Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Das Valderrama Masters auf der Zielgeraden: Seit 09:15 Uhr wird das auf 54 Löcher verkürzte Turnier fortgesetzt. Mehr Informationen

Golf Post Talk: Ist die Belastung der Profis zu groß?

Casey ist schon raus, McIlroy erwägt Austritt aus European Tour. Eine Analyse des Stressniveaus und ein Blick auf die Lage der Deutschen.

Paul Casey (l.) hat der European Tour bereits den Rücken gekehrt, Rory McIlroy hat nun über diesen Schritt zumindest gesprochen.
Paul Casey (l.) hat der European Tour bereits den Rücken gekehrt, Rory McIlroy hat nun über diesen Schritt zumindest gesprochen. (Foto: Getty)

Die Saison auf der European Tour nähert sich mit großen Schritten ihrem Ende. Zeit und Grund genug für die Golf Post Expertenrunde vor den verbliebenen Herausforderungen im Race to Dubai die deutschen Spieler im Golf Post Talk genau unter die Lupe zu nehmen. Wer steht wo und vor allen Dingen wer spielt in der kommenden Saison wo?

Florian Fritsch kämpft noch um seine Tourkarte für 2016, Marcel Siem braucht dringend Punkte, um nicht aus der Qualifikation für die Finalturnieren rauszurutschen. Aber auch Moritz Lampert kann nach einer durchwachsenen Saison noch etwas mit einem Überraschungssieg bewegen. Maximilian Kieffer und Martin Kaymer hoffen derweil auf ihren lange erwarteten Sieg 2015 - vielleicht gelingt dieser ja im Jahresendspurt.

Frank Adamowicz: "Das ist Jammern auf ganz hohem Niveau"

Zudem beschäftigen sich unsere Experten mit einer Diskussion, die nahezu jedes Jahr am Ende der Saison auf den Tisch kommt, die in diesem Jahr allerdings eine besondere Brisanz mit sich bringt. Die Frage nach einer möglichen Überlastung der Profis mit der Vorgabe, auf der European und der PGA Tour jeweils eine feste Anzahl von Turnieren spielen zu müssen, um ihre Mitgliedschaft und damit die Spielberechtigung nicht zu verlieren. Gleichzeitig können sich aber nur ET-Spieler für das europäische Ryder-Cup-Team 2016 qualifizieren.

Was also tun? Paul Casey hat sich tatsächlich von der European Tour abgewandt und spielt ausschließlich in den USA. Der Ryder Cup sei für ihn nicht Anreiz genug, sich den Reisestress zwischen den Kontinenten wieder anzutun. Und nun meldete sich kürzlich auch Rory McIlroy zu Wort und stellte ähnliche Gedanken in den Raum. Unsere Experten haben ihre eigenen Ansichten zu diesem Thema, diskutieren intensiv und kommen schließlich zu dem Schluss, dass es irgendwann auf eine World Tour hinauslaufen müsse.



Unsere Experten im Golf Post Talk

Matthias Gräf ist Gründer und Geschäftsführer bei Golf Post und selbst leidenschaftlicher Golfer. Was das internationale Turniergeschehen und aktuelle Golf-Themen angeht, ist er immer Up-To-Date.

Frank Adamowicz ist Trainer in St.Leon-Rot. Als Bundestrainer hat er Strukturen im DGV gelegt und später als Mannschaftstrainer Frankfurt und danach St.Leon-Rot zum Serienmeister bei den Deutschen Meisterschaften geführt.

Lars Kretzschmar ist als Redakteur bei Golf Post immer am Puls des Sports. Als Diplom-Sportwissenschaftlicher behält er insbesondere das Turniergeschehen Tag und Nacht im Blick.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Golf-Erlebnis für Vier in der GolfLounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Eine Woche Golfurlaub für zwei Personen im ROBINSON Club Nobilis zu gewinnen

Reise mit etwas Glück zu zweit für eine Woche in den ROBINSON Club Nobilis an der Türkischen Riviera. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab