Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Es wird heiß auf dem Platz! So bereiten Sie sich vor

23. Jun 2016
Für eine erfolgreiche Golfrunde auch bei Hitze: Eincremen, Kopfbedeckung, helle Kleidung und viel zu trinken. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Temperaturen steigen, diese Woche sogar vielerorts auf über 30 Grad. Hier wichtige Tipps, wie Sie der Sonne und Hitze trotzen.

Verschiedene Witterungsverhältnisse erfordern beim Golfspiel eine gute Anpassungsfähigkeit und sorgfältige Vorbereitung im Vorfeld. Zur Vermeidung eines Sonnenstichs oder Hitzschlages bei den derzeitig hohen Temperaturen ist es ratsam, nachfolgende Dinge zu beachten.

Helle Kleidung & feuchtes Tuch für den Nacken

Schützen Sie sich vor der Sonneneinstrahlung durch eine Kopfbedeckung und tragen helle Kleidung sowie weiße Golfschuhe. Ein Schirm schützt Sie auf dem Weg zwischen Ihren Schlägen. Eine Golfrunde dauert mehrere Stunden, cremen Sie sich deshalb mit einer Sonnencreme (z.B. Daylong) mit hohem Lichtschutzfaktor ein und wiederholen Sie dies gegebenenfalls während der Runde.


Damit Sie nicht überhitzen, sollten Sie immer ein zweites Handtuch parat haben, welches Sie sich zwischendurch feucht um den Nacken legen können, auch Thermalsprays wirken erfrischend. Halten Sie Ihre Handflächen trocken und nehmen Sie mehrere Golfhandschuhe zum Wechseln mit auf die Runde.

Packliste für heiße Tage auf dem Golfplatz

  • Genügend Getränke (Wasser), ca. drei Liter (nicht zu kalt und in kleinen Schlucken trinken)
  • Bananen und Studentenfutter
  • Tragen Sie helle Kleidung sowie weiße Golfschuhe und eine Kopfbedeckung.
  • Ein Schirm schützt Sie auf dem Weg zwischen Ihren Schlägen.
  • Handflächen trocken halten und mehrere Golfhandschuhe zum Wechseln
  • Sonnencreme & evtl. Thermalspray
  • Zweites Handtuch

Etwa zwei bis drei Liter Flüssigkeit verliert der Mensch am Tag, bei heißen Temperaturen ist der Verlust noch höher und Gehirn und Muskeln reagieren augenblicklich. Nehmen Sie sich also immer genügend Getränke mit auf die Runde; am besten Wasser oder Saftschorlen. Nehmen Sie keine Getränke mit hohem Zuckergehalt zu sich, das macht eher müde als fit. Das noch immer beste Getränk für Sportler ist eine Apfelschorle mit dem Verhältnis von 2:1 (zwei Drittel Wasser, ein Drittel Apfelsaft).

Vermeiden Sie zu kalte Getränke, da der Körper zu viel Energie verbraucht diese auf Körpertemperatur zu erwärmen. Entwickeln Sie eine Routine und trinken Sie mindestens an jedem Abschlag in kleinen Schlucken, jeweils etwa 150 Milliliter. Nicht zuviel auf einmal, sonst zwingt Sie Ihre Blase bald aufs Örtchen. Bananen, Studentenfutter und leicht verdauliche Kohlenhydrate liefern die nötige Energie auf der Golfrunde.

Buchen Sie früh oder suchen Sie Schatten, wo immer es geht

Grundsätzlich gilt es bei starker Hitze, die Startzeiten möglichst früh morgens oder am späten Nachmittag zu legen, damit man nicht in der Mittagssonne auf dem Platz steht. Häufig lohnt sich auch das Fahren mit einem E-Cart, da man nicht nur konditionell fitter ist, sondern auch geschützter im Schatten sitzt.

Und nicht vergessen: Genießen Sie Ihre Runde auch im Hochsommer. Nicht nur, dass das Wetter herrlich ist, bei wärmeren Temperaturen fliegt auch der Ball weiter. Bedenken Sie das auch bei Ihren Schlägen ins Grün, damit sie nicht zu lang werden, dann sollte es eine erfolgreiche Golfrunde werden.

Die Utensilien für einen heißen Tag auf dem Golfplatz: Obst, z.B. Bananen und Äpfel, Nüsse, Sonnencreme, helle Handschuhe, Thermospray, viel zu trinken, Handtücher und einen Schatten spendenden Schirm. (Foto: Dirk Proske)

Die Utensilien für einen heißen Tag auf dem Golfplatz: Obst, z.B. Bananen und Äpfel, Nüsse, Sonnencreme, helle Handschuhe, Thermospray, viel zu trinken, Handtücher und einen Schatten spendenden Schirm. (Foto: Dirk Proske)

Mehr zum Thema Golftraining:

Hanna Baum-Proske

Hanna Baum-Proske - PGA Golfprofessional im Kölner Golfclub

Die gebürtige Berlinerin ist PGA Golfprofessional, besitzt die A-Trainer-Lizenz des DGV und zählt den Bereich Golf & Gesundheit zu ihren Schwerpunkten. Nach Stationen in Berlin-Wannsee, Fleesensee und München-Eschenried hat Hanna nun im Kölner Golfclub ihre sportliche Heimat gefunden und unterrichtet dort mit neuester Analysetechnik.

Alle Artikel von Hanna Baum-Proske

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News