Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Golf-Gruppenreisen: So macht’s richtig Spaß!

Autor:

21. Sep 2015
Ob früher oder heute - Spaß macht Golf am meisten, wenn man mit den Liebsten spielt! (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Gemeinsam wurde Golf erfunden, und gemeinsam macht’s am meisten Spaß! Warum ein Golf-Trip mit den Jungs, Mädels, oder zusammen, rockt!

Vor ein paar hundert Jahren hat sich eine ehrenwerte Gesellschaft in Edinburgh gegründet, um zusammen Golf zu spielen. Und bei allen Gentlemen’s Manieren; wo sich ein Haufen Typen organisiert, um einen kleinen Ball über einen Acker zu jagen, da kann nur der Spaß im Vordergrund gestanden haben. Wetten, dass sich die altehrwürdigen Herren in Knickerbocker und Schiebermütze überschwenglich gefreut haben, wenn ein Mitspieler einen Wahnsinns-Putt lochte! Vielleicht gab es sogar eine satte High-Five-Runde, wenn der Ball auf dem Par 3 tot am Stock lag – nur eben in schwarz-weiß. Eine Tatsache, die heutzutage bei Roman-dicken Regel-Decisions und kleinkarierten Diskussionen um Kragen, Drive-Länge und Handicap viel zu schnell in Vergessenheit gerät: Es geht darum, 1744 wie 2015, mit den Menschen, die man gerne hat, Spaß zu haben – ganz einfach.

Wie wichtig die soziale Komponente des Golfsports gerade auch im Reisesektor ist, haben nicht zuletzt durch die große Nachfrage mittlerweile zahlreiche Reiseanbieter erkannt. Sie organisieren Golf-Gruppenreisen an die schönsten Golf-Destinationen der Welt. Bei den speziellen Gruppenangeboten kümmern sich die Veranstalter um Flug, Unterkunft, variantenreiche Aktivitäten neben – und natürlich die Zeit auf dem Platz. Wem es dabei vor der klassischen Pauschalreise graust, der findet immer häufiger die Möglichkeit vor, individuelle Wünsche zu formulieren und in Absprache mit den Veranstaltern zu realisieren. Ein paar Möglichkeiten im Überblick:


Besondere Golf-Angebote für Reisende in Gesellschaft

– ‚All-Inclusive‘-Angebote: Die meisten Reiseveranstalter von Golf-Gruppenreisen bieten ein unkompliziertes Komplettpaket an. Dies bedeutet, dass sowohl Flug und Transfer als auch Hotel nebst Verpflegung und Golfplatzbesuche schon vor der Reise feststehen. Daneben sind zumeist auch Gruppenausflüge zu den Sehenswürdigkeiten des Reiseziels im Angebot enthalten. Der Veranstalter kümmert sich um Tee-Times, Reservierung von Trolleys und Golf Carts und manchmal wartet sogar eine kleine Ball-Pyramide auf der Range. Zumeist dient ein Reiseleiter als Ansprechpartner vor Ort.

– Individuell gestaltet, gruppendynamisch umgesetzt  Golf-Gruppenreisen können daneben auch individuell gestaltet werden. Das geht entweder auf eigene Faust, oder auch unter der Organisation eines erfahrenen, gewerblichen Reiseveranstalters. Wer die komplette Reise selbst plant, hat logischerweise den Vorteil, es zu hundert Prozent nach dem eigenen Geschmack zu tun – aber er hat es auch mit einem riesigen Haufen an teils nervenaufreibender Planung und Koordination, Kommunikation mit allen Reisenden und nicht selten unvorhersehbaren Querschlägern zu tun. Wer einen Anbieter für den Trip konsultiert, konsultiert Erfahrung, Auswahl und individuellen Gestaltungsspielraum – und das muss gar keinen so großen finanziellen Unterschied machen.

– Golf-Kreuzfahrten in der Gruppe: Eine ganz spezielle Art der Golf-Gruppenreise bietet sich auf einem Kreuzfahrtschiff an. Golf-Kreuzfahrten sind schon lange kein Geheimtipp mehr, als Gruppenreise werden sie jedoch noch selten gebucht. Dabei können gerade kleinere Gruppen mehrere Kabinen an Bord in Beschlag nehmen und auf dem Seeweg die Golfplätze der Welt unsicher machen. Gruppenaktivitäten an Land sind in Absprache mit dem Veranstalter vorgeplant und auch die Golfplatzbesuche sind bereits angemeldet. Toller Bonus: Bei Golf-Reisen befindet sich zusätzlich oft ein Golf-Bereich auf dem Schiff, inklusive Fitting Center, Putting Green und Simulator.

– Golf-Camping in der Gruppe: Vom Luxus-Liner zum anderen Ende der Reisekette. Wahre Abenteuerer finden Hotelbetten meistens eh zu weich, lieben es, wenn der Regen auf das Zeltdach prasselt, und geben am Abend mit der Klampfe in der Hand eine markante Akustik-Version von John Dalys „Hit it hard“ zum besten. Also, Freunde und/oder Familie einpacken und ab „on the road“ bei der Gruppenreise im Wohnmobil. Der größte Vorteil, lässt man die Roadtrip-Romantik mal außen vor, ist sicherlich der geringere Preis im Vergleich zu Pauschal- und Individualangeboten. Allerdings eignet sich nicht jeder Golfplatz, um mit dem Wohnmobil vorzufahren. Besser vorher nochmal mit den Verantwortlichen absprechen, um unangenehme Situationen zu vermeiden.

Warum genau rockt jetzt eine Golf-Gruppenreise?

  • Mit den besten Jungs, Mädels, oder Freunden auf dem Golfplatz, und zwar fern von Arbeit, Hektik, Stress – geht’s besser?
  • Ein fernes Land, eine neue Kultur, unentdeckte Natur – zwischen den ganzen Golfplätzen
  • Bessere Verhandlungsposition: Tee-Time, Welcome-Drink, Poloshirts: Egal worum es geht, als Gruppe verhandelt es sich mit mehr Nachdruck
  • Competition, Baby! Ein kleines Turnier unter Freunden, eine kleine Challenge, und schon sind erzählenswerte Anekdoten vorprogrammiert!
  • Flug, Transfer, Hotel, Greenfees und Tagesausflüge können pauschal vom Reiseveranstalter organisiert werden – einzige Aufgabe der Reisegruppe: Vorfreuen!

Lust auf Urlaub bekommen? – Einfach mal anfragen!

Mehr zum Thema Golfreisen:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

1 LESER-KOMMENTAR

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Ich spiele seit 10 Jahren auf Golfplätzen rund um die Welt. Individuell ist m.E. die beste Lösung. Reiseveranstalter bieten nicht unbedingt die günstigsten Green Fees und man kann immer bei den Tee Times die eigenen Zeiten durchsetzen. Vielleicht nicht in Belek, aber wer will da schon mit einer Gruppenreise hin.

    Antworten

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News