Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Max Kieffer erzielt bestes Saisonergebnis

Beim Nordea Masters erzielt Max Kieffer sein bestes Saisonergebnis auf der European Tour, während sich Paul Waring die Trophäe im Playoff schnappt.

european-tour-max-kieffer-nordea
Max Kieffer in seiner einzigartigen Pose, um das Grün zu lesen. (Foto: Getty)

Mit drei deutschen Spielern ging es in den Finaltag des Nordea Masters auf der European Tour. Während Martin Kaymer und Sebastian Heisele keine Chancen auf den Sieg hatten, spielte sich Maximilian Kieffer in eine aussichtsreiche Position und erzielte am Ende des Turniers sein bestes Saisonergebnis. Paul Waring schnappte sich indes den Titel beim Nordea Masters in Schweden im Playoff.

Max Kieffer mit seinem besten Ergebnis auf der European Tour

Vier Schläge Rückstand hatte Max Kieffer auf die Führenden zu Beginn der Finalrunde im Hills GC. Der Deutsche startete zwar mit einem Bogey auf der ersten Bahn, glich dieses auf Loch 3 aber aus, bevor er auf den Back Nine aufdrehte. Fünf Birdies und ein sensationelles Eagle auf der zwölften Bahn spielte der Bergisch-Gladbacher auf seinen zweiten neun Löchern.

Mit dem Gesamtergebnis von 13 unter Par kam er den Führende gegen Ende der Runde nochmal gefährlich nah. Das Tagesergebnis von fünf Schlägen unter Par reichte allerdings nicht ganz für die Spitzenposition auf dem Leaderboard. Am Ende stand dennoch die beste Saisonleistung des 28-Jährigen mit dem alleinigen dritten Platz.

Martin Kaymer und Sebastian Heisele bleiben in der Finalrunde blass

Martin Kaymer und Sebastian Heisele beendeten das Turnier mit einem Gesamtergebnis von +2 auf dem geteilten 61. Rang. Kaymer erlebte ein Wochenende zum vergessen. Nachdem er am Samstag bereits eine 75 (+5) spielte, folgte am Sonntag ein Tagesergebnis von drei Schlägen über Par. Nach den ersten beiden Runden lag der zweimalige Majorsieger bei -6 für's Turnier, konnte das Ergebnis aber nicht halten.



Sebastian Heisele nahm früh das Doppelbogey in seiner Finalrunde hin. Auf den Löchern 10 bis 12 spielte er zwar noch drei Birdies in Folge, das Bogey kurz vor Schluss auf der 17. Bahn warf den 30-Jährigen jedoch zurück auf das Tagesergebnis von Even Par.

Showdown im letzten Flight auf der European Tour

Im letzten Flight am Sonntag des Nordea Masters gingen Thomas Aiken und Paul Waring auf die Runde. Beide starteten schlaggleich bei zwölf Schlägen unter Par in die Finalrunde und machten den Sieger unter sich aus. Der Südafrikaner Aiken begann stark mit zwei Birdies auf den ersten drei Löchern, verlor die Schläge aber wieder auf den Löchern 4 und 5 mit zwei Bogeys. Waring blieb geduldig, spielte viele Pars und drei Birdies, ehe er sein erstes Bogey des Tages auf der 15. Bahn hinnehmen musste.

Auf der 18. Bahn wurde es dann spannend. Aiken fehlte nur ein Schlag, um mit Waring gleichzuziehen. Mit dem Birdie auf dem letzten Loch erzwang der Südafrikaner das Playoff. Hier blieb der Engländer cool und sicherte sich den Sieg auf dem ersten Zusatzloch.



Highlight des Tages

Der Höhepunkt der Finalrunde war natürlich der gigantische Abschlag von Max Kieffer auf der zwölften Bahn. Das Grün auf dem Par 4 war mit einem Schlag zu erreichen, was Kieffer ausnutzte. Nicht viel hat beim Abschlag des Deutschen zum Ass auf einem Par 4 gefehlt. Das Eagle brachte Kieffer zwischenzeitlich wieder in eine Position, die Siegchancen versprach. Ein echter Hingucker.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Kieffer auf Platz 84 RtD hat seine Tourkarte sicher – super :-)
    zum Hingucken 😉 sky hat die Übertragungen Sa/So auf 0 Uhr verschoben. Zum dritten Mal dies Jahr verschoben. Keine Magazin traut sich einen Kommentar.

    Antworten