Der 29-Jährige Italiener ist in Turin im Piemont geboren und entstammt einer golfverrückten Familie.


Spielerportrait Mehr zu diesem Thema

Will bei seinem zweiten Ryder Cup 2012 erfolgreicher sein, als im punktelosen ersten 2010. (Foto: AFP)
Geburtstag: 08.11.1982
Geburtsort: Olgiata, Italien
Land: Italien
Schwung: R
Pro seit: 2004
Größe: 1,72m
Weltranglistenposition: 42
Preisgeld: 12,807,722$
Letztes Turnier:
Aktuelles Turnier:
Nächstes Turnier:

 

Will bei seinem zweiten Ryder Cup 2012 erfolgreicher sein, als im punktelosen ersten 2010. (Foto: AFP)

„Alles ist bereit. Ich mache mich jetzt auf zum Ryder Cup und werde von dort nicht twittern. Sendepause für eine Woche“, mit diesen Worten verabschiedete sich der italienische Golf-Profi Francesco Molinari auf der Internet-Kommunikationsplattform „Twitter“ von seinen Fans in den Ryder Cup 2012 in Medinah, Illinois.

Keine Ablenkung beim Ryder Cup

Obwohl bei dem ruhmreichen Turnier kein offizielles Twitterverbot herrscht, halten sich die Golfstars in der wichtigsten Golf-Woche des Jahres mal mit dem „Zwitschern“ zurück. So auch Molinari, der sich in seinem letzten „Post“ von seinen Fans verabschiedet, jedoch ankündigt alle Fan-Nachrichten lesen zu wollen.

Francesco Molinari ist bereit für den großen Wurf

Der 29-Jährige Italiener ist in Turin im Piemont geboren und entstammt einer golfverrückten Familie. Schon mit acht Jahren begannen er und sein älterer Bruder Edoardo, der ebenfalls Profi auf der European Tour ist, in Norditalien mit dem Golfsport. Molinari ist seit 2004 Berufsgolfer und ist vorwiegend auf der European Tour unterwegs, auf der er seit 2005 startet. Bisher hat der große Fan von Fußballclub Inter Mailand drei Siege auf der European Tour auf dem Konto: Im Mai 2006 gewann er als erster Italiener seit Massimo Mannelli (1980) die Telecom Italia Open. In den vergangenen zwei Jahren kamen zwei weitere Turniersiege hinzu: 2010 siegte er bei der WGC-HSBC Champions und in diesem Jahr bei der Open de España.

Internetgemeinde steht hinter ihm

In diesem Jahr nimmt der Weltranglisten-31. zum zweiten Mal nach 2010 beim Ryder Cup teil. Beim 2010er Cup steuerte Molinari keine Punkte zum Sieg der Europäer bei. Er verlor im Foursome mit seinem Bruder Edoardo sowie im Einzel gegen Tiger Woods. Mit deutlich mehr Erfahrung soll sich das diesmal für den passionierten Snowboarder ändern. Denn eines steht fest: Die Unterstützung seiner rund 65.000 Twitter-Follower ist ihm sicher.

Aktuelle Nachrichten zu Francesco Molinari