Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Matthias Schwab überzeugt, Sebastian Heisele fällt zurück

Matthias Schwab schiebt sich am dritten Tag weiter nach vorne, während Sebastian Heisele auf der European Tour Plätze verliert.

european-tour-portugal-masters-runde-3-schwab-heisele
Matthias Schwab und Sebastian Heisele sind die letzten verbliebenen deutschsprachigen Spieler in Portugal. (Foto: Getty)

Nachdem Oliver Fisher am Vortag die erste 59 der European-Tour-Geschichte spielte, ging es am Moving Day etwas weniger historisch zu. Sebastian Heisele und Matthias Schwab starteten früh in die dritte Runde des Portugal Masters.

Sebastian Heisele und Matthias Schwab

Sebastian Heisele schaffte es als einziger Deutscher in das Wochenende des Portugal Masters 2018. Er startete bei einem Gesamtergebnis von fünf Schlägen über Par in den Moving Day und begann mit einem Birdie auf dem ersten Loch. Es folgten ein Bogey auf Loch 3, ein Birdie auf der vierten Bahn und ein weiteres Bogey auf Loch 7. Damit machte er sich mit dem Tagesergebnis von Even Par auf die Back Nine. Nach sieben Pars in Folge spielte der Deutsche das lang ersehnte Birdie auf Loch 15, beendete seine Runde allerdings mit zwei Bogeys auf den Löchern 16 und 18. Am Ende steht das Gesamtergebnis von vier Schlägen unter Par und der geteilte 64. Rang.

Erfreulicher lieg der Moving Day für Matthias Schwab. Der Österreicher zeigte weiterhin starkes Golf an der portugiesischen Algarve und lag nach 17 gespielten Löchern bei vier Schlägen unter Par für den Tag, ohne auch nur einen Schlagverlust. Auf dem abschließenden Par 4 folgte dann das erste Bogey des Tages für Schwab. Mit dem Gesamtergebnis von -8 liegt er auf dem geteilten 37. Rang und teilt sich diesen mit dem ehemaligen Masters-Champion Danny Willett.

Der Kampf um die Spitze in Portugal

An der Spitze des Leaderboards kämpften Lucas Herbert und Tom Lewis um die Führung für den Finaltag. Tom Lewis spielte eine sensationelle Runde von zehn Schlägen unter Par und liegt bei -17 für das Turnier auf dem alleinigen zweiten Rang. Am Sonntag geht er gemeinsam mit dem Führenden im letzten Flight auf die Runde.

Mit zwei Schlägen Vorsprung führt der Australier Lucas Herbert das Feld in Portugal an. Er spielte eine fast fehlerfreie Runde von sieben Schlägen unter Par am Samstag. Das einzige Bogey kassierte er auf der 16. Bahn, holte sich den Schlag auf Loch 17 allerdings wieder zurück. Der Australier ist in Top-Form, so war das heutige Bogey sein erster Schlagverlust über das gesamte Turnier.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab