Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf Post Community tritt auf European Tour gegen die Pros an

Beim Belgian Knockout haben es in der zweiten Runde drei Golf Post Community Mitglieder mit den Profis aufgenommen und ein einmaliges Erlebnis gefeiert.

Diese drei Golf Post Community Mitglieder haben es beim Belgian Knockout mit den Profis aufgenommen. (Foto: Golf Post)
Diese drei Golf Post Community Mitglieder haben es beim Belgian Knockout mit den Profis aufgenommen. (Foto: Golf Post)

Nachdem die Golf Post Community schon mit zwei Startern beim ProAm des Belgian Knockout auf der European Tour glänzen konnte, ging es in der zweiten Runde des Turniers sogar noch einen Schritt weiter für die drei glücklichen Community-Gewinner. Während des laufenden Turniers durften drei Golf Post Member gegen die Profis an Loch 12 des Rinkven G&CC antreten und versuchen den Ball näher ans Loch zu spielen.

Golf Post Community schlägt sich mehr als wacker beim Belgian Knockout

Das knapp 135 Meter lange Par 3 hatte dabei einige Tücken zu bieten, befand sich zur Linken schließlich ein riesiges Wasserhindernis und rund um das Grün waren Zuschauertribünen aufgebaut. Die Wahl zwischen PW, Eisen 9, Eisen 8 und Eisen 7 bei den Golf Post Membern war demnach keine einfache. Schließlich entschieden sich Sophie, Christian und Christoph tatsächlich für jeweils unterschiedliche Schläger und zeigten gegen ihre Profis eine starke Vorstellung. Leider konnte zwar keiner von Ihnen die Profis besiegen, doch die Vorstellung war mehr als ordentlich und am Ende stand so oder so das Erlebnis und der Spaß im Vordergrund.

Die Golf Post Community bei der Beat-the-Pro-Challenge des Belgian Knockout. (Foto: Golf Post)

Die Golf Post Community bei der Beat-the-Pro-Challenge des Belgian Knockout. (Foto: Golf Post)

Sophie als potenziell stärkste Golf Post Spielerin sicher aufs Grün

Den Reigen der Golf Post Beat-the-Pro-Challenge eröffnete Sophie, die mit dem stärksten Handicap der drei Golf Post Member an den Start ging. -4,6 lautet die Vorgabe der DGL-Spielerin aus München und ganz dem Handicap angemessen platzierte sie den Ball auch sicher auf dem Grün. Ihre Profis, die es zu schlagen galt, hatten jedoch mehr als stark vorgelegt und so konnte Sophie sich am Ende nicht gegen Romain Langasque, Tom Lewis und Jack Munro durchsetzen. Die Medizin-Studentin zeigte sich im Anschluss aber keineswegs geknickt, sondern vielmehr begeistert. Ein einmaliges Erlebnis sei es gewesen, welches einfach wahnsinnig Spaß gemacht habe, so Sophie.

Christian lassen die Profis auch mit mittlerem Handicap kalt

Nicht ganz so stark vom Handicap aber dafür mindestens genauso motiviert und aufgeregt ging Christian aus Düsseldorf an den Start. Der junge Golfenthusiast startete mit Handicap 23 ins Rennen und zeigte sich unbeeindruckt von den Profis gegen die es anzutreten galt. Sein Schlag ließ dann auch direkt ein besseres Handicap vermuten und startete sehr bestimmt und zielstrebig in Richtung Grün.

Die Schlagfläche jedoch leicht geschlossen bog der Ball gen Ende hin noch leicht nach links ab und verfehlte das Grün um wenige Zentimeter. Damit kamen die Profis um Johan Carlsson, Marcus Armitage und Birgir Hafthorsson so gerade noch davon und sicherten sich den Sieg gegen Christian. Ebenso wie Sophie zeigte sich der junge Düsseldorfer aber keineswegs enttäuscht, sondern vielmehr enthusiastisch, ob dieses genialen Erlebnisses und Events.




Christoph will es an seinem Geburtstag allen zeigen

Zu guter letzt durfte das Geburtstagskind in der Community gegen die Profis an den Start gehen. Christoph war passend zu seinem Ehrentag mit einer beachtlichen Entourage aus Freunden und Familie angereist und hatte demnach nicht nur die Unterstützung der Golf Post Community sicher, sondern die Sympathien aller Zuschauer auf seiner Seite. Mit dem PW auf dem Tee zeigte er schließlich auch den besten Schlag aller Golf Post Starter und blieb lediglich etwas zu kurz, um die Profis zu schlagen.

Voller Euphorie gab Christoph nach seinem Schlag zu, dass er mehr als aufgeregt war und dies einfach nur ein großartiger Tag und ein sensationelles Erlebnis war. Als Krönung zu diesem so oder so schon genialen Event durfte der Spieler aus dem GC Oberhausen auch noch gegen den ehemaligen Ryder-Cup-Spieler Stephen Gallacher antreten. Brett Rumford und Haydn Porteous komplettierten den Flight und gratulierten Christoph nicht nur zum Geburtstag, sondern auch zu seinem mehr als gelungenen Schlag.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass dieses Event eines der absoluten Highlights in der Golf Post Community war und alle Spieler und Spielerinnen alles gegeben haben. Die Begleitung durch Familien und Freunde und die Atmosphäre des Profiturniers sorgten schließlich dafür, dass einmal mehr ein genialer Golfmoment geschaffen wurde und genau das ist es ja schließlich worum es in der Golf Post Community geht. Wenn Sie also jetzt auch Mitglied dieser einmaligen Community werden wollen und in Zukunft die Chance auf solche spannende Events haben wollen, dann können Sie jetzt direkt Ihr Profil einrichten und loslegen.

Golf Post ist als offizieller Medienpartner des Belgian Knockout die ganze Woche über vor Ort im Rinkven G&CC und berichtet im Web und in der Community rund um die Uhr vom Geschehen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab