicht aussah, als ob es sich erfüllen würde – war es, dieses Jahr zweimal zu gewinnen“, sagte Spieth nach seiner Runde. Nach den letzten beiden Wochen kann er die Messlatte ruhig höher legen.

Die Rückkehr des Tiger Woods

Lange mussten seine Fans warten, doch bei der Hero World Challenge schlug auch Tiger Woods endlich wieder mit ab. Seine Rückkehr auf die Turnierplätze dieser Welt fiel allerdings nicht ganz so spektakulär aus, wie seine Fans es sich erhofft hatten. Diesmal hatte die Golfikone zwar nicht länger mit ihrer Rückenverletzung zu kämpfen, stattdessen quälte sich der 38-Jährige allerdings mit einem Infekt inklusive Fieber, Heiserkeit und Übelkeit über die Runden.

Seine letzten 18 Löcher bestritt Woods mit 72 Schlägen. Nachdem er mit einer 77er Runde sichtlich mühsam in das Turnier hinein gekommen war, hatte er sich wieder auf Par zurück gespielt. Gereicht hat seine Leistung trotzdem nicht: er belegte gemeinsam mit Hunter Mahan den letzten Platz. Aufatmen dürfte allerdings die Golfwelt trotzdem angesichts der Tatsache, dass Woods nach seiner Runde angab, das gesamte Turnier über keinerlei Schmerzen gehabt zu haben. Die Saison 2015 kann also auch für ihn nun beginnen.

Titelverteidiger wird geteilter Achter

Zach Johnson unterschrieb seine Scorkarte am letzten Turniertag der Hero World Challenge mit 69 Schlägen. Bei einem Gesamtscore von neun Schlägen unter Par reichte es für den Sieger des vergangenen Jahres bei der 16. Austragung des Einladungsturniers zugunsten der Tiger Woods Foundation zwar nicht zur erfolgreichen Titelverteidigung, aber immer für die Top Ten des beschaulichen Feldes: Er platzierte sich auf dem geteilten achten Rang.

Bubba Watson mit 71er Schlussrunde

Der frisch tätowierte Bubba Watson beendete die Hero World Challenge auf Platz T11. Mit einer 71er Runde notierte er am Ende acht Schläge unter Par für das gesamte Turnier. Watson, der im Laufe seiner gesamten Golf-Karriere noch nie einen Coach an seinen Schwung gelassen hat, hatte mit der WGC HSBC Championship gleich zu Beginn der neuen Saison das erste große Turnier der PGA Tour für sich entschieden.

Das Endergebnis der Hero World Challenge

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Jordan Spieth -6 -26
2 Henrik Stenson -3 -16
T3 Patrick Reed -4 -15
T3 Keegan Bradley -2 -15
5 Jason Day -6 -14
T17 Tiger Woods 0 0
T8 Zach Johnson -3 -9
T11 Bubba Watson -1 -8

Stand vom 2014-12-07 23:02:10

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News