Aktuell. Unabhängig. Nah.

Kiffe Golf

Blog Single

KIFFE Golf stellt seine Trolleys ausschließlich in seiner Manufaktur in Deutschland her und will den beiden Marktführern Konkurrenz machen.

Das Unternehmen

KIFFE Golf ist der Dino, wenn es um Trolley-Herstellung in Deutschland geht. Nicht nur, aber vor allem E-Trolleys der neuen K-Serie stehen ganz oben auf der Referenzliste des süddeutschen Unternehmens. 

Jeder der Trolleys wird ausschließlich in der unternehmenseigenen Manufaktur im baden-württembergischen Deißlingen gefertigt. Dabei kann KIFFE nach eigenen Angaben auf fast jeden individuellen Wunsch eingehen, denn es wird nur von Hand gearbeitet. 

1990 entwickelte Horst-Gregor Kiffe den ersten E-Trolley in Deutschland. 20 Jahre später übernahm Thimo Berberich dann den Geschäftsbereich Kiffe Engineering GmbH, der heute Koffe Golf Manufaktur GmbH heißt.

Die neue Produktlinie

Mit der 2016 neu gestarteten Produktlinie der E-Trolleys will KIFFE den Transport von Golfbags auf dem Platz weiter vereinfachen. So besitzen die K-Trolleys eine eingebaute Kippschutzautomatik. Diese tritt automatisch in Kraft, sobald der Trolley mal auf einer Schräge unterwegs ist. Wird es zu schräg bei mehr als 30 Grad bleibt das Gerät stehen und verhindert so ein umkippen.

Auf die Verarbeitung ist man in Deißlingen besonder stolz: "flüsterleise und bärenstark". Zudem sei das verwendete Material, das zum Teil von Herstellern aus der Automobildbranche kommt, zu 100 Prozent recycelbar. 

Kiffe Golf Produkte in der Saison 2018