Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 2: Jahresvorrat Titleist Pro V1 gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

„BoB“ im Paradies: Malaysias schönster Golfplatz

10. Jul 2015
BoB vor einer der schönsten Golfkulissen der Welt im The Els Club Teluk Datai in Malaysia. (Foto: bobaroundtheworld.com)
Artikel teilen:

Urlaubsfeeling auf dem Golfplatz. „BoB around the world“ hat sich nach Südostasien begeben und einen paradiesischen Kurs gefunden.

Seit mittlerweile zwei Jahren bereisen Liane und Lars mit ihrem Golfball „BoB“ Golfplätze in der ganzen Welt. Dieses Jahr hat es sie nach Malaysia zum The Els Club Teluk Datai verschlagen. Dort testeten sie einen Golfplatz, der ungewöhnlicherweise ohne Bunker auskommt und atemberaubende Ausblicke bietet. Dabei wollten sie herausfinden, ob es sich wirklich um den besten neuen Golfplatz der Welt handelt, zu dem er 2014 bei den World Golf Awards in Portugal gewählt worden war. Den vollständigen Reisebericht gibt es weiter unten im Video.

Golfen im Urlaubsparadies Südost-Asiens

The Els Club Teluk Datai liegt auf der Insel Langkawi in der Andamansee vor der Westküste Malaysias. Ernie Els designte den Par-72-Kurs inmitten eines zehn Millionen Jahre alten Regenwaldes. Diese beeindruckende Kulisse verleitet den Spieler auch mal dazu, sich nicht so richtig auf das Loch zu konzentrieren – lieber schweift man mit seinem Blick auf den Urwald und die dahinter hervorragenden riesigen Berge. Für noch mehr Ablenkung vom Golfgeschehen sorgt die türkis-blaue Andamansee, die das ganze Jahr mit einer Wassertemperatur von etwa 30 Grad zum Schwimmen einlädt. „Ja, es ist schwierig, sich bei so einem Anblick auf das Spiel zu konzentieren“, gibt Lars offen zu.


The Els Club Teluk Datai – Ein Golfplatz ohne Bunker…

Der vierfache Major-Sieger Els hat sich wohl etwas dabei gedacht, den Platz ohne einen einzigen Bunker auszustatten. Vielleicht wollte er verhindern, dass der Kurs während der Regenzeit unbespielbar ist. Aber auch auf anderen südost-asiatischen Plätzen gibt es Bunker.

Das Fehlen der sandigen Hindernisse ist für BoB und seinen Partner allerdings ein Minuspunkt in der Bewertung des The Els Club Teluk Datai. Zwar sei der Platz für Anfänger gut geeignet und auch der Durchschnittsgolfer habe seinen Spaß, doch sei es ohne Bunker tatsächlich ein wenig zu simpel, sagt Lars. Auch die Grüns stellten keine Probleme dar.

… zu einfach für den geübten Golfer?

Obwohl der Kurs in einer hügeligen Region liegt, ist die Front Nine relativ flach. Nicht zuletzt deswegen ist es für Golfball BoB auf den ersten neun Löchern ohne große Schwierigkeiten möglich, sein Ziel zu erreichen. Statt sich mit großartigen Hindernissen auseinander zu setzen, kann sich der Golfer also am Ausblick erfreuen. Das ist wohl das Besondere auf dem neuen Ernie-Els-Platz. Ansonsten sind sich viele Löcher sehr ähnlich, sodass aus golferischer Sicht einfach ein wenig die Abwechslung fehlt.

Trotz der kleinen Abzüge, zählt der Platz auf der Insel Langkawi für Lars zu einem der schönsten der Welt. Das stimmige Gesamtbild von Platz, Clubhaus und Umgebung überzeugte ihn und seinen kleinen Freund – „BoB around the world“.

Powered byTypeform

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News