Video: "Entwicklungshelfer" gegen "Obelix" - Wer ist hier der Boss?
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Video: „Entwicklungshelfer“ gegen „Obelix“ – Wer ist hier der Boss?

Im "Sprüche drücken" gehören Lukas Nemecz und Florian Fritsch zu den Besten auf der Tour. Liegt das am Kürbiskernöl oder am Alter?

Florian Fritsch und Lukas Nemecz spielen oft gemeinsam. Fiese Sprüche bleiben da nicht aus. (Foto: Getty)
Florian Fritsch und Lukas Nemecz spielen oft gemeinsam. Fiese Sprüche bleiben da nicht aus. (Foto: Getty)

Obelix ist nur 1,47 Meter groß, doch weil er als Kind in Kübiskernöl gefallen ist, hat er reichlich Power. Am kurzen Spiel mag es noch mangeln, doch das ist egal, denn: "Haupsache lang!" Wie kann da der ergraute, alte Mann, dessen "Baucherl" nicht kleiner wird, noch mithalten? "Erfahrung" ist das Zauberwort.

Flo Fritsch und Lukas Nemecz waren nach ihrer Proberunde bei der Made in Denmark bestens aufgelegt und kamen der Bitte von Golf Post nach, uns einmal die Unterschiede der Golfnationen Deutschland und Österreich zu erklären. Dass es bei den zwei European-Tour-Spieler darauf hinausläuft, dass sie sich gegenseitig piesacken, hatten wir gehofft. Doch das Ergebnis übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem.

Florian Fritsch und Lukas Nemecz - Wer hat mehr drauf?

Das sind die Protagonisten des Videos

Florian Fritsch: Der 1985 in München geborene Florian Fritsch spielt seit Januar 2009 Profigolf. Er bgann das Golfspielen mit zehn Jahren und hat seither "keinen Schwung bereut". Auf kleineren Touren hat Fritsch schon 24 Siege gesammelt. Auf der Challenge Tour (fünfmal Zweiter) und der European Tour wollte es mit einem Sieg noch nicht klappen. Mit seiner Frau und zwei Kindern lebt der 30-Jährige in Heidelberg.

Lukas Nemecz: Der Grazer spielt seine erste Saison auf der European Tour. Seit Oktober 2012 ist er Profi. In seinem ersten vollen Jahr als Berufsgolfer verpasste der 27-Jährige auf der Alps Tour keinen einzigen Cut. 2015 spielte sich Nemecz durch alle Stufen der Qualifying School auf die European Tour. Doch das reicht dem jungen Österreicher nicht. Irgendwann einmal will er unter den besten 50 der Welt stehen, Majors spielen und auch zum Ryder Cup.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Adventskalender 2018: 13. Dezember mit dem Golf Club St. Leon-Rot

Gewinne hinter dem 13. Türchen des Golf Post Adventskalenders vier Greenfees inklusive zwei Carts für den Golf Club St. Leon-Rot.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab