Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tiger Woods Festnahme – Kein Alkohol, aber körperlich angeschlagen

Tiger Woods wird in seinem Heimatort verhaftet. Alkoholkonsum streitet er berechtigt ab, trotzdem ist sein körperlicher Zustand bei Festnahme beängstigend.

Neue Details zur Festnahme von Tiger Woods offenbaren, Alkohol war nicht im Spiel, der körperliche Zustand des Golfstars war trotzdem beängstigend.
Neue Details zur Festnahme von Tiger Woods offenbaren, Alkohol war nicht im Spiel, der körperliche Zustand des Golfstars war trotzdem beängstigend. (Foto: Getty)

Auf den Golfplätzen dieser Welt ist von Tiger Woods bereits seit knapp zwei Jahren kaum mehr etwas zu sehen. Nun gibt es Neuigkeiten vom 14-fachen Majorsieger, allerdings keine guten: Die Golfikone wurde verhaftet. Am frühen Montagmorgen wurde er am Steuer schlafend und mit laufendem Motor im heimischen Jupiter/Florida aufgefunden und festgenommen.

Tiger Woods nach wenigen Stunden wieder frei

In der Nacht auf Dienstag meldete sich Woods selbst zu Wort. Der 14-fache Majorsieger gab an, nicht unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein. Stattdessen sagte Woods: "Es war eine unerwartete Reaktion auf verschriebene Medikamente. Ich war mir nicht bewusst, dass mich der Mix aus Medikamenten so stark beeinflusst hatte." Er sei sich der Tragweite seiner Handlung bewusst und übernehme die volle Verantwortung dafür, so der 41-Jährige weiter.

Aus dem offiziellen Polizeibericht geht mittlerweile hervor, dass der Alkoholwert bei Tiger Woods tatsächlich bei 0,0 Promille gelegen hat. Der Festgesetzte sei sehr kooperativ gewesen, habe jedoch langsam und undeutlich geredet, hieß es weiter.

Eine Polizeistreife hatte den Rekord-Weltranglistenersten um drei Uhr Ortszeit unweit seines eigenen Restaurants aufgefunden. Das Auto wies demzufolge Beschädigungen an Reifen und Karosserie auf, in Verbindung mit dem beängstigenden körperlichen Zustand führte das schlussendlich zur vorrübergehenden Inhaftierung. Wenige Stunden später war Tiger Woods jedoch wieder auf freiem Fuß und bekundete schließlich seine tiefe Reue.



Here's Tiger Woods' mugshot after his arrest on DUI charge pic.twitter.com/d6f8CpOIc5

— Bradd Jaffy (@BraddJaffy) May 29, 2017

Tiger Woods verkündete kürzlich Besserung

Erst vor wenigen Tagen hatte Woods, der seit geraumer Zeit mit einer Rückenverletzung zu kämpfen hat und deshalb dem Turniersport vorerst fernbleibt, auf seiner eigenen Homepage den Erfolg seiner letzten Rückenoperation - eine Wirbelfusion - verkündet: "Es ist schwer auszudrücken, wie viel besser ich mich fühle. [...] Ich habe mich seit Jahren nicht so gut gefühlt."



Die Schmerzen seien schließlich unerträglich geworden, alle nicht-operativen Wege seien bereits ausgelotet gewesen. Andere Spieler hätten ähnliche Prozeduren über sich ergehen lassen müssen, so Woods, und hätten es geschafft, in den Turniersport zurückzukehren - "aber mehr als alles andere, hat es ihr Leben besser gemacht. Das ist das Wichtigste, dass ich wieder ein Leben mit meinen Kindern haben kann." Auf lange Sicht wolle er auch wieder Turniere spielen, aber es gebe "keine Eile. Aber ich sage unmissverständlich, dass ich wieder Wettbewerbsgolf spielen will."

Zuletzt hatte Woods es mehrfach erfolglos mit einem Comeback versucht, das ihn dann doch jedesmal wieder zu einer erneuten Pause gezwungen hatte; auch beim diesjährigen Masters war die Ikone nur im Rahmen des Champions Dinners anwesend.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Schlagworte:

1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. das Foto vielleicht noch ein bisschen größer … ich finde das respektlos.

    Antworten