Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Tiger Woods vergeigt Comeback bei Hero World Challenge

04. Dez 2014
Ein Satz mit X - das war wohl nix. Tiger Woods ist nach seiner ersten Comeback-Runde Letzter. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Bei der Hero World Challenge, seinem eigenen Turnier, bekleidet Tiger Woods nach Runde eins den letzten Platz – Jordan Spieth führt.

Es sollte die große Rückkehr von Tiger Woods werden – in der Pressekonferenz im Vorfeld des Turniers sprach Woods von seinem „neuen, alten Schwung“, dass er sich gut fühle und sich auf die Rückkehr freut. Nach Runde eins der Hero World Challenge liegt der 14-fache Major-Sieger allerdings abgeschlagen auf dem letzten Platz. An der Spitze geht es hingegen sehr eng zu. In Führung liegt vorerst Jordan Spieth.

Die Hero World Challenge findet dieses Jahr in Windermere, Florida, statt. Bereits seit 1999 unterstützt das Turnier unter der Schirmherrschaft Tiger Woods‘ dessen Foundation. Von Woods und seinem Vater 1996 gegründet, unterstützt die Organisation auf lokaler Ebene die Gesundheit, Bildung und das allgemeine Wohlergehen von Kindern in den USA.


Tiger Woods überzeugt vom Tee

Lange nahm sich Tiger Woods im Vorfeld der Hero World Challenge Zeit, um sich zu erklären. Es gehe ihm gut, er habe seine volle Kraft und Explosivität zurück und arbeite mit seinem neuen Schwung-Berater Chris Como daran, zu der Natürlichkeit und Freiheit seiner Amateur- und frühen Profi-Zeit zurückzukehren. In seiner langen Verletzungspause habe er sich viele Videos von früher angesehen und versucht herauszufinden, wie er damals, in schmächtiger Statur, so viel Weite auf den Ball kriegen konnte.

Klang er in der PK noch optimistisch was sein Wettkampf-Comeback angeht, dürfte sich Tiger nach der Runde über so manch dummen Fehler geärgert haben. Dabei war sein Spiel vom Tee, und auch die langen Annäherungen, grundsolide. Nach der Runde sagte Tiger, damit sei er voll zufrieden gewesen. „Die (motorischen) Schwung-Programme funktionierten fantastisch. Ich glaube jeder konnte sehen, dass ich meine Kraft und Geschwindigkeit zurück habe. Das ist ein gutes Zeichen.“

Symbolisch für seine Runde kann das 13. Loch gesehen werden – nach einer unangenehmen Bergab-Lage am Fairway Bunker haute Tiger einen dieser Schläge raus, die man nur bei ihm sieht: Im Durchschwung auf einem Bein, volles Risiko, und nach dem zweiten Schlag nur noch ein paar Meter zum Grün des Par 5. Ob er dabei wieder Schmerzen gehabt hätte, fragte ein Journalist nach der Runde. „Nein, aber der nächste Schlag tat weh“ antwortete Tiger, und konnte sich ein sarkastisches Grinsen kaum verkneifen. Denn es folgte die vielleicht schlechteste Tiger-Woods-Chip-Kombination aller Zeiten.

Video: Fett getroffen mit Tiger Woods

Einer dieser Tage im kurzen Spiel

„Es war einer dieser Tage, wo im kurzen Spiel nichts für mich zusammenlief“, resümierte Woods nach der Runde. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass nur ein einziges Birdie am ganzen Tag heraus sprang. Demgegenüber standen am Ende vier Bogeys und ein Doppelbogey. Wenn man es wohlwollend ausdrücken will, betont man die Gastgeber-Qualitäten Woods‘, der am ersten Tag allen seinen Mitstreitern den Vortritt ließ und sich ganz hinten einreihte, +5, 18. Platz. Mal sehen, was der 14-fache Major-Sieger im zweiten Durchgang nachlegen kann.

Guter Auftakt für Jordan Spieth in Florida

Der erste Tag in Windermere ging mit der Führung des Amerikaners Spieth zu Ende. Er spielte eine 66er Runde und blieb damit sechs unter Par. Dicht auf den Fersen ist ihm ein hochkrätiges Quartett bei einem Score von -5. Henrik Stenson, Steve Stricker, Rickie Fowler und Vorjahressieger Zach Johnson teilen sich nach dem ersten Turniertag den zweiten Rang. Insgesamt sind im Isleworth Golf & Country Club nur 18 ausgewählte Profigolfer am Start.

Die Highlights der ersten Runde im Video

Der Zwischenstand der Hero World Challenge

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Jordan Spieth -6 -6
T2 Zach Johnson -5 -5
T2 Steve Stricker -5 -5
T2 Rickie Fowler -5 -5
T2 Henrik Stenson -5 -5
T9 Bubba Watson -3 -3
18 Tiger Woods 5 5

Stand vom 2014-12-04 23:17:06

Mehr zum Thema PGA Tour:

Katrin Spägele

Katrin Spägele - Freie Autorin für Golf Post

Katrin kam durch ihr Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln mit der Golfwelt in Berührung. Erst vor kurzem hat sie die Platzreifeprüfung des DGV erfolgreich abgeschlossen. Fasziniert von dem Flair dieser Sportart widmet sie ihr Engagement für Sportjournalismus nun den Profis und Plätzen dieser Welt.

Alle Artikel von Katrin Spägele

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News