Aktuell. Unabhängig. Nah.

Adventures in Golf: Golfen im Slum – mit Drahtschlägern auf Plastikbälle

06. Jul 2016
Erik Anders Lang tritt den Beweis an: Gegolft wird überall, selbst im indischen Slum. (Foto: Screenshot)
Artikel teilen:

In Folge eins der Webserie „Adventures in Golf“ spielt Erik Anders Lang sich gemeinsam mit den Bewohnern durch einen Slum im Mumbai.

Dokumentarfilmer Erik Anders Lang hat es sich zur Aufgabe gemacht, die verrücktesten Golfgeschichten der Welt auf Film zu bannen. Als erstes verschlägt es ihn hierfür in die indische Metropole Mumbai.

Golfen im Slum um das Sieger-Tattoo

Dort trifft er auf Suresh Mehboobani, den besten Slum-Golfer der Gegend. Denn auch dort, wo man sich keinen Schlägersatz und erst recht Mitgliedschaft in einem der exklusiven Golfclubs leisten kann, finden begeisterte Golffans Mittel und Wege, um ihren Lieblingssport dennoch ausüben zu können. So wird die Wohngegend zum Platz, eine Erdkuhle zum Loch, ein Plastik- zum Golfball und Drahtstücke werden zu Schlägern, sogenannten „Slum-Sticks“ zurechtgebogen.

So tritt Lang mit einem handgefertigten Schläger gegen Mehboobani an, unter ganz anderen Bedingungen, als der Hobbygolfer sonst gewohnt ist. Die Siegprämie? Der eigene Name, auf dem Arm des Verlierers mittels eines Henna-Tattoos „verewigt“.

Mehr zum Thema Golf-Videos:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers