Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Erster Spieltag der Kramski DGL Damen – Süd

23. Mai 2016
Der Vizemeister von 2015 greift an: Münchener GC (Foto: DGV/Lettenbichler)
Artikel teilen:

Der Münchener Golf Club glänzt mit einem Start-Ziel-Sieg, die Damen aus St. Leon-Rot liefern einen schwachen Auftakt am ersten Spieltag der DGL.

Die 1. Golf-Bundesliga startete am Sonntag, dem 22. Mai 2016 in die neue Saison. Den ersten Spieltag auf dem Hofgut Wißberg, dem Platz des GC Rheinhessen, konnten die Damen des Münchener GC souverän für sich entscheiden.

Start-Ziel-Sieg für Münchener GC bei DGL Auftakt

Mit nur 15 Schlägen über Par sicherten sich die Münchenerinnen die ersten fünf Punkte. Kürzlich waren sie noch bayrischer Mannschaftsmeister geworden, am Sonntag überzeugten sie auch in der Kramski DGL. Bereits nach dem Einzel lag der Münchener GC mit nur sech Schlägen über Par ganz vorne. Das hat das Team besonders der 68er Runde von Thea Hoffmeister zu verdanken. Ihr gelangen vier Birdies. Im Vierer konnten die Münchenerinnen ebenso überzeugen und fügten nur neun weitere Schläge zum Gesamtergebnis hinzu. Mit nur 15 über Par stehen sie damit vorerst am ersten Platz.


Der GC Reichswald beendete den ersten Spieltag mit 21 Schlägen über Par auf Platz zwei. Nach dem sie beim Einzelwettkampf 17 über Par notierten, überzeugten die Damen aus Nürnberg besonders im Vierer, wo sie nur vier weitere Schläge kassierten. Diese Schläge kamen aus der Runde von Monika Isabella Hartl und Stephanie Kirchmayr.

St. Leon-Rot nicht überragend

Der Golf Club St. Leon-Rot musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Insgesamt 33 Schläge sammelten sie über den Tag. Trotz der guten Einzelrunden von Laura Kowohl (Par) und Lilia Kraft (+1) lagen die Damen von St. Leon-Rot bereits nach dem Einzel mit 20 Schlägen über Par weit hinter den Führenden aus München.

Die Gastgeberinnen des Wiederaufsteigers GC Rheinhessen konnten sich nur den vierten Platz erspielen. Ganze 32 Schläge über Par lieferten sie im Einzel, dank einer 69er-Runde von Valerie Sternebeck und Bérénice Bronner kamen im Vierer nur vier Schläge hinzu, was ein Endergebnis von 36 über Par ergibt. Der Aufsteiger GC Olching musste den letzten Platz akzeptieren und verzeichnet am Ende des ersten Spieltages nur einen Punkt. Mit insgesamt 47 Schlägen über Par (+33 im Einzel, +14 im Vierer) lagen sie mit Abstand hinter den anderen Mannschaften.

Nach dem ersten Spieltag sieht die Punkteverteilung bei den Damen Süd folgendermaßen aus:

Rang Mannschaft
1 Münchener GC
2 GC Am Reichswald
3 GC St. Leon-Rot e.V.
4 GC Rheinhessen Wißberg
5 GC Olching

Der zweite Spieltag findet bereits kommenden Sonntag, am 29. Mai 2016 statt. Dann ist der GC St. Leon-Rot Gastgeber.

Mehr zum Thema Deutsche Golf Liga - Alle Informationen:

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News