Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open: Pinehurst No. 2 im Detail

Von Donald J. Ross bis heute. Pinehurst blickt auf eine lange Tradition zurück und ist für die US Open 2014 wieder den Ursprüngen angepasst worden. Wir stellen den Platz vor.

Bild 1 von 17

Platzportrait und Reise durch die Geschichte - Pinehurst No. 2

Für eine US Open ist das Set-Up des Platzes von Pinehurst No.2 eher untypisch. Das Designer-Duo Crenshaw/Coore legte das ursprüngliche Meisterwerk von Donald J. Ross in der Vorbereitung auf das diesjährige Major in weiten Teilen wieder frei. Dabei wurde quasi "an der Mona Lisa rumgefummelt". Wir werfen einen Blick auf die Entstehungsgeschichte, den Umbau und die Neugestaltung des Golfkurses sowie seine Tücken und Besonderheiten.

(Text: Michael F. Basche / Foto: Getty Images)