Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Gerhard Delling legt Wert auf gute Unterhaltung beim Golf

29. Apr 2016
Gerhard Delling verteilt öfters "Streuobst" über den Platz. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Von Fata Morganen, Streuobst und intensiven Gesprächen. Sportmoderator Gerhard Delling im Golf Post Interview. 

Seit 1990 moderiert Gerhard Delling regelmäßig die Sportschau und unter anderem auch Fußballübertragungen und die Olympischen Spiele. Er kennt sich als Sportjournalist mit vielen Sportarten aus und ist selbst auch sportlich aktiv. Beim Golf sucht er die zusätzlichen Herausforderungen, die der Sport ihm bieten kann, mental und körperlich.

Gerhard Delling: „Zeit ist das Problem“

„Was ich eben ganz toll dabei finde ist, dass man sich, wenn man’s nicht zu verbissen angeht, auch immer noch sehr gut unterhalten kann“, sagte Delling im Interview mit Golf Post. Er sieht sich selbst als Mannschaftssportler und findet ähnliche Bereicherung im Golf, auch wenn die Manschaften ein wenig kleiner seien. Dafür biete Golf die Möglichkeit für umso intensivere Gespräche. Nichts finde er schlimmer, als stundenlang über den Platz zu gehen und sich fast nicht miteinander zu reden. Deshalb müsse sein Wunschflightpartner auch jemand sein, der sich gerne unterhält.


Es ist nicht immer einfach, eine Runde Golf in einem vollen Zeitplan unterzubringen. Deshalb spiele Delling immer, wenn’s irgendwie geht. Die fehlende Praxis zeigt sich aber auch in seinem Spiel. „Streuobst“ nennt er es. Vorteilhafterweise wohnt er nicht sehr weit vom Golfplatz Treudelberg in Hamburg entfernt, deshalb sei dann auch mal kurzfristig was möglich.

gerhard_dellingEin Spaziergang im Park

Gerhard Delling schätzt eine vielschichtige Auswahl an Sportarten für seine Freizeit und mag die Vielschichtigkeit, die Golf in sich schon besitzt. Ständig begegnem einen neue Herausforderungen. „Jeder hat ja mal das Gefühl gehabt, dass er gedacht hat, er kanns und schon fünf Minuten später festgestellt hat, das war eine Fata Morgana.“

Infiziert habe er sich mit dem Golfsport über seinen Kollegen Franz Klein. Der habe ihn zu einem Turnier eingeladen und gesagt: „Du musst unbedingt kommen.“ Als Delling sagte: „Wieso? Ich kann doch gar kein Golf spielen.“, antwortete Klein: „Ach, das kriegen wir schon hin.“ und lieh Delling einen Schläger. Seitdem spielt der Moderator leidenschaftlich gerne Golf. „Ich lieb‘ vor allem so die Abendstimmung, so im Herbst, das ist ein Traum.“ Wenn das Handicap nicht wäre, wäre es fast wie Wandern durch den Park.

Mehr zum Thema CelebriTee:

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News