Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Grand Slam abgesagt! – Kaymer kann Titel nicht verteidigen

03. Sep 2015
Martin Kaymer gewann den PGA Grand Slam of Golf 2014 im Stechen gegen Bubba Watson. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die PGA of America muss den Grand Slam of Golf absagen. Ein fehlender Ausrichter hindert Martin Kaymer an seiner Titelverteidigung.

Lange ist die PGA of America auf der Suche nach einem neuen gastgebenden Golfclub für den diesjährigen Grand Slam of Golf gewesen. Nun folgte ein kurzes Statment: Der Vergleich der vier Majorsieger wird für 2015 abgesagt! Damit findet das für Oktober geplante Event erstmals seit 1987 nicht statt. Im vergangenen Jahr hatte sich Martin Kaymer auf den Bermuda im Stechen gegen Bubba Watson durchgesetzt.

PGA findet keinen Gastgeber für Grand Slam of Golf

Ursprünglich war der Trump National Golf Club Los Angeles als neuer Austragungsort des diesjährigen Grand Slam of Golf vorgesehen. Eigner und Milliardär Donald Trump sorgte jedoch im Juli im Zuge seines Wahlkampfs als möglicher kommender US-Präsidentschaftskandidat mit abfälligen und teils rassistischen Kommentaren über mexikanische Einwanderer für viele Diskussionen und Unmut. Die PGA sah sich daraufhin gezwungen, ihm das Turnier zu entziehen und startete eine intensive Suche nach einem alternativen Golfclub, ohne Erfolg.


Wegen logistischer und zeitlicher Gründe sind die Verantwortlichen nun also zum drastischsten aller möglichen Schritte gezwungen. Ein Turnier wie der Grand Slam of Golf benötige einfach eine gewisse Vorlauf- und Vorbereitungszeit, um höchstmögliche Standards zu gewährleisten, verkündete eine enttäuschte PGA of America in ihrem Statement. Dies sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Martin Kaymer wäre auch 2015 am Start gewesen

Der Grand Slam of Golf ist ein Turnier, bei dem sich traditionell die vier Majorsieger des Jahres über zwei Runden duellieren. Im vergangenen Jahr hatte Martin Kaymer nach seinem US-Open-Triumph auf Bermuda gewonnen. Als Titelverteidiger wäre der Deutsche 2015 auch ohne neuerlichen Majorsieg startberechtigt gewesen, da Jordan Spieth bekanntlich Masters und US Open für sich entschied. Die weiteren Teilnehmer wären Zach Johnson (Open Championship) und Jason Day (PGA Championship) gewesen.

Der Sieger des Grand Slam of Golf erhält neben der Trophäe und einem rosa Jackett auch einen Check in Höhe von stolzen 600.000 US-Dollar.

Kaymers Triumph beim PGA Grand Slam of Golf 2014

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News