Aktuell. Unabhängig. Nah.

Weltrangliste: Kaymer steigt auf, Luke Donald überholt Woods

19. Nov 2012
Luke Donald überholt Tiger Woods in der Golf-Weltrangliste (OWGR) und verweist ihn auf den dritten Platz. (Foto: AFP)
Artikel teilen:

Luke Donald überholt Tiger Woods und auch für Martin Kaymer geht es nach seinem dritten Platz in Südafrika bergauf.

Luke Donald ist nach seinem Sieg bei der Dunlop Phoenix in Japan am Wochenende auf den zweiten Platz der Weltrangliste geklettert. Der Engländer, der in 2011 bereits 45 Wochen die Golf-Weltrangliste (OWGR) anführte, ist dabei auch an Tiger Woods vorbeigezogen, der nun mit 9,00 Punkten an dritter Stelle rangiert.

Henrik Stenson steigt 42 Plätze auf

Für Adam Scott, den Gewinner der Australian Masters, ändert sich nichts an seiner Ranglistenposition. Er bleibt weiterhin – wenn auch mit 0,01 Punkten in geringem Abstand – hinter Lee Westwood auf dem fünften Platz. Henrik Stenson, der Sieger der SA Open Championship in Südafrika, katapultiert sich vom 113. auf den 71. Platz der OWGR – ganze 42 Plätze Aufstieg. Der Schwede wird auch am kommenden Wochenende am Saisonfinale in Dubai teilnehmen und hat dort die Chance, mit einem guten Ergebnis noch einmal unter die Top 50 der Weltrangliste vorzustoßen – dann wäre er im nächsten Jahr für alle Major-Turniere qualifiziert.

Martin Kaymer auf dem 30.Platz der Golf-Weltrangliste

Aus deutscher Sicht interessant sind die Bewegungen der deutschen Profis: Martin Kaymer steigt zum dritten Mal infolge seit August wieder auf in der OWGR. Vom 32. Platz steigt der Kaymer nach seinem dritten Platz bei der SA Open auf den 30. Platz. Marcel Siem, der am Wochenende nicht aktiv auf der Tour unterwegs war, fällt vom 56. vier Plätze ab auf den 60. Beide werden beim Saisonfinale, der DP World Tour Championship am kommenden Wochenende, aufteen.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers