Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Drei deutsche Amateurinnen für Vagliano Trophy nominiert

18. Jun 2013
Tolle Anerkennung für die deutschen Nachwuchsgolferinnen: Quirine-Louise Eijkenboom vom Münchener GC (Bild) hat sich zusammen mit Karolin Lampert und Sophia Popov für die Vagliano Trophy qualifiziert. (Foto: DGV)
Artikel teilen:

Mission Titelverteidigung: Eijkenboom, Lampert und Popov werden für Kontinentaleuropa gegen Großbritannien/Irland antreten.


Mit Quirine-Louise Eijkenboom (Münchener GC), Karolin Lampert und Sophia Popov (beide GC St. Leon-Rot) sind gleich drei Spielerinnen des Golf Team Germany von der European Golf Association (EGA) für die Vagliano Trophy nominiert worden. Vom 28. bis 29. Juni treten die besten Spielerinnen des europäischen Festlands gegen Großbritannien und Irland an. „Das ist eine ausgezeichnete Würdigung der aktuellen deutschen Spielstärke“, freut sich Marcus Neumann, Vorstand Sport des Deutschen Golf Verbandes (DGV).

Sophia Popov vom GC St. Leon-Rot (Foto: DGV)


„Ausgezeichnete Würdigung der deutschen Spielstärke“

Die sich momentan im Abitur-Stress befindende Karolin Lampert hat sich in den letzten Wochen mit dem zweiten Platz bei den German Girls Open sowie mit dem dritten Rang der Ladies British Amateur Open empfohlen. Sophia Popov glänzte bei der Ladies German Open mit einem neunten Platz und Quirine-Louise Eijkenboom hat ihre Teamstärke zuletzt bei den European Nations Championships mit der Silbermedaille unter Beweis gestellt.

Vagliano Trophy mit europäischen Amateurinnen

Neben den drei deutschen Akteurinnen werden Céline Boutier (Frankreich), Natalia Escuriola, Camilla Hedberg (beide Spanien), Nicole Broch Larsen und die German-Girls-Siegerin Emily Kristine Pedersen (beide Dänemark) an den Abschlag gehen. Eine weitere Nominierung steht noch aus. Angeführt wird die Mannschaft von der erfahrenen Kapitänin Anne Lanrezac aus Frankreich.

Für das gegnerische Team Großbritannien/Irland treten Amy Boulden, Gabriella Cowley, Hayley Davis, Georgia Hall, Becky Harries, Bronte Law, Stephanie Meadow, Alexandra Peters und Amber Ratcliffe mit ihrer Kapitänin Tegwen Matthews an.

Karolin Lampert – Schwester von European-Tour-Profi Moritz Lampert – vom GC St. Leon-Rot. (Foto: DGV)

Der Kontinent gegen die Insel

Die Vagliano Trophy ist ein Vergleichskampf zwischen Amateurinnen und wird seit 1959 alle zwei Jahre abwechselnd auf den britischen Inseln und dem europäischen Festland ausgetragen. Bei der letzten Austragung 2011 in Wales gewannen Sophia Popov und Lara Katzy (G&LC Berlin-Wannsee) u.a. gemeinsam mit Céline Boutier.

Bei der Vagliano Trophy spielen an zwei Turniertagen morgens vier Vierer und nachmittags jeweils acht Einzel-Partien im Lochspielmodus gegeneinander.

Parallel findet die Girls Vagliano Trophy statt. Nominiert war Leonie Harm vom GC St. Leon-Rot. Allerdings musste die 15-Jährige aus dem Junior Team Germany aufgrund eines Unfalls, den sie Anfang Mai hatte, verletzungsbedingt absagen.

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News