Aktuell. Unabhängig. Nah.

Evian Championship: Gal bleibt zurück, Hyo Joo Kim liegt vorn

Während Hyo Joo Kim als Führende in den Finaltag der Evian Championship einzieht, läuft es für Sandra Gal weiter mäßig.

Sandra Gal bei der Evian Championship 2014
Auch am dritten Tag des Majors lief es für Sandra Gal nicht optimal. Was bleibt, ist die Hoffnung auf einen guten Finaltag. (Foto: Getty)

Mit der Evian Championship wird dieser Tage in Frankreich unter der Crème de la Crème des internationalen Damengolf das letzte der fünf Damenmajors ausgetragen. Wer sich den finalen Majortitel des Jahres 2014 sichern kann, steht erst morgen fest, aber gute Chancen darauf hat nach dem dritten Turniertag die Südkoreanerin Hyo Joo Kim. Mit ihrer 72er Runde spielte sie sich an die Spitze. Damit liegt sie bei insgesamt acht Schlägen unter Par und hat einen Schlag Vorsprung auf die beide Zweitplatzierte Karrie Webb. Kims Landsfrau Mi Jung Hur ist mit sechs Schlägen unter Par alleinige Dritte.

Sandra Gal hofft auf Besserung am Finaltag

Im letzten Jahr war sie noch geteilte 19. geworden, in diesem Jahr sieht es für Sandra Gal allerdings nicht nach einem Ergebnis unter den Top 20 aus. Die Düsseldorferin hatte am Moving Day ihre liebe Mühe und schaffte es, wie bereits an den beiden Vortagen, nicht unter Par zu bleiben. Nach ihrer zweiten 73er Runde in Folge muss die 29-Jährige sich derzeit mit fünf Schlägen über Par und dem geteilten 47. Platz begnügen. 13 Schläge ist sie von der derzeitigen Spitzenreiterin entfernt.

Bereits die beiden vorangegangenen Turniere auf der LPGA Tour waren für die Proette nicht so gut verlaufen wie geplant, beide Male hatte sie den Cut verpasst. Zuvor hatte sie sich allerdings mit einen geteilten fünften Platz bei der Wegmans LPGA Championship und einem geteilten 22. Rang in Kanada von ihrer besten Seite präsentiert. So bleibt zu hoffen, dass es ihr am kommenden Finaltag in Frankreich doch noch gelingt, einige Plätze gutzumachen. Schon gestern zeigte sie sich bereit zu kämpfen: "Ich habe es heute ausgefochten", hatte sie nach ihrer zweiten Runde auf Instagram geschrieben.

Gals Landsfrau Caroline Masson war bereits gestern mit zwölf Schlägen über Par am Cut gescheitert.



Hier geht's zum aktuelle Leaderboard!

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab