Aktuell. Unabhängig. Nah.

FootJoy Pro/SL Erfahrungsbericht: Das „unkaputtbare“ Meilenmonster

Golf Post Redakteur Robin Bulitz hat Runde um Runde mit dem FootJoy Pro SL abgerissen und erstaunt festgestellt, dass dieser Golfschuh "fast" alles aushält.

Autor:

15. Aug 2017
Der FootJoy Pro/SL hat den Golf Post Redakteur Robin Bulitz voll und ganz überzeugt. (Foto: Golf Post)


Der FootJoy Pro/SL machte bereits früh in der Saison 2017 von sich reden, als er direkt nach seiner Erscheinung die Profi-Touren im Sturm eroberte. Innerhalb von nur zwei bis drei Wochen fand man den Schuh an den Füßen von über 50 Profis auf der European und PGA Tour und schnell war das neue Modell auch unter den Amateurgolfern Thema Nummer eins. Dementsprechend wurde natürlich auch die Equipmentabteilung der Golf Post auf den Schuh aufmerksam und nahm sich ihm über mehrere Monate an. Was nach zahlreichen Runden bei Wind und Wetter schließlich im Gedächtnis geblieben ist, gibt es jetzt im Erfahrungsbericht.

Der FootJoy Pro/SL im Golf Post Test

Zu aller erst wird bei einem neuen Golfschuh natürlich ein optisches Urteil gefällt. Um diese Tatsache kommt der menschliche Verstand leider Gottes kaum herum, bildet er sich doch auf den ersten Blick direkt eine Meinung, an der im Verlauf nur schwer zu rütteln ist. So auch bei unserem Redakteur geschehen, dem der Schuh glücklicherweise auf Anhieb zusagte, sodass einem Test auf Leistung nichts mehr im Wege stand.

Mit neuem und blendend aussehendem Schuhwerk von FootJoy ausgestattet, ging es also in den "Testmarathon". Ziel war es von Beginn an nicht nur vier bis fünf Runden zu drehen und im Anschluss einige bekannte Phrasen niederzuschreiben, sondern den Schuh tatsächlich über die gesamte Saison hinweg durch alle erdenklichen Witterungsverhältnisse, Platzbedingungen und Länder zu "quälen".

FootJoy Pro/SL Test startete bei bestem Wetter

Zu Beginn der Testphase war unserem Redakteur Robin Bulitz der Wettergott noch hold und ermöglichte die ersten zehn bis elf Runden bei besten Bedingungen. Auf teils brettharten bis ausgetrockneten Fairways im Rheinland begeisterte der Schuh mit einer Bequemlichkeit, die seines gleichen sucht. Normalerweise ein Fan von klassischen Modellen (z.B.: MyJoys von FJ) wurde der Unterschied bei der Passform direkt offensichtlich.

Der Fuß hat zum einen wesentlich mehr Platz im Schuh und wird nicht von der starren Form klassischer Modelle eingeschränkt und zum anderen ist das Fußbett und die Sohle viel aktiver und längst nicht so steif, wie bei den MyJoys. Sorgen, dass diese Tatsache zu einem schnellen ausleihern des Schuhs führen, waren unbegründet, da der Pro/SL seine Form hält und sich nach 18 Loch schnell "regeneriert".

Mit etwas zu breiten Füßen bedacht, arbeitete der Schuh für unseren Redakteur perfekt und bot ihm auch abseits des flachen Rheinlandes im Bergischen Land auf Plätzen wie dem GC Kürten oder Gut Frielinghausen sicheren Halt. Obwohl sich der Schuh nach den ersten Runden sowohl links als auch rechts bereits etwas nach außen verschoben hatte und demnach leicht überhing, war die nötige Stabilität stets gegeben. Es wurde darüber hinaus nach circa fünf bis sechs Runden die Endposition im Schuh erreicht, in der sich der Fuß vollends wohlfühlte und "eingenistet" hatte.

Beim ersten Turnier mit dem neuen FootJoy Pro/SL purzelte zwar nicht das Handicap, aber der Schuh überzeugte auf ganzer Linie. (Foto: Golf Post)

Beim ersten Turnier mit dem neuen FootJoy Pro/SL purzelte zwar nicht das Handicap, aber der Schuh überzeugte auf ganzer Linie. (Foto: Golf Post)

Wind und Wetter bekämpfen den FootJoy Pro/SL vergeblich

Als sich der deutsche Sommer dann doch wieder von seiner gewohnt wechselhaften Seite zeigte, ging es in die nächste Phase des Schuhtests und der Pro/SL musste beweisen, dass er nicht nur ein "Schönwetter-Schuh" ist. Bei teils heftigen Witterungsbedingungen verdiente sich der Footjoy Golfschuh dann aber seine Lorbeeren und führte trocken und sicher über zahlreiche spannende Plätze.


Neben einer Golferkundungstour durch Litauen, einem Abstecher zu Golf absolute und dem Besuch der Open Championship in England sollte die Porsche European Open zum absoluten Härtetest für den FootJoy Pro/SL werden. Nachdem der Nordkurs des Green Eagle GC förmlich überflutet wurde, bewies der Pro/SL seine "Freischwimmer-Qualitäten" im ProAm und in zwei anschließenden Runden. Weder Wasser, Dreck noch Feuchtigkeit konnten dem Schuh etwas anhaben und seine Form und Farbe glänzten mit enormer Resistenz.

Nach dieser Tortur zeigte sich unser Redakteur zum zweiten Mal während des Tests überrascht, als der Schuh nach einer ausgiebigen Reinigung tatsächlich wieder in fast altem Glanz erstrahlte. Weder die Sohle, noch der Oberschuh hatten nach knapp zwei Monaten und über 20 Runden gravierende Schäden davongetragen. Vielmehr hatte sich der Pro/SL inzwischen perfekt an den Fuß angepasst und lieferte die gewünschte Performance Runde für Runde ab.

Der FootJoy Pro/SL - Ein rundum gelungener Golfschuh

Nach den zahlreichen Runden wieder etwas zur Ruhe kommend und in sich gehend, wurde unserem Redakteur schließlich bewusst, dass er in dieser Saison den wohl besten Schuh testen durfte, den FootJoy bisher auf den Markt gebracht hatte. Weder die so geliebten MyJoys, in ihrem klassischen Design, noch die sportlich-coolen Hyperflex-Modelle konnten an den Pro/SL heranreichen.

Auch Modelle anderer namhafter Hersteller verdrängte der getestete Schuh von den Spitzenrängen und eroberte den ersten Platz unter den Golfschuhen unseres Redakteurs, Robin Bulitz. Dabei überzeugten besonders die Bequemlichkeit, die einfache Pflege und die nicht erwartete Haltbarkeit des Schuhs. Teils sehr gute Runden wurden zwar von ebenso miserablen wieder ausgeglichen, der Schuh war jedoch stets die Konstante im Spiel. Mit den bevorstehenden Clubmeisterschaften Anfang September steht nur noch ein letzter großer Test für den FootJoy Pro/SL ins Haus und auch diesen, da ist sich unser Redakteur sicher, wird der Schuh bestehen.

Stabil bei Wind und Wetter und aus allen erdenklichen Lagen mit guter Performance. Unser Redakteur war vom FootJoy Pro/SL wirklich begeistert. (Foto: Golf Post)

Stabil bei Wind und Wetter und aus allen erdenklichen Lagen mit guter Performance. Unser Redakteur war vom FootJoy Pro/SL wirklich begeistert. (Foto: Golf Post)

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und hat das Single-Handicap inzwischen sicher auf dem Blatt. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Aktuelle Deals der Woche