Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Duo führt bei abgebrochener Runde der AT&T National

29. Jun 2013
Es wurde am zweiten Tag der AT&T National relativ wenig Golf gespielt. Bei Abbruch wegen Regens und Gewitter führte ein amerikanisches Duo das Feld an (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Amerikanisches Duo liegt bei der AT&T National in Führung, als der zweite Tag wegen Regens und Gewitter abgebrochen wird.

Wieder einmal waren es nicht die Golfpros, die das Geschehen des Tages bei der AT&T National in Bethesda im US-Bundesstaat Maryland bestimmten, sondern die Launen des Wetters. Leider konnten nur wenige Starter ihre zweite Runde im Congressional Country Club beenden, weshalb der Blick auf das Leaderboard nur einen vorläufigen Eindruck vom Ergebnis liefert. Nach früher Unterbrechung des Spiels wegen Regens und Gewitter, führte beim endgültigen Abbruch vorläufig ein amerikanisches Duo das Feld an.

Roberto Castro und Jordan Spieth an der Spitze

Der US-Amerikaner Roberto Castro hatte bereits nach dem ersten Tag in Führung gelegen und konnte diese Position auch nach seinem zweiten Durchgang verteidigen. Anders als knapp die Hälfte der Golfer, konnte Castro seine Runde beenden und profitierte dabei von den npch trockenen Bedingungen auf dem Platz. Nach einem frühen Bogey konnte er im weiteren Verlauf sein persönliches Ergebnis nach 36 Bahnen durch drei Schlaggewinne auf insgesamt sieben unter Par steigern.


Die Führung teilt sich Roberto Castro dabei mit seinem Landsmann Jordan Spieth, der ebenfalls bis ins Clubhaus durchspielen konnte und mit einer 66er Runde eine sehr starke Leistung bot. Bogeyfrei und mit gleich fünf Birdies auf der Front Nine vergab der erst 19-Jährige auf der Back Nine mit neun Parspielen sogar eine höhere und vor allen Dingen alleinige Führung. Der Vorsprung der beiden, bevor die Runde Samstagmorgen beendet wird, betrug immerhin schon zwei Schläge.

Masterssieger Adam Scott mit Even-Par in Moving Day

Nach den Absagen von Tiger Woods und US-Open-Sieger Justin Rose ist der diesjährige Mastersgewinner Adam Scott aus Australien eins der großen verbliebenen Aushängeschilder der AT&T National. Am zweiten Tag kam er mit einer durchschnittlichen Leistung durch die Runde und lag am Ende genauso wie der prognostizierte Cut bei zwei über Par. Er muss also noch etwas warten und hoffen, dass sein Ergebnis für das Wochenende reicht.

Scotts Landsmann Marc Leishman kann hingegen mit vier über Par schon genauso die Abreise planen wie Der Amerikaner Hunter Mahan (+5).

Hier geht es zum Leaderboard.


Quicken Loans National - die Rückkehr von Tiger Woods

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News