Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Olympia Golf-Comeback: „Eulen-Drop“ und Kaiman-Kommando

11. Aug 2016
Flora und Fauna haben sich auf dem Olympic Golf Course in Rio de Janeiro gut entwickelt. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Allerlei aus Rio: Stenson denkt golden, Garcia möchte eine Partnerin, Watson schwärmt fürs Fechten und Grillo liebkost sein Bag.

Von wegen ökologische Problemzone: Der olympische Golfplatz lebt. 263 Tierarten bescheinigt ein Gutachten dem Areal am Rand des Naturschutzgebiets Riserva do Marapendi, dazu eine um 167 Prozent angewachsene Vegetation. Die Golfer können sich vor Ort von der Biodiversität überzeugen.

„Wasserschweine: 2, Kaimane: 1, Eulen: 3, Moskitos: 0“ lautete beispielsweise die „Statistik des Tages“ von Bernd Wiesberger. Der Österreicher und Spaniens Sergio Garcia unterbrachen am Dienstag sogar ihre Einspielrunde, um eines der Capybaras, diese Mischung aus Ratte und Hamster in Schweinegröße, zu fotografieren.

30 bis 40 Exemplare des weltgrößten Nagetiers bevölkern das Gelände am Atlantik, haben eine Vorliebe für das offenbar schmackhafte Golfgras entwickelt und sind weder menschenscheu noch schreckhaft. Kopfzerbrechen bereiten den Organisatoren auch die Kaimane an und in den beiden Lagunen. Daher steht während der olympischen Golfturniere eine „schnelle Eingreiftruppe“ von fünf Biologen bereit, die allzu vorwitzige Nager und Reptilien aus dem Spiel nehmen, sprich einfangen und an anderer Stelle wieder aussetzen soll. Und falls ein Ball bei den bodenbrütenden Corujas landet, die auch gern Höhlen buddeln, so gibt‘s als „local rule“ einen straffreien „Eulen-Drop“ samt Reinigen und Besserlegen.

Henrik Stenson: Gold gehört zum Besten, was man gewinnen kann

Was sagt eigentlich der Favorit auf Golfgold? Auch Henrik Stenson ist natürlich im mentalen olympischen Ausnahmezustand: „Es ist nicht das Umfeld eines Majors, aber auch nicht weit davon entfernt. Ein leicht anderes Gefühl, aber das muss auch so sein, denn das ist Olympia, und wir müssen hier unsere eigene Atmosphäre kreieren.“ Und zum Thema Medaille gestand der Schwede: „Ich hätte neben den vier Majors auch gern Olympiagold, denn das gehört zweifellos zum Besten, was man gewinnen kann.“ Am regnerischen Mittwoch war der British-Open-Champion übrigens im olympischen Kraftraum, „definitiv der Ort, um sich motivieren zu lassen,“ sagte Stenson: „Du hampelst da mit 80 oder 90 Kilo rum und neben dir steht ein Typ und bringt mal eben 180 Kilo zur Hochstrecke.“


Stolze Botschafter der fünf Ringe - Golfer feiern Olympia

Sergio Garcia wünscht sich Mixed-Wettbewerb

Damenwahl: Der olympische Spielmodus sorgt seit langem für Diskussionen, auch Sergio Garcia hat sich jetzt zu Wort gemeldet. „Ich hätte es toll gefunden, wenn man mal was anderes gemacht hätte“, sagte der Spanier, „einen zusätzlichen Mixed-Wettbewerb vielleicht, das wäre klasse gewesen.“ Aber immerhin sei in Sachen Olympia-Golf alles neu, „und möglicherweise loten sie erstmal die Möglichkeiten aus“.

