Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

GC Mannheim-Viernheim erstmals Deutscher Mannschaftsmeister

Autor:

25. Aug 2014
Die Herren des GC Mannheim-Viernheim gewannen zum ersten Mal das Final Four der Deutschen Golf Liga. (Foto: Golf Post)
Artikel teilen:

In einem überraschend einseitigen Finale gewinnt der GC Mannheim-Viernheim erstmals die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Gleich bei ihrer ersten Finalteilnahme beim Final Four der Deutschen Golf Liga (DGL) gelingt den Herren des GC Mannheim-Viernheim der Sieg. Der GC St. Leon-Rot verliert das zweite Finale in Folge.

Unentschieden nach den Vierern

Spannender hätte die Ausgangslage nach den Vierern am Sonntagvormittag beim Final Four der DGL in Lich nicht sein können. Sowohl der GC St. Leon-Rot als auch der GC Mannheim-Viernheim konnten jeweils zwei Duelle für sich entscheiden. Während Sebastian Schwind und Maximilian Philipp Bögel das Duell gegen Hurly Long und Niklas Koerner schon frühzeitig gewinnen konnten (6&5), ging es bei den drei anderen Partien spannender zu. Zwei Duelle gewannen die Mannheimer mit 2und1. St. Leon-Rot gewann im vierten Duell mit 3und1. Für die Hessen war schon die Finalteilnahme ein Erfolg. Durch den Sieg über Titelverteidiger GC Hubbelrath im Halbfinale am Samstag, hatten sich die Frankfurter erstmals für das Spiel um die Deutsche Meisterschaft im Final Four qualifiziert.


Finaleinzug reicht Neulingen nicht aus

Foto: Golf Post

Foto: Golf Post

Die Einzelentscheidungen am Nachmittag sollten also den Ausschlag für die Titelvergabe geben. Und diese dominierten überraschend klar die Herren des Finalneulings vom GC Mannheim-Viernheim. Nachdem sie vier Einzel für sich entscheiden konnten und nur eines abgeben mussten, war schnell klar, dass ihnen die Finalteilnahme nicht genug wäre. Ein halber Punkt aus zwei noch offenen Duellen reichte zum Sieg im Final Four um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

GC St. Leon-Rot 5,5 : 6,5 GC Mannheim-Viernheim

Diesen halben Punkt besorgte Gunar Petersen im direkten Duell mit Steffen Harm. Der puttete am letzten Loch sicher für sein Team. Petersen selbst brauchte gar nicht mehr zum Schläger greifen, denn mehr als ein halber Punkt war für St. Leon-Rot nicht mehr drin. Die Spieler stürmten aufs Grün und feierten den ersten Deutschen Mannschaftstitel für die Golfer aus Mannheim. Ihr Jubel kannte keine Grenzen: Mit einem gemeinschaftlichen Bad in einem Teich verschafften sie sich Abkühlung. Für die Herren aus St. Leon-Rot blieb, wie schon im letzten Jahr, nur der zweite Rang.

Vierer

GC St. Leon-Rot Punkt Ergebnis Punkt GC Mannheim-Viernheim
Sebastian Schwind & Maximilian Philipp Bögel 1  6 & 5 0 Hurly Long & Niklas Koerner
Christain Schunck & Steffen Harm
1  3 & 1 0 Julian Ballmann & Kai Rastetter
Christopher Dammert & Frederic Lacroix 0  2 & 1 1 Michael Wolf & Lukas Köble
Alexander Matlari & Daniel Becker 0 2 & 1 1 Jeremy Paul & Yannik Paul
2 2

Einzel

GC St. Leon-Rot Punkt Ergebnis Punkt GC Mannheim-Viernheim
SebastianSchwind 0  1 up 1 Hurly Long
Maximilian Philipp Bögel 1  2 & 1 0 Niklas Koerner
Christain Schunck 0  2 & 1 1 Kai Rastetter
Steffen Harm 0,5  geteilt 0,5 Gunar Petersen
Raphael Geißler 0  2 & 1 1 Michael Wolf
Christopher Dammert 0  5 & 4 1 Yannik Paul
Daniel Becker 1  gegeben 0 Lukas Köble
Alexander Matlari 1  3 & 2 0 Jeremy Paul
3,5 Einzel 4,5
5,5 Gesamt 6,5

Platz drei geht an die Titelverteidiger

Bei den Herren wie bei den Damen scheiterte der Titelverteidiger bereits im Halbfinale. So mussten sich die Vorjahressieger, die Herren vom GC Hubbelrath, diesmal mit Platz drei begnügen. Die Vierer am Vormittag gegen den Frankfurter GC endeten ebenso unentschieden wie die Einzel am Nachmittag. Die logische Folge war ein Stechen, das am Par-3-Loch 18 ausgetragen wurde. Dieses gewannen die Männer aus Hubbelrath und sicherten sich so den letzten Platz auf dem Siegerpodest beim Final Four der DGL in Lich. Für Frankfurt blieb nur der vierte Rang.

Die Entscheidung und die Freude der Mannheimer im Video

Mehr zum Thema Club News:

Tobias Hennig

Tobias Hennig - Redakteur

Tobias kam im Sommer 2014, während seines Studiums der Germanistik und Politik, als Werkstudent zu Golf Post. Zunächst machte er sich nur die Theorie des Golfsports zu eigen, nun versucht der vielseitig sportbegeisterte Wahl-Kölner, zum teaminternen Handicap-Durchschnitt aufzuschließen. Seit April 2016 erheitern der Redakteur und seine Hündin Mali die Kollegen täglich.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Tobias Hennig

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News