Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Schon wieder! Jimmy Walker gewinnt in Pebble Beach!

10. Feb 2014
Jimmy Walker ist der strahlende Sieger des AT&T Pebble Beach Pro AM. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Jimmy Walker gewinnt das AT&T Pebble Beach National Pro-Am. Phil Mickelson beendet das Turnier auf T19, Alex Cejka auf T56.

60 Profis und 25 Pro-Am Teams trugen am Sonntag das Finale des AT&T Pebble Beach National Pro-Am aus. Mit einer 74er Runde und damit insgesamt 11 unter Par konnte Jimmy Walker das Turnier für sich entscheiden, nachmde er es nochmal richtig spannend gemacht hat. Er ging mit fünf Schlägen Vorsprung auf die letzten sechs Löcher, an der 18 war es nur noch einer – der hat aber gereicht. Sein Sieg bringt ihm 1,188 US-Dollar ein und ist sein dritter Erfolg innerhalb der letzten acht Turniere. Auf dem geteilten zweiten Platz hinter ihm landete Dustin Johnson mit einer 66er Finalrunde und -10. Der andere Spieler auf T2 wurde Jim Renner. Er unterschrieb eine 67 auf der Scorekarte und beendet das Turnier ebenfalls bei -10. Die Plätze vier und fünf besetzten Jordan Spieth und Kevin Na.


Phil Mickelson ohne Fortune in Pebble Beach

Der Kurs von Pebble Beach gehört zu den Lieblingsplätzen von Phil Mickelson. Zwar ließ der Start ins neue Jahr für ihn mit Rückenbeschwerden und einer mäßigen Platzierung bei der Phoenix Open bis jetzt zu wünschen übrig, trotzdem sprechen die vier Siege, die er bis jetzt bei dem bekannten Pro-Am eingefahren hat, eindeutig für ihn. Hätte er es geschafft, sich in diesem Jahr den fünften Sieg in Kalifornien zu holen, würde der „King of Pebble Beach“, Mark O’Meara, wohl seinen Thron mit dem British-Open-Sieger teilen müssen. Nach vier gespielten Runden und einer Abschlußrunde von 74 Schlägen belegte Phil Mickelson allerdings nur den geteilten 19. Rang.

Brandt Snedeker scheitert am Cut

Auch Brandt Snedeker hat 2014 noch eine Menge Luft nach oben. Bei der Humana Challenge zu Beginn des Jahres musste er mit einem geteilten 58. Platz vorlieb nehmen, letzte Woche bei der Phoenix Open wurde es ebenfalls ein geteilter 61. In Pebble Beach verpasste er den Cut und wartet weiterhin auf den Aufwärtstrend in der Saison 2014.

Alex Cejka mit positiven Eindrücken

Als einziger Deutscher ist in diesem Jahr Alex Cejka im Feld beim AT&T Pebble Beach National Pro-AM. Er beendete das Turnier mit 75 Schlägen und damit insgesamt 3 Schlägen über Par auf T56. Im letzten Jahr hatte Cejka hier den Cut verpasst.

Diverse Stars und Sternchen gingen beim diesjährigen AT&T Pebble Beach National Pro-Am an den Start, unter anderem Surflegende Kelly Slater, Schauspieler Andy Garcia und der ehemalige US-Tennisspieler Andy Roddick. Ein ähnliches Pro-Am-Format mit Paarungen von Pros und Amateuren bietet auch die European Tour mit der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland. Insgesamt ging es auf den drei Plätzen Pebble Beach Golf Links, Spyglass Hill Golf Course und Monterey Peninsula Country Club Shore Course um 6,6 Millionen US-Dollar und 500 FedExCup-Punkte.

Leaderboard

Hier findest Du die Ergebnisse.

Fotostrecke zum Turnier

2013 sicherte sich Brandt Snedeker bei dem AT&T Pebble Beach National Pro-Am den Sieg. Bilder von seinem Triumph sowie dem aktuellen Turniergeschehen.


PGA Tour: Pebble Beach National Pro-Am

Endstand vom Turnier

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Jimmy Walker 2 -11
T2 Dustin Johnson -6 -10
T2 Jim Renner -5 -10
T4 Jordan Spieth -5 -8
T4 Kevin Na -3 -8
T19 Phil Mickelson 2 -3
T56 Alex Cejka 3 3
T45 Kevin Stadler 3 1

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News