IGF will Format überdenken

Dazu passt, dass der Golfweltverband (IGF) für Tokio 2020 das olympische Format tatsächlich überdenken will. „Das IOC wollte, dass die Olympiasieger in einem ,Mainstream‘-Format ermittelt werden, und nicht durch eins, das ansonsten kaum gebräuchlich ist“, verteidigt IGF-Chef Peter Dawson den 72-Loch-Zählspiel-Modus. Ein Teamwettbewerb hätte überdies den Zeitplan weiter strapaziert. Aber in Tokio „könnte es eine Änderungen des Formats geben,“ kündigte Dawson an: „Wir haben das im Blick.“


Der Golfplatz in Rio: Schauplatz von Olympia

Bubbas olympische Sprüche

Immer gut für einen Gag: Bubba Watson ist bekanntlich nicht auf den Mund gefallen. Hier ein paar olympische Sprüche des Linkshänders:
„Ich mag Fechten, da trägt man eine Maske und darf jemanden piken!“
„Es gibt einen Sprinter, der wie ich aus Pensacola/Florida kommt, Justin Gatlin. Der ist schon 34 Jahre alt, aber echt schnell!“
„Majors habe ich schon zwei, jetzt will ich eine Olympiamedaille. Und selbst wenn es bloß um Bronze geht, würde ich kein Risiko eingehen, sondern eher vorlegen.“
„Vielleicht sollte Olympia wirklich den Amateuren vorbehalten sein, aber bitte erst nachdem ich dieses Jahr dabei gewesen bin.“

At the USA House singing the welcome wall #TeamUSA #urwelcome

Ein von Bubba Watson (@bubbawatson) gepostetes Foto am 10. Aug 2016 um 9:49 Uhr

Stechen bei Gleichstand, keine Medaillen für Caddies

Ach, übrigens: Wenn Martin Kaymer Golf-Olympiasieger werden sollte, bekommt sein „Bag Man“ Craig Connelly trotzdem keine Goldmedaille. Das olympische Regelwerk ist da eindeutig: „Caddies are not eligible to receive a medal/diploma.“ Außerdem gibt es auf den Medaillenrängen bei Gleichstand ein Drei-Loch-Stechen der „geteilten“ Spieler um die jeweilige olympische Plakette.

US-Golfer bewundern ihre Schwimmer

Wasserratten? Die US-Golfer sind mächtig beeindruckt von ihren Schwimmern. „Es ist inspirierend, was Michael Phelps in all den Jahren geleistet hat, und was Katie Ledecky hier gerade zeigt“, sagte Rickie Fowler, der Augenzeuge von Phelps‘ neuen Glanztaten war und persönlich gratulierte. Und: „Es sagt eine Menge über unseren Sport, wenn so einer das Spiel derart liebt“, erinnerte Matt Kuchar an die Golf-Passion des 21-maligen Olympiasiegers Phelps.

When you get to be there to watch history…EPIC!! #swimUNITED

Ein von Rickie Fowler (@rickiefowler) gepostetes Foto am 9. Aug 2016 um 21:38 Uhr

„Happy End“ für Emiliano Grillo und sein Bag

Wiedervereinigung: Tagelang hat der Argentinier Emiliano Grillo um seinen Olympiastart bangen müssen, die Fluggesellschaft „American Airlines“ hatte sein Golfbag verschlampt. Umso größer war die Freude, umso inniger das Wiedersehen, als Grillo am Montagabend seine Ausrüstung endlich in Empfang nehmen durfte:

Day, McIlroy und Co.: Gold ist noch machbar

Das Letzte: Obwohl Jason Day, Dustin Johnson, Jordan Spieth, Rory McIlroy oder Adam Scott Olympia einen Korb gegeben haben, ist dennoch eine Medaille drin. Das Auktionshaus Christie‘s in London versteigert im September die Goldmedaille, die Robert E. Hunter 1904 in St. Louis mit dem US-Team gewann, es wird ein Preis von 40.000 Dollar erwartet. Das olympische Gefühl freilich, das gerade Martin Kaymer und Co. empfinden, lässt sich auch mit noch so viel Geld nicht kaufen …

Michael F. Basche

Michael F. Basche - Freier Autor für Golf Post

Als Journalist, Golfbetriebsmanager und notorischer Zu-Kurz-Putter ist Michael F. Basche auf vielfache Weise dem Golf verfallen. Nach Jahren als Tageszeitungs-Sportredakteur und im PR- und Marketinggeschäft berät er heute u. a. Golfclubs in Fragen der Corporate Identity. Und widmet sich schreibend den vielfältigen Facetten des Großartigsten aller Spiele.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Michael F. Basche

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Aktuelle News