1 / 6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
74456546

Platz 5 der bestverdienenden Golfer 2014: Adam Scott

Mit 17,7 Mio. US-Dollar ist Adam Scott laut Forbes von allen Sportarten auf Platz 95 der bestverdienenden Sportler 2014 gelandet und damit der fünftbestverdienende Golfer in der Liste. Sein Verdienst setzt sich aus 9 Mio. US-Dollar aus Werbeverträgen und 8,7 Mio. US-Dollar aus seinen Preisgeldern zusammen. Aber nicht nur das Geld ließ den Australier 2014 strahlen: Von Mai bis August führte er sogar die Weltrangliste an. (Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
82931227

Platz 4 der bestverdienenden Golfer: Henrik Stenson

Der Schwede hatte vor allem in 2013 ein glorreiches Jahr: fast 20 Mio. US-Dollar Preisgeld erspielte sich der 38-Jährige. Durch seine guten Ergebnisse kletterte er sogar bis auf den zweiten Platz der Weltrangliste. Insgesamt erhielt er 2014 21,2 Mio. US-Dollar und belegt damit Platz 64 der alle Sportarten betrachtenden Forbes-Liste 2014. Stenson erzielt, im Vergleich zu seinen Kollegen, nur wenig Gewinne durch Werbeverträge: Zuletzt strich er dadurch 3,2 Mio. US-Dollar ein. (Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
80824716

Platz 3 für Rory McIlroy

Mit 24,3 Mio. US-Dollar ist der Nordire auf Rang 35 insgesamt und damit drittbestverdienender Golfer in der Liste. Vor allem der Werbevertrag mit Nike aus 2013 war für ihn sehr lukrativ. Insgesamt fuhr er 2014 20 Mio. US-Dollar durch Werbeverträge ein. (Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
458224993PS00129_Waste_Mana

Zweiter Platz für Phil Mickelson

Unter den Profisportlern der Welt auf Rang acht, unter den Golfern auf dem zweiten Platz: Der 44-jährige US-Amerikaner Phil Mickelson sicherte sich im letzten Jahr 53,2 Mio. US-Dollar. Allein 48 Mio. US-Dollar erhielt er dabei durch verschiedene Werbeverträge. Seit Jahren ist er der Verfolger von Tiger Woods, aber bislang konnte er ihn auf der Forbes-Liste nicht überholen. Ein guter Trost: 2012 wurde Mickelson in die World Golf Hall of Fame aufgenommen. (Foto: Getty)
Alle Bildergalerien
78341921

Tiger Woods noch immer bestverdienender Golfer

Der 39-Jährige hat im Jahr 2014 sage und schreibe 61,2 Mio. US-Dollar verdient. Davon strich er 6,2 Mio. US-Dollar aus Antritts- und Preisgeldern ein und 55 Mio. US-Dollar aus Werbeverträgen. Woods hatte die Liste der bestverdienenden Sportler über mehrere Jahre angeführt, fiel jedoch 2013 zurück, als Electronic Arts die Werbebeziehung zu ihm beendete. Er ist und bleibt der erste Sportler, der eine Milliarde Dollar verdient hat. (Foto: Getty)
Alle Bildergalerien

Was möchtest Du nun tun?

Die Fotostrecke "Forbes-Liste: Die fünf bestverdienenden Golfer 2014" neu starten.

Neu starten

Weitere Fotostrecken anschauen, z.B.: