Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Golfgepäck verloren – Was nun?

30. Mai 2016
Keine Lust Golfgepäck in den Urlaub mitzunehmen? Bei ClubstoHire kann man Golfausrüstung schon vor dem Urlaub online bestellen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sie freuen sich auf Ihre Golfreise, doch unterwegs geht Ihr Golfgepäck verloren. Wie sie das verhindern können und was im Falle des Falles zu tun ist.

Die Urlaubs-Vorfreude hätte größer nicht sein können. Zuhause Schmuddelwetter, am Ziel in Mauritius purer Sommer, kurz: beste Golfbedingungen. Das Golfgepäck geht nach dem Check-In zum Schalter des Sperrgepäcks. Ein stattliches Travel-Cover, drinnen zwei Golfbags, Bälle, Schuhe, Handschuhe, Badesachen, ein paar Schuhe, Sonnencreme und was sonst noch in ein großes Reisebag passt.

Golfgepäck verloren? Direkt zum Lost&Found-Counter

Am nächsten Morgen am Gepäckband am Flughafen in Mauritius dann die Ernüchterung: Die Koffer sind da, das Golf-Travelcover nicht. Der lächelnde Flughafenangestellte am Lost&Found-Counter beruhigt, das Golfgepäck werde sicherlich mit der nächsten Maschine aus Deutschland dabei sein. Dennoch wird ein seitenlanger Verlustbericht ausgefüllt. Nur gut, dass ein Privat-Taxi-Transfer und kein Sammel-Hotelbus gebucht war.


Ausgaben für Leihschläger und Bedarf: 450 Euro

Mit der nächste Maschine aus Deutschland kam kein Golfgepäck. Auch mit den nächsten nicht. Das Urlauber-Paar golft derweil mit wechselnden Leihsets. Die Golferin bekam wenigstens Golfschuhe in ihrer Größe zu einem Phantasiepreis; er spielte 14 Tage in seinen leichten Mokassins, weil Golfschuhe Größe 45 auf der ganzen Urlaubsinsel nicht aufzutreiben waren. Bis dahin betrugen die Ausgaben für die Leihsets, gekaufte Badesachen, Schuhe und Strand-Zubehör rund 450 Euro. Alles fein säuberlich mit Quittungen belegt.

Noch während des Mauritius-Aufenthalts begann das Urlauberpaar die verlorenen Gegenstände aufzulisten. Eine Mail an die Airline, dass das Golfgepäck verloren gegangen sein muss, wurde abgeschickt, freundliche Vertröst-Mails kamen zurück. Wieder zuhause im grauen Deutschland dann die Ernüchterung: Das Bag ist verschwunden und blieb es auch, der Strichcode des Gepäckscheins verwies ins Leere, als wäre das Golfbag nie an Bord des Ferienfliegers gegangen.

Jedes hundertste Gepäckstück vorübergehend verloren

Die Fluglinien führen eine Statistik und nach der gingen im letzten Jahr rund 26 Millionen Taschen und Koffer weltweit auf Flugreisen vorübergehend verloren: Das entspricht etwa jedem hundertsten Gepäckstück. Vier Prozent von diesem Bruchteil bleiben dauerhaft verschwunden – das beschriebene Golf-Travelbag war einer dieser seltenen Fälle.

Beim Thema Entschädigung folgte dann noch eine Enttäuschung für das Paar. Beide hatten fein säuberlich den Neuwert beider Golftaschen, Schläger, Bälle, Schuhe und Badesachen angegeben und erwartete einen Zeitwert, der wenigstens zur Neubeschaffung der Golfsets ausgereicht hätte. Weit gefehlt. Als Entschädigung im Höchstfall gibt es 1.350 Euro. Für alles – Leihgebühren und Verlusterstattung.

Denn die Richtlinien der Airlines besagen, dass pro Gepäckstück entschädigt wird. Schlecht für den, der in einem Gepäckstück Wertgegenstände im Wert von mehr als 1.350 Euro transportiert. Dieser Betrag ist übrigens für alle Airlines gleich. Außerdem bestand die Airline darauf, dass im maximalen Entschädigungsbetrag von 1.350 Euro auch die Anschaffungskosten für Badesachen und Golfschuhe vor Ort sowie die Leihgebühren für die Schläger enthalten seien.

Tipps, damit Ihr Golfgepäck nicht verloren geht:

  • Buchen Sie nach Möglichkeit Direktflüge. Umsteigeverbindungen sind immer anfällig für Gepäckverluste.
  • Packen Sie nicht zwei Golfbags in einen Travel-Cover.
  • Nehmen Sie älteres Golfbesteck in die Ferien mit. Das gute, gefittete bleibt besser im heimischen Golfclub.
  • Bewahren Sie die Gepäckabschnitte gut auf. Sie werden meist ans Ticket oder die Bordkarte getackert. Sie sind wichtig für den Nachweis am Zielflughafen.
  • Verlassen Sie nie den Flughafen, ohne zuvor Ihre Ansprüche bei der Gepäckermittlung (Lost&Found) angemeldet zu haben. Wird der Koffer gefunden, liefern ihn viele Airlines kostenlos bis an die Haustür/Hoteltür.
  • Nehmen Sie ein Notfall-Paket (Unterwäsche, Oberwäsche und Waschzeug) ins Handgepäck. Beim Waschzeug allerdings auf die „Liquids“ achten.
  • Eine Reisegepäckversicherung lohnt sich nur bei sehr wertvollem Golfgepäck.
  • Das Gepäck innen und außen mit Ziel- und Heimadresse versehen – so kann es schneller zugeordnet werden.

Mehr zum Thema Ratgeber Reisen:

Bernd Stegmaier

Bernd Stegmaier - Freier Autor für Golf Post

Der Publizist und Autor leidet als Linkshänder unter so manchem Dogleg nach rechts. Den ganzen Sommer über reist das Golfbag im Kofferraum mit. Sein Credo: Traue niemals einem Leihset, wenn Du Linkshänder bist. Seine Besonderheit: Geputtet wird rechts.

Alle Artikel von Bernd Stegmaier

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Diese Tipps haben nun absolut nichts damit zu tun, mit dem Titel:
    Was zu tun, damit Ihr Golfgepäck nicht verloren geht

    Schade, hätte mich tatsächlich über Tipps gefreut, obwohl meines bis anhin noch nie verloren ging, nur verspätet angekommen ist.

    Freundliche Grüsse
    Urs Baur

    Antworten

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News