Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

European Championships: Golf wird Teil eines Multi-Sport-Events

23. Feb 2016
Im Rahmen der European Championships 2018 wird es erstmals eine Europameisterschaft im Golf in Gleneagles geben. (Foto: Getty/European Championships)
Artikel teilen:

Erst Olympia, zwei Jahre später eine neue Europameisterschaft: Golf wird 2018 Teil der European Championships. Gleneagles wartet aufs nächste Highlight.

Es ist ein Umdenken, ein Versuch die einzelnen Sportarten für die Masse attraktiver zu machen: die European Sports Championships. Sieben olympische Sportarten werden 2018 gemeinsam ihre Europameisterschaften im Zeitraum vom 1. bis zum 12. August in den Gastgeberstädten Glasgow und Berlin ausrichten. Bei einer positiven Resonanz geht es im Vier-Jahres-Rhytmus weiter. Leichtathletik, Schwimmen, Radsport, Rudern und Triathlon haben den Stein ins Rollen gebracht. Zuletzt reihten sich auch Golf und Turnen in das Großevent ein.

Ein neuer Golf-Team-Wettbewerb

Im Golf wird hierfür in Zusammenarbeit mit European Tour und Ladies European Tour ein gänzlich neuer Teamwettbewerb ins Leben gerufen, der sich zu den bereits bestehenden Europameisterschaften der anderen sechs Sportarten gesellt. Bis dato waren die Golf-Europameisterschaften den Amateuren vorbehalten, nun sollen 2018 in Schottland die Profis an den Start gehen. Ausgetragen wird das jungfräuliche Event in Glasgow und Umgebung. Hier schlagen voraussichtlich 64 Athleten an fünf Tagen in Gleneagles auf dem PGA Centenary Platz ab. In drei Teamwettbewerben werden dann Medaillen vergeben – bei den Frauen, Männer und im Mixed. Die besten 16 Nationen Europas werden von je zwei ihrer Landsmänner und -frauen beim Kampf um Edelmetall vertreten.


Multi-Sport-Event soll eine Milliarde Zuschauer erreichen

Bei den Europameisterschaften werden insgesamt bis zu 4500 Athleten erwartet. Berlin stemmt die Leichtathletikmeisterschaften, Glasgow die anderen Wettbewerbe. Das sogenannte Multi-Sport-Event soll vor allem für eine erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass vor allem die einstigen Publikumsmagneten Leichtathletik und Schwimmen immer mehr mit sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen haben. Die European Broadcast Union (EBU) sieht großes Potenzial in einer Verbindung der sieben Einzel-Events und rechnet sich für den zwölftägigen Zeitraum eine Reichweite von einer Milliarde erreichter Fernsehzuschauer aus. Hinzukommen Menschen, die über Verbreitung diverser weiterer digitaler Angebote, erreicht werden.

Mit der Enthüllung des offiziellen Logos am Rande einer Veranstaltung in Glasgow wurde jetzt also ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Event zelebriert. Angelehnt an die Form eines Sternes soll das Logo, das „Mark of a Champion“, das gemeinsame grafische Herzstück aller sieben Europameisterschaften sein. Jede Sportart wird daran orientiert außerdem noch ihr eigenes Logo veröffentlichen.

Franziska Heinrichsmeier

Franziska Heinrichsmeier - Freie Autorin für Golf Post

Franziska hat bereits mehrere (Ball-)Sportarten persönlich und journalistisch ausgeübt. Großen Gefallen hat sie an der Herausforderung gefunden, den viel zu kleinen Ball über das viel zu große 'Spielfeld' in ein wiederum arg kleines Loch zu stopfen - wenn sie nicht gerade von ihrer Twitter-Wall abgelenkt wird. Social Media ist Franziskas zweite große Leidenschaft.

Alle Artikel von Franziska Heinrichsmeier

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News