Aktuell. Unabhängig. Nah.

GC Matterhorn: Felsbrocken stürzt auf Grün

Niemand verletzt: Glück im Unglück für die Mitglieder des GC Matterhorn. Bei einem Steinschlag landete ein Brocken auf dem Grün.

07. Aug 2013
So sieht das Grün bei schönem Wetter aus. (Foto: VisitAosta, Flickr)


Hauptsache niemand verletzt: Von dem heftigen Steinschlag am Samstagnachmittag im Walliser Ort Zermatt hat auch der ortansässige Golf Club Matterhorn etwas abbekommen. Ein riesiger Felsbrocken landete genau auf dem Grün unweit des Lochs. Zum Glück befand sich zu dieser Zeit kein Golfer auf der Kurzspielfläche.

Felsbrocken auf dem Grün des GC Matterhorn (Foto: Leserreporter 20 Minutes)

"Felsbrocken der Größe eines Chalets"

Ein Augenzeuge sprach gegenüber dem Schweizer Blatt 20 minutes von einem Felsbrocken der «Grösse eines Chalets». "Das Loch hatte der Fels zwar verpasst, allerdings darf auch daran gezweifelt werden, dass ein solches Hole-in-one gezählt hätte. Der Golfplatz ist nun um einen stolzen Bunker reicher - um in der Golfsprache zu bleiben", heißt es weiter süffisant bei 20 minutes. Der Sprecher des Clubs Amadé Perrig bestätigte dem Blatt auf Anfrage, dass mittlerweile wieder Normalbetrieb im Club herrsche: "Die Experten konnten Entwarnung geben. Es besteht keine Gefahr, dass weitere Brocken folgen." Der Fels, der laut Perrig etliche Kubik fasste, wurde am Montag gesprengt.

on/off

Golfkalender 2018

Der Golfkalender 2018 mit 2für1 Greenfee-Gutscheinen.

Zum Golf Post Shop

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Malte van Oven

Malte van Oven - Freier Autor für Golf Post

ist Diplom-Sportwissenschaftler, Journalist, Holland-Experte und begeisterter Golfer. Im Team ist er der Trainingsweltmeister und träumt noch heimlich von der Senior Tour.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Malte van Oven

Schlagworte:

Aktuelle Deals der Woche