Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

In drei Schritten zum richtigen Golfschläger für Ihr Kind

11. Apr 2016
Die Schlägerwahl ist entscheidend für das eigene Spiel. Vor allem bei Kindern ist dies schwierig, wie Fabian Bünker erklärt. (Foto: Golfmaniacs)
Artikel teilen:

Welcher Schläger ist der richtige für mein Kind? Fabian Bünker berät Eltern in seinem Golf Post Blog.


In seinem ersten Blogbeitrag bei Golf Post erläuterte Fabian Bünker, worauf man als Elternteil bei der Ausrüstung seines Kindes achten sollte und welches Equipment ein Kind in der Grundausstattung benötigt. Nummer 1 waren natürlich geeignete Golfschläger. Denn ohne Schläger kann ein Kind nicht Golf spielen. Und weil ihm als Trainer das Thema Golfschläger für Kinder ganz besonders am Herzen liegt, möchte er in seinem zweiten Beitrag zeigen, wie Sie in nur drei Schritten den optimalen Golfschläger für Ihr Kind finden.

1. Schritt


Der erste entscheidende Schritt für die Wahl des geeigneten Schlägersets ist das Handicap (HCP) Ihres Kindes und die Häufigkeit, mit der es Golf spielt. Das ist wichtig, weil für unterschiedliche Spielstärken auch unterschiedliche Schlägermodelle angeboten werden, die ganz unterschiedliche Spieleigenschaften besitzen.
Wenn Ihr Kind ein HCP von 28 und besser besitzt und mehrmals pro Woche (mind. zweimal pro Woche) Golf spielt, dann empfehle ich die Tour Series von US Kids. Die Tour Series unterstützt Kinder, die den Ball schon regelmäßig und sauber treffen mit einem Schlägerdesign, dass für ein intensives Schlagfeedback und hohe Schlagkontrolle sorgt.

Wenn Ihr Kind ein HCP von 29 und höher hat und nicht mehr als einmal pro Woche Golf spielt, dann sollte die Wahl auf die Ultralight Series fallen. Die Schläger der Ultralight Series sind so konstruiert, dass sie Schlagfehler verzeihen und sogar ausgleichen.

Den ersten Schritt haben Sie damit getan. Sie haben sich für eine der beiden Schlägerserien von US Kids entschieden. Im zweiten Schritt definieren Sie nun, welche Schlägergröße und damit welches Schlägermodell der Tour Series oder Ultralight Series Ihr Kind spielen sollte.

2. Schritt: Fitten Sie Ihr Kind anhand seiner Körpergröße

Fitting Chart_Golfmaniacs

Die Fitting-Skala für Kinder. (Foto: Golfmaniacs)

Ihr Kind wächst. Gefühlt jeden Tag! Genau darum sollten Sie ihr Kind anhand seiner Körpergröße fitten. Kaufen Sie keine Schläger, die einfach nur nach Altersklassen eingeteilt sind. Zu groß können die Größenunterschiede von gleichaltrigen Kindern sein.
Dafür messen Sie einfach die Körpergröße ihres Kindes in Zentimetern (mit Golfschuhen) und lesen anhand der Fittingskala von US Kids Golf die richtige Schlägergröße ab.
Am besten messen Sie mindestens einmal pro Jahr, besser noch zwei bis dreimal pro Jahr, ob Ihr Kind gewachsen ist und passen das Equipment im Bedarfsfall an.

Die Tour Series von US Kids Golf ist für Kinder mit einer Körpergröße von 125-165cm erhältlich. Die Ultralight Series wird für Kinder mit einer Körpergröße zwischen 95-165cm angeboten.

Sollten Sie keinen Zollstock zur Hand haben, können Sie alternativ auch die 2/3 Regel anwenden.

Alternative zum 2. Schritt: Die 2/3 Regel – Fitting anhand der Driverlänge

Der Driver ist nicht nur der Lieblingsschläger der meisten Kids, er stellt auch den Schläger mit dem längsten Schaft dar. Auf der US PGA Tour hat der Driver im Schnitt eine Länge von 61% der Körpergröße eines Spielers. Bei den Damen auf der LPGA Tour sind es 68%. Für Kinder sollten es 66 % sein. Sie können also auch anhand der Driverlänge testen, ob ein Schlägersatz für Ihr Kind geeignet ist. Stellen Sie den Driver dafür einfach vor Ihr Kind. Ist er 2/3 so groß wie Ihr Kind, ist er passend.

3. Schritt. Lassen Sie Ihr Kind in den Schlägersatz hineinwachsen

Wenn Sie Ihr Kind anhand der Fitting Chart von US Kids Golf gefittet haben und es befindet sich genau auf der Grenze von einer Schlägergröße zur nächsten, dann wählen Sie das kleinere Set! Kinder sollen aus ihren Schlägern herauswachsen! NICHT hinein! Der Grund ist ganz einfach: Ein zu kurzer und damit leichtere Golfschläger ist einfacher zu schwingen als ein zu langer und damit zu schwerer Golfschläger.

Dieser Punkt ist immer besonders schwer zu vermitteln, da es sein kann, dass Ihr Kind einen Schlägersatz, aus dem es herauswächst, nur für eine sehr kurze Zeit spielen wird. Genau darum haben wir von Golfmaniacs unser „Mieten statt kaufen“ Programm ins Leben gerufen, um ihre Nerven und ihren Geldbeutel zu schonen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

In diesem Video erläutert Justin Blazer von US Kids Golf noch einmal die 3 Schritte zum richtigen Equipment für ihr Kind:

Wenn Sie diese drei Schritte bei der Wahl der Golfschläger für Ihr Kind beachten, werden Sie sicher sein können, dass alles passt. Sie sollten sich aber unabhängig von diesen drei Schritten mit dem Trainer ihres Kindes abstimmen, bevor Sie neue Golfschläger für Ihr Kind kaufen. Denn er kennt den Schwung ihres Kindes am besten.

Sollten Sie mehr Fragen zu diesem Thema haben, dann senden Sie mir einfach eine Email an: info@golfmaniacs.de oder schauen auf unserer Beratungsseite vorbei. Dort finden Sie viele weitere Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Kindergolfequipment.

Viel Spaß wünschen wir ihrem Kind und Ihnen auf dem Golfplatz!

Ihr Fabian und das gesamte Golfmaniacs Team

Der Autor:

(Foto: Fabian Bünker)

(Foto: Fabian Bünker)

Fabian Bünker ist als PGA-Professional mit DOSB-Lizenz hauptamtlicher Landestrainer in Niedersachen-Bremen und betreut die Kaderspieler im Training und beim Wettkampf. Als Amateur war Fabian Bünker fünf Jahre lang Mitglied der DGV-Nationalmannschaft. Er ist Experte für Kindergolf und Golftraining. Auf seinem Blog Up & Down www.fabianbuenker.de schreibt er regelmäßig über Golf. Er ist Inhaber des Kindergolfshops Golfmaniacs.

Mehr zum Thema Sponsored Post:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News