Aktuell. Unabhängig. Nah.

Challenge Tour: Max Schmitt führt in Kenia

Ein frischgebackener deutscher Profi setzt sich zum Saisonstart auf der Challenge Tour in Kenia an die Spitze. Weitere Deutsche gut dabei.

European Challenge Tour Barclays Kenya Open 2018 Max Schmitt
Gerade erst Profi, schon auf Siegkurs: Max Schmitt heizt in Kenia der Konkurrenz ein. (Foto: @challenge_tour/Twitter)

Im kenianischen Nairobi startet die Challenge Tour in dieser Woche ihre Saison und im Feld ist mit Max Schmitt auch einer, der sein erstes Turnier auf der "kleinen Schwester" der European Tour seit Beginn seiner Profikarriere spielt. Das liegt zuallererst daran, dass der 19-Jährige erst im Januar den Wechsel ins Profilager vollzog, nachdem er sich mit drei Siegen auf der Pro Golf Tour noch als Amateur für die Challenge Tour qualifiziert hatte.

Dass er gerade erst so richtig im Turnierzirkus ankommt, hindert den deutschen Jungstar allerdings mitnichten daran, gleich zu Beginn schon vorne mitzuspielen: Vor dem Wochenende führt Schmitt das Feld mit zehn Schlägen unter Par und somit zwei Schlägen Vorsprung an und lässt dabei manch gestandenen Profi hinter sich. "Es war eine perfekte Runde", sagte Schmitt nach der zweiten 65 seiner Karriere.

Sich gleich zu Beginn der Saison auf Siegkurs zu begeben, das sieht dem ehrgeizigen Neu-Profi, der gerade solche Shooting-Star-Qualitäten beweist, durchaus ähnlich - immerhin hatte er sich mit der Challenge-Tour-Karte in der Tasche auch am glatten Durchmarsch auf die European Tour über die Qualifying School versucht, war daran allerdings gescheitert. Ein Sieg in Kenia dürfte ihn seinem Traum allerdings näher bringen. Sein härtester Konkurrent um diesen ist derzeit der Norweger Kristian Krogh Johannessen, der ihm mit acht Schlägen unter Par als alleiniger Zweiter im Nacken sitzt.



Weitere Deutsche top bei erstem Event...

Auch Nicolai von Dellingshausen brachte bei der Barclays Kenya Open zwei solide Runden auf den Platz. Ebenso wie sein Landsmann Schmitt, allerdings inmitten der vergangenen Saison, hatte er es mit drei Siegen auf der Pro Golf Tour unmittelbar auf die Challenge Tour geschafft. Bei seinem ersten Auftritt 2018 liegt er mit fünf Schlägen unter Par in den Top 10. Zwei Schläge hinter ihm liegen mit Philipp Mejow und Bernd Ritthammer zwei weitere deutsche Spieler auf T21. Im unteren Mittelfeld hingegen befindet sich vor dem Wochenende Sebastian Heisele (even Par|T48).

...doch ein Quartett verpasst auf der Challenge Tour den Cut

Vor dem Moving Day zuende war das Turnier hingegen Alexander Knappe, Marcel Schneider, Dominic Foos und Christian Bräunig, die zum Ende der zweiten Runde allesamt weit abseits der Cutlinie lagen und damit das Ticket in das Wochenende nicht lösen konnten.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab