Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Ben Crane führt bei FedEx St. Jude Classic nach Tag eins

Autor:

06. Jun 2014
Was für ein Auftakt für die Flightpartner Ben Crane (links, Foto: Getty) und Joe Durant. Während Crane nach Runde eins führt, liegt Durant auf T4. Allerdings haben noch nicht alle Spieler die komplette Auftaktrunde gespielt. Grund war ein Unwetter.
Artikel teilen:

Bei der FedEx St. Jude Classic, der Generalprobe für die US Open, liegt Ben Crane nach dem ersten Tag an der Spitze des Feldes.

Für die FedEx St. Jude Classic zieht es den Tour-Tross der PGA in die Heimatstadt des Kings of Rock’n’Roll, Memphis. Traditionell steht die FedEx St. Jude Classic bereits im Zeichen der US Open, die dann in der kommenden Woche in Pinehurst stattfinden werden. Am ersten Tag des Turniers machte Ben Crane die beste Figur. Mit einer 63er Runde spielte er sich in Front und führt das Feld bei -7 an, hinter ihm folgen Peter Malnati und Billy Horschel (beide -5). Allerdings gehört Horschel zu den Spielern, die ihre Runde noch nicht zu Ende spiele konnten. Ein starkes Gewitter hatte für eine längere Unterbrechung gesorgt, die Auftaktrunde der FedEx St. Jude Classic konnte dann wegen einsetzender Dunkelheit nicht zu Ende gespielt werden. Horschel muss am Freitag noch zwei Löcher seiner ersten Runde spielen.

Mickelson spielt mit dem FBI im Nacken

Bei Phil Mickelson läuft es gerade insgesamt unrund. Erst kam der sportliche Auftritt ins Stocken, zusätzlich muss sich der Publikumsliebling, wie kürzlich bekannt wurde, in einer Börsenangelegenheit mit dem Gesetz auseinandersetzen. In der Generalprobe zur US Open spielte der 43-Jährige eine 67er Auftaktrunde und rangiert damit vorerst auf Position T9 im Tableau (-3).


T23 für Buchmacher-Favorit Dustin Johnson

Dustin Johnson konnte die FedEx St. Jude Classic 2012 für sich entscheiden und erreichte ein Jahr später den geteilten zehnten Rang. Bei den Buchmachern galt der Amerikaner im Vorfeld des Turniers als Favorit. In seiner ersten Runde auf dem TPC Southwind spielte Johnson eine 68 und konnte seine Favoritenstellung damit nur eingeschränkt untermauern. Er liegt vor dem zweiten Tag bei -2 auf T23.


FedEx St. Jude Classic: Die Generalprobe für's Major

Lee Westwood mit 70er Auftakt in die FedEx St. Jude Classic

Auch der Engländer Lee Westwood gehört zu den ehemaligen Gewinnern des Turniers. Im Jahr 2010 konnte er, bei seinem Debüt, den Titel mit nach Hause nehmen. Davon ist er aktuell aber weit entfernt.  Am ersten Tag erspielte sich Westwood Platz T66. Mit seiner 70 in Durchgang liegt er bei Even Par.

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Ben Crane -6 -6
T2 Peter Malnati -5 -5
T2 Billy Horschel -5 -5
T4 Retief Goosen -4 -4
T4 Joe Durant -4 -4
T8 Phil Mickelson -3 -3
T20 Dustin Johnson -2 -2
T63 Lee Westwood 0 0

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter: ,

Aktuelle News