Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wochenvorschau: Caro Masson für Europa beim Solheim Cup

Das letzte Herren-Major des Jahres ist vorbei und es geht Schlag auf Schlag weiter. Die European Tour gastiert in Bad Griesbach, Caro Masson ist beim Solheim Cup.

Caroline Masson nimmt zum dritten Mal am Solheim Cup teil. (Foto: Getty)
Caroline Masson nimmt zum dritten Mal am Solheim Cup teil. (Foto: Getty)

Auf den Touren ist in dieser Woche einiges los. In Bad Griesbach gehen die Spieler im Matchplay an den Start, das Alternativevent der European Tour findet auf Fidschi statt. Die PGA Tour teet im amerikanischen Greensboro auf und der Solheim Cup in Iowa. Nicolai von Dellingshausen reist für sein Debüt auf der Challenge Tour nach Norwegen während auf der web.com Tour Stephan Jäger weiter Gas gibt. Bernhard Langer misst sich mit den Champions und der Kölner Golf Club empfängt die Mannschaften des Final Fours.

Caroline Masson mit Wild-Card beim Solheim Cup

Team Europa gegen Team USA. Es ist wieder an der Zeit. Über drei Tage treffen und duellieren sich die besten Golferinnen aus Europa und den USA. Durch starke Leistungen bei der British Womens Open (dritter Platz) hat auch Caroline Masson den Sprung in das Team geschafft. Europas Teamchefin Annika Sörenstam berief die 28-Jährige in die zwölfköpfige Mannschaft. Doch sie ist nicht die einzige Deutsche im Team. Anka Lindner wird als Caddie für Florentyna Parker ebenfalls dabei sein. 2015 fand der Solheim Cup noch in Deutschland statt, die Amerikanerinnen konnten damals gewinnen. Jetzt versuchen die Europäerinnen auf amerikanischen Boden, den Titel zurückzuholen.

LPGA Tour/LET Solheim Cup
Platz Des Moines Golf & Country Club, Iowa, USA
Preisgeld Kein Preisgeld
Titelverteidiger Amerika
Headliner Suzann Pettersen, Lexi Thompson, Michelle Wie
Deutsche Starter Caroline Masson

Paul Lawrie lädt nach Deutschland ein

Paul Lawrie und die European Tour präsentieren die nächste Austragung des Paul Lawrie Matchplay. Nachdem die Spieler in den vergangenen beiden Jahren nach Schottland reisen mussten, findet die diesjährige Auflage in Bad Griesbach statt. Maximilian Kieffer hatte es bei der letzten Ausgabe als einziger deutscher Teilnehmer bis in das Viertelfinale geschafft, nun ruhen die Hoffnungen auf mehreren deutschen Startern.

European Tour Paul Lawrie Matchplay
Platz Beckenbauer Golf Course, Golf Resort Bad Griesbach, Deutschland
Preisgeld 1 Mio. Euro
Titelverteidiger Anthony Wall
Headliner Paul Lawrie, Edoardo Molinari, Nicolas Colsaerts
Deutsche Starter Alexander Knappe, Maximilian Kieffer, Marcel Siem, Florian Fritsch

Sonnige Alternative in der Südsee

In Kooperation mit der PGA Tour of Australasia veranstaltet die European Tour, neben dem Paul Lawrie Matchplay, ein weiteres Turnier. 132 Spieler aus 20 verschiedenen Nationen spielen bei der Fiji International, auf dem Inselstaat im Südpazifik, um den Sieg. Der amtierende Champion Brandt Snedeker ist in diesem Jahr nicht mit von der Partie, dafür aber der dreimaliger Majorsieger Vijay Singh. Auch der in Neuseeland lebende David Klein nimmt, wie schon im letzten Jahr, teil.

European Tour Fiji International
Platz Natadola Bay Golf Course, Natadola, Fidschi
Preisgeld 1,5 Mio. Australische Dollar (etwa 1 Mio. Euro)
Titelverteidiger Brandt Snedeker
Headliner Scott Hend, Vijay Singh, Angel Cabrera, Andrew Dodt
Deutsche Starter David Klein

Alex Cejka mischt mit

Nach der PGA Championship in der vergangenen Woche steht direkt das nächste PGA Tour Event an. Alex Cejka ist mit von der Partie. Für den 46-Jährigen ist das Jahr noch nicht sonderlich erfolgreich verlaufen. Nach nur einer Top-10-Platzierung und diversen verpassten Cuts versucht Cejka bei der Wyndham Champion in Sachen FedExCup-Ranking, Boden gut zu machen.

