Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wilson Staff C300 Hybrid

Wilson Staff bringt zur Saison 2018 das C300 Hybrid auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Die Schlagfläche wird aus 455 rostfreiem Stahl hergestellt. Dieser besondere Stahl ist 50% stärker als gewöhnlicher Stahl, weswegen man die Schlagfläche dünner gestalten kann, ohne dabei die gewünschten Eigenschaften zu verlieren. Außerdem können so fünf Gramm an Gewicht eingespart werden, die man an anderen Stellen im Hybrid eingesetzt hat, sodass man mehr Fehlerverzeihung erhält.

Wilson Staff C300 Hybrid

Auch im Hybrid finden die Power Holes ihren Platz. Diese besondere Technologie besteht aus Löchern, die um die Schlagfläche herum mit Urethan gefüllt sind. Das Urethan, was auch beispielsweise als Schalenmaterial in Golfbällen verwendet wird, ist ein Stoff, der sich leicht verformen lässt und von den Eigenschaften mit sehr hartem Gummi vergleichbar ist. Dadurch soll sich die Schlagfläche im Treffmoment stärker zusammenziehen. 

Dieses Zusammenziehen soll eine stärkere Entladung hervorrufen, was mehr Geschwindigkeit zur Folge haben soll. Da die Power Holes jedoch um die gesamte Schlagfläche verteilt sind, wird nicht nur der Sweet Spot mit Power ausgestattet. Besonders die Zonen auf der Schlagfläche, die nicht in der Mitte sind werden durch diese Technologie unterstützt, sodass der Hersteller mehr Fehlerverzeihung verspricht.

Das Wilson Staff C300 Hybrid wird es mit den Loftoptionen 17°, 20° und 23° geben. Linkshänder können nur zwischen dem 20° und 23° Hybrid wählen. 

Weitere Produkte in der Kategorie Hybrid