Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

European Tour: Erste Runde der Madeira Islands Open verschoben

08. Mai 2014
Keine Chance zum Spiel: Die erste Runde der Madeira Islands Open musste um einen Tag verschoben werden. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Starker Nebel verhinderte den Start der Spieler bei der Madeira Islands Open, die Runde wird auf morgen verschoben.

Nach einem sonnigen Pro-Am am Vortag war in Madeira über nacht Nebel aufgezogen, der die Austragung der ersten Runde des 1.500sten European-Tour-Events verhinderte. Den ganzen Tag über bangten Veranstalter und Publikum und hofften, dass er sich irgendwann auflösen würde. Die Nebelfront aber blieb den gesamten Tag über hartnäckig bestehen, sodass die Runde schließlich komplett auf morgen verschoben werden musste.


Kein Spieler konnte abschlagen

Da der Nebel bereits vor Beginn der ersten Runde eingesetzt hatte, konnte kein einziger der Spieler auch nur abschlagen. „Auf unbestimmte Zeit“ verzögere sich der Turnierstart, aber sobald der Nebel sich aufgelöst habe, bekämen die Spieler noch eine halbe Stunde zum Aufwärmen. Dazu kam es gar nicht, der Nebel hielt sich, die Runde wurde verschoben. Die Tee Times werden unverändert für morgen übernommen. Bernd Ritthammer, der einzige deutsche Spieler im Feld, wird also nach wie vor um 12:55 Uhr unserer Zeit in Madeira auf die Runde gehen – falls das Wetter der Turnierleitung nicht erneut einen Strich durch die Rechnung macht. Allerdings sieht es nicht danach aus, sonnig soll es werden, ohne jedes Risiko von Regen.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News