Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Tiger Woods und die LPGA Tour beenden „Winterschlaf“

20. Jan 2014
Verstecken hilft nichts. Nach zwei verpassten Cuts will Woods erstmal zuhause trainieren. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Neben den Damen startet Tiger Woods diese Woche in die neue Saison. Stark besetzte Teilnehmerfelder warten auch auf Kaymer und Co.

So langsam geht die Golfsaison wirklich wieder richtig los. Nach und nach feiern die unterschiedlichen Touren ihren Saisonauftakt. In dieser  Woche melden sich die Damen auf der LPGA Tour aus dem „Winterschlaf“ zurück. Zusätzlich zu Caroline Masson und Sandra Gal, die auf den Bahamas zum ersten Mal in diesem Jahr abschlagen werden, wird aber auch Tiger Woods auf die Grüns zurückkehren.

Masson und Gal mit der LPGA Tour auf den Bahamas

Zum zweiten Mal nach 2013 steht die Pure Silk Bahamas LPGA Classic auf dem Programm. Im Vorjahr war der sonst so sonnenverwöhnte Karibikstaat allerdings kein gutes Pflaster zum Golfen. Nach heftigen Unwettern und überfluteten Grüns konnte das Turnier überhaupt nur in sehr abgespeckter Version  durchgeführt werden. Nichtsdestotrotz – neues Jahr, neues Glück. Darauf hoffen nicht nur die Veranstalter, sondern auch Caroline Masson und Sandra Gal, wenn sie ab Donnerstag die Jagd auf Titelverteidigerin Ilhee Lee aus Südkorea eröffnen.


Tiger Woods will achten Sieg bei Farmers Insurance Open

Auch der Weltranglistenerste Tiger Woods greift in dieser Woche wieder zum Schläger. Die Farmers Insurance Open im kalifornischen La Jolla wird Schauplatz sein, wenn der 38-Jährige die Verfolgung von Tour-Rekordsieger Sam Snead fortsetzt und seinen insgesamt achten Titel bei diesem Turnier ansteuert. Die Konkurrenz sollte er dabei allerdings nicht unterschätzen, immerhin werden mit ihm keine geringeren als der Zweitplatzierte der Abu Dhabi HSBC Golf Championship Phil Mickelson, Rickie Fowler oder Nick Watney an den Start gehen. Ein spannendes Turnier ist bei dieser Besetzung auf jeden Fall garantiert.

Vier Deutsche in Katar gegen den Rest der Welt

Und dann sind da ja noch die deutschen Golfer auf der European Tour. In der vergangenen Woche in Abu Dhabi waren es drei, in dieser Woche bei der Commercialbank Qatar Masters werden es sogar derer vier sein. Zusätzlich zu Martin Kaymer, der für ein weiteres Turnier auf der Tour verweilt, ehe es für ihn zurück nach Amerika geht, Marcel Siem und Maximilian Kieffer wird im Doha Golf Club auch Amateur Dominic Foos abschlagen. Und die Konkurrenz ist auch hier groß: Henrik Stenson wird sich zum Beispiel für sein frühes Ausscheiden in Abu Dhabi rehabilitieren wollen. Auch Sergio Garcia, Jason Dufner, Luke Donald oder Ernie Els sind starke Gegner und das nicht nur für den jungen Foos. Besonderheit bei diesem Turnier – die erste Runde wird bereits am Mittwoch und das Finale am Samstag gespielt.

Zusammenfassend lässt sich also feststellen: Es wartet eine Golfwoche mit interessanten Turnieren, starker deutscher Präsenz und hochkarätiger Konkurrenz auf alle Golffans.

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Aktuelle News