PGA Tour Wyndham Championship
Platz Sedgefield GC, Greensboro, USA
Preisgeld 5,8 Mio. US-Dollar (etwa 4,9 Mio. Euro)
Titelverteidiger Si Woo Kim
Headliner Ernie Els, Henrik Stenson, Billy Horschel, Kevin Na
Deutsche Starter Alex Cejka

Caroline Masson mit Wild-Card beim Solheim Cup

Team Europa gegen Team USA. Es ist wieder an der Zeit. Über drei Tage treffen und duellieren sich die besten Golferinnen aus Europa und den USA. Durch starke Leistungen bei der British Womens Open (dritter Platz) hat auch Caroline Masson den Sprung in das Team geschafft. Europas Teamchefin Annika Sörenstam berief die 28-Jährige in die zwölfköpfige Mannschaft. 2015 fand der Solheim Cup noch in Deutschland statt, die Amerikanerinnen konnten damals gewinnen. Jetzt versuchen die Europäerinnen auf amerikanischen Boden, den Titel zurückzuholen.

LPGA Tour/LET Solheim Cup
Platz Des Moines Golf & Country Club, Iowa, USA
Preisgeld Kein Preisgeld
Titelverteidiger Amerika
Headliner Suzann Pettersen, Lexi Thompson, Michelle Wie
Deutsche Starter Caroline Masson



Von Dellingshausen's Debüt in Norwegen

Die Challenge Tour hat ein neues Event: Die Viking Challenge in Norwegen. Einige deutsche Golfhoffnungen sind mit dabei. Für den jungen Hubbelrather Nicolai von Dellingshausen wird das sein erstes Turnier auf der Tour. Der 24-Jährige stieg nach drei Siegen auf der Pro Golf Tour auf die Challenge Tour auf und möchte an seine starken Leistungen in diesem Jahr anknüpfen.

Challenge Tour Viking Challenge
Platz Miklagard Golf Club, Klöfta, Norwegen
Preisgeld 200.000 Euro
Titelverteidiger Keiner, da neues Event
Headliner Chase Koepka, Tapio Pulkkanen
Deutsche Starter Moritz Lampert, Sean Einhaus, Christian Bräunig, Dominic Foos, Julian Kunzenbacher, Nicolai von Dellingshausen

Noch ein Sieg für die PGA Tour

Die web.com Tour findet in dieser Woche im Fox Den Country Club in Knoxville statt. Zwei deutsche Profis sind im Teilnehmerfeld gelistet: Jeremy Paul und Stephan Jäger. Letzterer benötigt nur noch einen Sieg um seine PGA-Tour-Karte zu lösen. Vielleicht schon bei der News Sentinel Open.

Web.com Tour News Sentinel Open Presented by Pilot
Platz Fox Den Country Club, Knoxville, USA
Preisgeld 550.000 US-Dollar (etwa 466.000 Euro)
Titelverteidiger J.J. Spaun
Headliner Andrew Landry, Sam Ryder
Deutsche Starter Stephan Jäger, Jeremy Paul

Bernhard Langer greift nach nächstem Sieg

Einmal mehr führt Bernhard Langer die Geldrangliste der Champions Tour an. Der 59-Jährige dominiert die Tour fast nach Belieben. Mit vier Erfolgen in diesem Jahr ist Langer immer als Favorit anzusehen. Aber die Konkurrenten schlafen nicht, Miguel Angel Jimenez und Kenny Perry sind auch gut in Form.

Champions Tour DICKS'S Sporting Goods Open
Platz En-Joie Golf Club, Endicott, USA
Preisgeld 2 Mio. US-Dollar (etwa 1,7 Mio. Euro)
Titelverteidiger Paul Goydos
Headliner Miguel Angel Jimenez, Colin Montgomerie, Jose Maria Olazabal, Kenny Perry
Deutsche Starter Bernhard Langer

 

Final Four in Köln

Das Finale der Deutschen Golf Liga (DGL) findet dieses Jahr im Kölner Golf Club statt. Bei dem zuschauerstärksten Mannschaftsgolfturnier Deutschlands treten die jeweils vier besten Damen- und Herrenmannschaften der aktuellen Saison gegeneinander an. Das Final Four wird auf dem anspruchsvollen Championship Kurs in Vierern und Einzelpartien als Matchplay ausgetragen. Die folgenden Mannschaften haben sich für die Halbfinalpartien am Samstag qualifiziert:

Damen

  • G&LC Berlin-Wannsee
  • GC St. Leon-Rot
  • Hamburger GC
  • Münchener GC

Herren

  • GC Hubbelrath
  • Stuttgarter GC Solitude
  • Hamburger GC
  • GC Mannheim Viernheim

 

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab