Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf-Fitness: Drei Aufwärmübungen für Golfer im Video

Damit es nicht zu Verletzungen kommt, ist es wichtig, die zu beanspruchende Muskulatur aufzuwärmen. Mit diesen Golf-Fitness Übungen bringen Sie Ihren Körper auf Betriebstemperatur.

Mit diesen Golf-Fitness Übungen wärmen Sie sich für Ihre Golfrunde auf. (Foto: Golf Post)
Mit diesen Golf-Fitness Übungen wärmen Sie sich für Ihre Golfrunde auf. (Foto: Golf Post)

Golf-Fitness: Aufwärmübungen für Golfer

Wie bei jedem Sport ist es auch beim Golfspielen wichtig, sich aufzuwärmen. Man bringt den Herz-Kreislauf in Schwung und die Muskulatur wird durchblutet. Durch diese drei Rotationsübungen werden die beim Golfen beanspruchten Muskeln im Rumpf sanft gedehnt und auf die Belastung vorbereitet. Der Golfschläger darf dabei natürlich nicht fehlen!

Übung 1: Rücken

Die erste Übung richtet sich an die Rückenmuskulatur und dehnt sie. Fassen Sie den Golfschläger dafür an beiden Enden und heben Sie ihn über den Kopf, sodass die Arme ein V bilden. Bleiben Sie in den Beinen stabil und dehnen Sie sich langsam nach rechts. Ziehen Sie den rechten Arm dafür nach unten. Kommen Sie in die Mitte zurück und wiederholen Sie die Übung auf der linken Seite. Achten Sie während der gesamten Übungen auf eine ruhige Atmung und angespannte Bauchmuskulatur.

Übung 2: Hüfte

Die zweite Übung zielt auf die Hüftmuskulatur und wärmt Sie durch langsame Rotation auf. Für diese Übung halten Sie den Schläger in der gleichen Handhaltung horizontal vor sich. Drehen Sie sich nun aus der Hüfte heraus und führen Sie den linken Arm gestreckt nach hinten, der rechte Arm wird leicht gebeugt. Drehen Sie sich über die Mitte zurück und weiter nach rechts und führen Sie den rechten Arm nun in gleicher Weise nach hinten. Machen Sie die Übung erst in langsamen Tempo, anschließend etwas schneller.

Übung 3: Brust

Die dritte Übung eignet sich zur Mobilisation der Brustwirbelsäule. Halten Sie den Schläger vor Ihrer Brust mit überkreuzte Armen fest. Gehen Sie etwas in die Knie und beugen Sie Ihren Oberkörper leicht nach vorne. Achten Sie auf eine gerade Rückenhaltung. Drehen Sie sich anschließend mit Ihrem Oberkörper leicht nach rechts und links. Dabei sind die Schultern die führenden Gelenke. Unterstützen Sie diese Bewegung, indem Sie jeweils das entgegengesetzt Bein leicht beugen.

Nach diesen Übungen können Sie sich noch mit ein paar Probeschwüngen auf Ihre Runde vorbereiten.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab