Aktuell. Unabhängig. Nah.

Final Four: Auf diesen Golfplätzen sind die Finalteilnehmer zu Hause

Am 19. und 20. August kämpfen die besten Mannschaften Deutschlands im Kölner Golfclub um die deutsche Meisterschaft. Wir gucken uns die Heimatplätze der Teilnehmer genauer an.

10. Aug 2017
Impressionen vom Platz des Final Four Teilnehmers Hamburger GC (Foto: Facebook.com/Hamburger Golf-Club e.V.)


In den letzten Monaten spielten 20 Teams in der 1. Bundesliga innerhalb von vier Gruppen um den Finaleinzug und werden nun im Rahmen des Final Four gegeneinander antreten. Doch das ist noch lang nicht alles: Am 19. August findet im Rahmen des Final Four die erste German Long Drive Championship statt. Unter dem Motto "Hit it hard" wird Deutschlands bester Longhitter gesucht.

Köln lädt ein zum Final Four

Dieses Jahr wird das Final Four zum ersten Mal im Kölner Golfclub stattfinden. Hier werden die besten vier Damen- und Herrenmannschaften um den Titel der Kramski Deutschen Golf Liga kämpfen. Am Samstag werden die Halbfinale gespielt und am Sonntag dann die Finale. Um Sie perfekt auf das Final Four nächste Woche einzustimmen, stellen wir Ihnen die Plätze der Finalteilnehmer und natürlich den Austragungsort selber vor.

1.) Kölner Golfclub

Der Austragungsort des Final Four. (Foto: Golf Post)

Der Austragungsort des Final Four. (Foto: Golf Post)

Steckbrief 

Platz: 45-Loch
Bundesland: Nordrhein-Westfallen
Ort: 50859 Köln

Seit 2012 hat der Kölner Golfclub seine Tore geöffnet und reizt Anfänger sowie erfahrene Spieler durch die große Übungsanlage, die zwei 18-Loch Plätze und einen 9-Loch Kurzplatz umfasst. Das Final Four wird auf dem Championship Platz ausgetragen. Generell besticht der Platz durch seine großen und ondulierten Grüns.

Vor allem ein strategisches Spiel ist auf einigen Bahnen ein Muss. Einen wunderschönen Ausblick können Golfer nach der Runde von der Clubterrasse aus genießen. Von dort aus kann der Zuschauer das 18. Loch sowie das 9. Loch des Championship Platzes perfekt im Auge behalten. Insbesondere das 18. Loch ist eins der interessantesten Bahnen, da hier der längere Schlag über das Wasser der einfacherer ist. Diese Bahn wird im Laufe des Turniers sicherlich noch eine Schlüsselrolle spielen.

Wer gerne auf dem Final Four Platz spielen möchte, zahlt werktags 60 Euro und am Wochenende 70 Euro. Der Links Course ist mit 45 Euro (werktags) und 55 Euro (Wochenende) ein bisschen günstiger.

2.) Hamburger Golf-Club e.V.

Die Damen-und Herrenmannschaft des Hamburger GC schafften beide den Sprung ins Final Four (Foto: Facebook.com/Hamburger Golf-Club e.V.)

Die Damen-und Herrenmannschaft des Hamburger GC schafften beide den Sprung ins Final Four (Foto: Facebook.com/Hamburger Golf-Club e.V.)

Steckbrief 

Platz: 18-Loch
Bundesland: Hamburg
Ort: 22587 Hamburg

Der einzige Golfclub der sich beim Finale Four mit einer Damen- und Herrenmannschaft qualifiziert hat, kommt aus Hamburg. Die Mannschaften des Hamburger Golf-Club Falkenstein mischen schon seit langem in der 1. Bundesliga mit und haben sich so in der deutschen Amateur-Elite etabliert.

Auf dem Golfplatz selber ist höchste Präzision gefragt, denn der Hamburger Golf-Club verfügt über einen sehr ausgeprägten Waldbestand der fast an jedem Loch ins Spiel kommen kann. Der Par-71 zeichnet sich auch durch seine sehr schmalen Fairways und der Heidelandschaft aus. Die lila blühenden Pflanzen können an so gut wie jedem Loch bewundert werden und sind ein wahres Markenzeichen des Platzes.

Eine Runde auf dem einzigartigen Platz in Hamburg kostet die ganze Woche über 90 Euro. Am Wochenende kann allerdings nur in Begleitung von Mitgliedern eine Runde gespielt werden.

3.) Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee

Steckbrief 

Platz: 27-Loch
Bundesland: Berlin
Ort: 14109 Berlin

Die Damen des Golf- und Land-Club Berlin-Wannsee schafften es dieses Jahr erneut ins Final Four. Bereits zum vierten Mal ist die Mannschaft um Mario Hansch dabei, wenn der Kampf um den begehrten Titel beginnt. Die Damen möchten den Erfolg von 2015 wiederholen und erneut Deutscher Meister werden.

Im Südwesten Berlins liegt die 27- Lochanlage, die sich aus einem Meisterschaftsplatz (18-Loch) und einem 9-Loch Platz zusammensetzt. Der Meisterschaftsplatz ist durch seine hügeligen und schmalen Fairways sowie den hängenden Lagen auf dem Platz selbst für erfahrende Spieler eine Herausforderung. Eine Spielstrategie ist hier ein Muss, denn ohne diese kann der Platz schnell zum echten Charaktertest werden.

Eine 18-Loch Runde auf dem 1895 gegründeten Golfplatz kostet unter der Woche 135 Euro. Am Wochenende kann ein Gast nur auf Einladung eines Mitgliedes spielen. Dann gelten unter der Woche, sowie am Wochenende andere Konditionen. Der Spieler muss aber mindestens ein Hcp. von 36 vorweisen, um den Platz spielen zu können.

Die Damen aus Berlin reisen mit einem großen Ziel zum Final Four. (Foto: Facebook/Golf und Land Club Berlin Wannsee e.V.)

Die Damen aus Berlin reisen mit einem großen Ziel zum Final Four. (Foto: Facebook/Golf und Land Club Berlin Wannsee e.V.)

4.) GC Hubbelrath

Steckbrief 

Platz: 36-Loch
Bundesland: Nordrhein-Westfallen
Ort: 40629 Düsseldorf

Die Herren des GC Hubbelrath konnten sich zum fünften Mal hintereinander für das Final Four qualifizieren. Die Sieger aus den Jahren 2013, 2015 und 2016, wollen auch dieses Jahr den Titel verteidigen und zurück nach Düsseldorf nehmen.

Der GC Hubbelrath besticht, trotz der Nähe zur Landeshauptstadt, durch ruhiges und entspanntes Golf. Zwei 18-Loch Plätze können gespielt werden: der Ost- und Westplatz. Während der Westplatz hauptsächlich von Mitgliedern und Gästen gespielt wird, ist der Ostplatz als Meisterschaftsplatz Austragungsort von internationalen und nationalen Turnieren des Clubs.. Der Parkland Course zeichnet sich vor allem durch seine hügeligen Fairways und den ondulierten Grüns aus. Zudem beherbergt der Platz mit Bahn 7 das im Jahr 2000 zum schönsten Par 3 gekürte Loch Deutschlands.

Eine Runde auf dem Ostplatz kostet werktags 80 Euro und 100 Euro am Wochenende. Der Westkurs ist dagegen ein wenig günstiger. Hier kostet eine Runde Golf 50 Euro (werktags) bzw. 70 Euro (am Wochenende).

Das Final Four ist für die Herren des Golfclub Hubbelraths schon fast Normalität. (Foto: Facebook.com/Golfclub Hubbelrath)

Das Final Four ist für die Herren des Golfclub Hubbelraths schon fast Normalität. (Foto: Facebook.com/Golfclub Hubbelrath)

5.) Golfclub Mannheim-Viernheim

Steckbrief 

Platz: 18-Loch
Bundesland: Hessen
Ort: 68519 Viernheim

Die Herrenmannschaft aus Hessen schaffte es auch dieses Jahr, sich wieder für das Final Four zu qualifizieren. Die Meister aus 2014 reisen mit einem großen Ziel vor Augen nach Köln: Sie wollen wieder Deutscher Meister werden.

Auch dieses Jahr konnten sich die Herren für das Final Four qualifizieren. (Foto: Golfclub Mannheim-Viernheim 1930 e.V)

Auch dieses Jahr konnten sich die Herren für das Final Four qualifizieren. (Foto: Golfclub Mannheim-Viernheim 1930 e.V)

Der Golfclub Mannheim-Viernheim liegt nur einige Autominuten von der Mannheimer Innenstadt entfernt, bietet aber durch den über 100 Jahre alten Baumbestand ein ruhiges Spiel und zusätzlich noch eine atemberaubendes Naturschauspiel. Die sanft modulierten Bahnen werden durch über 50 Fairways-und Grünbunker dekoriert. Wasserhindernisse gibt es nur drei auf dem Platz. Diese sind allerdings strategisch so angelegt, dass sie auf der Back Nine bei fast allen Löchern ins Spiel kommen. Der Club in Hessen bietet insgesamt erholsames, zugleich aber auch anspruchsvolles Golf.

Für Spieler mit DGV Ausweis (Hologramm GOLD) kostet eine Runde auf dem Platz, werktags 50 Euro und am Wochenende 60 Euro. In diesem Preis ist auch eine Ballkarte mit 60 Bällen inklusive. Für Spieler die keinen DGV Ausweis (mit Hologramm GOLD) besitzen gelten andere Konditionen.

6.) Golf Club St. Leon-Rot e.V.

Auch dieses Jahr sind die Damen aus Baden-Württemberg wieder beim Final Four dabei (Foto: Golf Club St. Leon-Rot)

Auch dieses Jahr sind die Damen aus Baden-Württemberg wieder beim Final Four dabei (Foto: Golf Club St. Leon-Rot)

Steckbrief 

Platz: 45-Loch
Bundesland: Baden-Württemberg
Ort: 68789 St. Leon-Rot

Die Damen von St. Leon-Rot gehören zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten Mannschaften in ganz Deutschland. Als Titelverteidiger treten sie das Final Four in Köln an und wollen ihren Titel dieses Jahr verteidigen.

Die Golfanlage St. Leon-Rot setzt sich aus einem 18-Loch Platz (Rot), einem weiteren 18-Loch Platz (St. Leon) und einem 9-Loch Kurzplatz zusammen. Für die DGL wird der Platz "St. Leon" genutzt. Der Par 72, ist mit seinen zahlreichen Wasserhindernissen und gut platzierte Bunker, auch für erfahrene Spieler eine Herausforderung. Bei 5.554 Metern (Damen/Blau) ist auf diesem Platz nicht nur Länge, sondern auch Präzision eine der Hauptvoraussetzungen. Das Signiere-Hole auf diesem Platz ist die 8-Bahn, dass mit seinem Inselfairway nicht nur durch seine Schwierigkeit besticht, sondern auch durch einen wunderschönen Panoramablick.

Wer einer der beiden Plätze unter der Woche spielen möchte muss 85 Euro bezahlen, am Wochenende kostet eine Runde 120 Euro.

7.) Stuttgarter Golf Club Solitude

Steckbrief 

Platz: 18-Loch
Bundesland: Baden-Württemberg
Ort: 71297 Mönsheim

Die Herren des Stuttgarter Golf Clubs Solitude haben sich erstmals seit der Einführung für das Final Four qualifiziert. Bisher hatten sie den Sprung zum Finale immer knapp verpasst. Um so größer ist die Motivation dieses Jahr, sich im Kölner Golfclub gut zu präsentieren und mit dem Titel zurück nach Stuttgart zu fahren.

Der Platz ist durch den vielen Baumbestand geprägt und wurde zwischen 2005 und 2007 komplett saniert. Durch strategisch gutplatzierte Bunker, Wasserhindernissen und das leicht hügelige Gelände, ist es nicht verkehrt, sich eine gute Spielstrategie zurechtzulegen. Auf dem Platz reicht es nicht aus, nur ein verlässlicher Longhitter zu sein. Die meist breitangelegten Spielbahnen erlauben ein bisschen Streuung, allerdings ist für die höhergelegenen Grüns Präzision wichtig. Vor allem auf den Bahnen vier und sechs müssen die Abschläge perfekt platziert werde, da es sonst nicht möglich ist das Grün anzuspielen.

Für 85 Euro kann der Platz gespielt werden, allerdings muss der Spieler ein Hcp. von 36 haben. Am Wochenende können Gäste nur mit Mitgliedern spielen.

Die Herren aus Stuttgart haben nach guten Leistungen zum erstem Mal das Final Four erreicht. (Foto: Facebook.com/Stuttgarter GC Solitude e.V. - Herrenmannschaft)

Die Herren aus Stuttgart haben nach guten Leistungen zum erstem Mal das Final Four erreicht. (Foto: Facebook.com/Stuttgarter GC Solitude e.V. - Herrenmannschaft)

8.) Münchener Golf Club e.V

Steckbrief 

Platz: 27-Loch
Bundesland: Bayern
Ort: 82064 Straßlach

Die Damen des Münchener GC haben sich erneut für das Final Four qualifiziert. Die Gewinnerinnen von 2013, wollen den Sieg von vor fünf Jahren dieses Jahr in Köln wiederholen und den Titel erneut in den Süden Deutschlands bringen.

Im Münchener GC ist es wichtig, die vielen Doglegs nicht zu unterschätzten. Hier ist ein gut platzierte Abschlag Pflicht, um einen zweiten Schlag zum Grün zu haben. Die Fairways sind relativ offen und lang. Gute Schläge vom Tee sind dennoch essenziell, da die kleinen Grüns von Bunkern verteidigt werden und so große Präzision gefragt ist. Der Golfclub darf sich als einziger Platz in Deutschland mit dem Prädikat "Dye Designs®" schmücken, welches ein Anzeichen für die Qualität des Platzes und der Architektur ist.

90 Euro kostet eine Runde auf dem Platz unter der Woche. Die Runde am Wochenende kostet 110 Euro. Die Konditionen sind allerdings abhängig von der DGV Karte und ob mit einem Mitglied gespielt wird oder nicht.

Die Damen aus München wollen ihren Final Four Erfolg aus 2013 dieses Jahr in München wiederholen. (Foto: Facebook.com/Münchener Golf Club e.V.)

Die Damen aus München wollen ihren Final Four Erfolg aus 2013 dieses Jahr in München wiederholen. (Foto: Facebook.com/Münchener Golf Club e.V.)

Final Four mit German Long Drive Championship

In diesem Jahr gibt es beim DGL-Finale noch mehr zu sehen: am 19. August findet im Rahmen des Final Four die erste German Long Drive Championship statt. Unter dem Motto "Hit it hard" wird Deutschlands bester Longhitter gesucht. Vergeben wird der Titel des German Long Drive Champion sowohl an Herren als auch an Damen. Teilnahmevoraussetzung ist eine Mindest-Drive-Länge von 230 Metern für Herren, beziehungsweise 190 Metern für Damen. Ob Profi oder Amateur, alt oder jung, jeder ist willkommen. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer Party, für DJ, Essen und Getränke ist gesorgt.

Du kannst den Ball besonders weit schlagen und hast Lust an der German Long Drive Championship teilzunehmen? Kein Problem:

Auch Joe Miller wird vor Ort sein und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Ein Besuch lohnt sich!


Sterne-Golf: Ihre besten Plätze Deutschlands im Jahr 2016

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Christina Frisch

Christina Frisch - Autor für Golf Post

Nach einem Auslandjahr in London suchte Christina eine neue Herausforderung und unterstützt nun das Marketing & Sales Team bei der Golf Post. 2005 nahm sie zum ersten Mal einen Golfschläger in die Hand und wurde sofort in den Bann des Sports gezogen. Inzwischen ist Christina bei einem HCP von 8,4 angekommen und versucht dieses Jahr noch unter 7 zu kommen.

Alle Artikel von Christina Frisch

Aktuelle Deals der Woche