European Tour: Schwarzer Tag für Marcel Siem, Ritthammer solide
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Schwarzer Tag für Marcel Siem, Ritthammer solide

Vom Glück konnte heute keiner der drei Deutschen bei der NH Collection Open ein Lied singen. Am schlimmsten traf es aber Marcel Siem.

NH Collection Open 2014 Marcel Siem
Marcel Siem zieht sich zurück. (Foto: Getty)

Niedrige Scores suchte man bei der Premiere der NH Collection Open in Andalusien vergeblich. Nachdem sich der Start auf dem La Reserva de Sotogrande Club du Golf wegen schlechten Wetters zunächst um mehr als zweieinhalb Stunden verschoben hatte, waren die Bedingungen alles andere als einfach. Das bekamen vor allem Marcel Siem und Max Kieffer zu spüren: Siem beendete seine Runde mit zwölf Schlägen über Par, Kieffer brauchte für seine ebenfalls ganze 78 Schläge. Die beste Figur machte heute Bernd Ritthammer, mit einem Schlag über Par hält er sich momentan auf dem geteilten 40. Platz auf. Allerdings konnte die Runde heute nicht mehr beendet werden - aufgrund der Verzögerung teeten die letzten Spieler erst nach 18.00 Uhr auf. In Führung liegt vorerst Jack Doherty mit drei Schlägen unter Par.

Bernd Ritthammer stärkster Deutscher

Während bereits abzusehen ist, dass seine beiden Landsmänner morgen erbittert um den Cut werden kämpfen müssen, lieferte Bernd Ritthammer im Vergleich zum Rest des Feldes eine solide Vorstellung ab. Drei Birdies und vier Bogeys brachten ihn auf einen Schlag über Par, damit liegt er derzeit vier Schläge von der Spitze entfernt auf dem geteilten 40. Platz.

Max Kieffer schwach

Leistungsschwach hingegen zeigte sich heute Max Kieffer. Ein Triple-, ein Doppelbogey und drei einfache Schlagverluste gegenüber zwei Birdies, so die Bilanz nach der Auftaktrunde. Mit sechs Schlägen über Par leistet er unter anderem dem Österreicher Bernd Wiesberger auf dem geteilten 114. Platz Gesellschaft und muss morgen wohl um den Cut bangen. Nach dem Ende seiner Runde zog er Bilanz: "Das war ein krasser Tag heute. Ständig wechselnder Wind, Regen, Sonne, es war alles dabei. Mein Start war extrem schlecht, aber danach habe ich gut gekämpft. An den vermeintlich leichteren Löchern habe ich Schläge liegen lassen, das ist ärgerlich."

Marcel Siem abgeschlagen

Beinahe das Schlusslicht des Feldes ist derzeit Marcel Siem. Der Ratinger hatte sichtlich zu kämpfen: An zwei Löchern gelang ihm ein Schlaggewinn, fünf Löcher spielte er Par. Ansonsten verlief die Runde verheerend: Ein Triplebogey und ganze zehn einfache Schlagverluste entfernten Siem weit von jedem zufrieden stellenden Ergebnis. Mit zwölf Schlägen über Par liegt er momentan auf dem geteilten 142. Platz. Nur der Schotte Chris Doak erwischte einen noch unglücklicheren Start ins Turnier. Er befindet sich mit vierzehn Schlägen über Par auf dem 143. Rang.



Die erste Runde des Turnier wird morgen um 9.00 Uhr fortgesetzt.

Hier geht's zum Livescoring!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit der Allianz auf den Old Course in St Andrews

Die Allianz macht's möglich: Sichere Dir die einmalige Chance auf eine Tee Time für zwei Personen im "Home of Golf".

Sichere Dir 4x2 Freikarten für die Rheingolf 2019 in Düsseldorf

Gewinne 4x2 Freikarten für die Rheingolf in Düsseldorf und sei als einer von 17.000 Besuchern, bei der 21. Auflage dieses Events, dabei.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab