Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Bedeutet die erneute Verletzung das Saison-Aus für Tiger Woods?

04. Aug 2014
Ob Tiger Woods die PGA Championship spielen wird, ist ungewiss. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Tiger Woods hat sich erneut am Rücken verletzt. Sowohl die PGA Championship als auch der Rest seiner Saison sind nun ungewiss.

Erschreckende Bilder am Sonntag beim WGC Bridgestone Invitational: Titelverteidiger Tiger Woods krümmt sich nach seinem Teeshot am neunten Abschlag vor Schmerzen und hat keine andere Wahl als das Turnier abzubrechen. Als er mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz gefahren worden ist, kann er kaum seine Golfschuhe ausziehen und muss sich an der Kofferraumklappe seines Wagens abstützen, um sich ein wenig zu erholen. Bilder, die unmittelbar die Frage aufwerfen: Ist Tiger Woods‘ Saison 2014 vorbei?

Ein Bunkerschlag war der Auslöser

Die erneuten Rückenkrämpfe wurden von seinem Bunkerschlag am zweiten Loch ausgelöst. Dort spielte er seinen Ball vom Rand eines Bunkers und stolperte rückwärts. Er selbst sagte später: „Ich weiß nicht, was da passiert ist. Ich habe den Rücken gestaucht und seitdem krampft es.“ Vorher hatte er ein Birdie gespielt und auch nach dem Zwischenfall versuchte er, seine Runde weiter zu absolvieren, aber sein Spiel litt merklich. An der 3 ging der Ball ins Wasser, an der 5, einem Par 3, landete er nach dem Drive noch fast 60 Meter vor dem Loch und aus einem Bunker links vom Grün an Loch 7 schlug er den Ball zurück aufs Fairway und kassierte ein Doppelbogey. Nach nur acht Löchern lag er bereits bei vier Schlägen über Par auf dem Platz, auf dem er im Laufe seiner Karriere acht Siege feiern konnte.


Woods hat bis Donnerstag Zeit, sich zu entscheiden

Das WGC Bridgestone Invitational war erst das dritte Turnier, an dem Woods nach seiner Bandscheiben-OP am 31. März dieses Jahres teilnahm. Drei Monate lang hatte er nach der Operation ausgesetzt. Bei seinen sechs gespielten Turnieren 2014 hatte er nur zweimal alle vier Runden absolviert. Ob er bei der PGA Championship an den Start gehen kann, ist noch ungewiss, nach seinem Auftritt am Sonntag allerdings scheint es unwahrscheinlich. Bis er am Donnerstag in Valhalla auf den Platz müsste (14:35 Uhr MESZ –> Tee Times der PGA Championship), auf dem er das Major schon einmal gewonnen hat, kann er sich noch gegen eine Teilnahme entscheiden.

Schlechte Aussichten für den Rest der Saison

Selbst wenn er es schafft, an der PGA Championship teilzunehmen, wird das Major höchstwahrscheinlich sein letztes Event in dieser Saison markieren, denn um es noch unter die ersten 125 Spieler im FedExCup zu schaffen und sich so für die kommenden Playoffs zu qualifizieren, müsste er das Turnier trotz seiner verletzungsbedingt schwachen Form gewinnen. Derzeit ist er vom 125. Sang-Moon Bae (410 Punkte) volle 365 Punkte entfernt. Nur ein Sieg könnte Woods noch in die Saisonfinals retten, selbst ein zweiter Platz würde hierfür nicht mehr genügen.

Auch ein Platz im amerikanischen Ryder-Cup-Team rückt für die Golfikone in immer weitere Ferne. Tom Watson hatte angekündigt, ihn als Captain’s Pick ins Team zu holen, „wenn er gesund ist und gut spielt“. Derzeit ist weder das eine noch das andere der Fall. Die erneute Verletzung am Rücken kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem Woods-Fans gerade die Hoffnung gefasst hatten, dass der Star tatsächlich genesen sei.


Tiger Woods' Verletzungsgeschichte

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News