Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Golf Weltrangliste: Wiesberger auf Masters-Kurs

Autor:

09. Feb 2015
Bernd Wiesberger hat 2015 bis dato amtlich abgeliefert - und das Masters fest im Blick. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Während die Deutschen bestenfalls stagnieren, steigt und steigt Bernd Wiesberger in der Golf Weltrangliste mit dem Masters im Blick.

Bernd Wiesberger ist in der Form seines Lebens. Seine Platzierung in der Golf Weltrangliste, er liegt aktuell auf Rang 36, spiegelt das eindrucksvoll wieder. In den vier Turnieren, die der Österreicher 2015 spielte, spielte er sich als schlechtestes Resultat den geteilten sechsten Platz in Abu Dhabi ein. Wie die Statistik-Füchse der European Tour herausfanden, hat er damit 97 Prozent aller seiner Gegner 2015 hinter sich verlassen. Und am vergangenen Wochenende war er so knapp dran am ersten Sieg.

Wiesberger halbiert Position in Golf Weltrangliste

Immerhin hat er mit seiner bisherigen Leistung seine Position in der Golf Weltrangliste mehr als halbiert. Das Jahr 2014 beendete er noch auf Platz 73, jetzt müsste es bei Platz 36 und der Form seines Lebens schon mit dem Teufel zugehen, sollte er die Masters-Qualifikation – die Top-50 der OWGR eine Woche vor dem Turnier sind qualifiziert – noch verpassen.


Wenig Bewegung für die Deutschen

Deutschlands Parade-Golfer Martin Kaymer hat sich das vergangene Wochenende freigenommen, für seine Weltranglistenposition tat das keinen Abbruch. Er bleibt auf Rang 11. Für Marcel Siem allerdings wird die Luft langsam dünn. Eines seiner erklärten Karriere-Ziele ist die Teilnahme am Masters, an diesem Wochenende, an dem auch er nicht spielte, büßte Siem wieder vier Plätze in der Golf Weltrangliste ein. Auf Platz 66 sind es nun schon wieder 16 Plätze bis zur Quali, da müssen in der nächsten Zeit Top-Ergebnisse her.

Die deutschen Damen der LPGA Tour, Sandra Gal und Caroline Masson, konnten sich um zwei bzw. drei Plätze verbessern und liegen nun auf den Plätzen 47 und 52 der Welt. Moritz Lampert bleibt 212., für Florin Fritsch geht es sechs Plätze runter auf Rang 246 und auch Alex Cejka verliert neun Plätze, er liegt nun auf Platz 286. Zuletzt gibt auch Maximilian Kieffer fünf Plätze ab und verweilt aktuell auf Position 307. Siem und Cejka werden am kommenden Wochenende auf der PGA Tour abschlagen, Lampert und Kieffer sind bei der European Tour in Thailand am Start.

Jason Day will nach vorne

Durch seinen Sieg bei der Farmers Insurance Open macht Jason Day einen Sprung innerhalb der Top Ten. Der Australier klettert von Platz acht auf Platz vier und kommt seinem erklärten Ziel immer näher. Nach seinem Sieg meinte Day: „Ich habe euch immer gesagt, dass es mein höchstes Karriere-Ziel ist, einmal an der Spitze der Welt zu stehen!“ Drei Stufen sind noch zu erklimmen.

Mehr zum Thema Profisport Herren:

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle News